04.11.11 14:34 Uhr
 242
 

Kanadas erste Siedler waren deutlich fruchtbarer als spätere

Laurent Excoffier von der Universität Bern und vom Schweizerischen Institut für Bioinformatik (SIB) untersuchte zusammen mit Wissenschaftler aus Kanada, inwieweit sich der Entdeckergeist der ersten Siedler auf die Population auswirkte.

Dazu wurden die Stammbäume von einer Million Menschen, die rund um Québec wohnen oder wohnten, anhand von Kirchenregistern untersucht. Die Daten reichen bis Anfang des 17. Jahrhunderts zurück, als die ersten Siedler Québec besiedelten.

Die Auswertung der Daten spricht ein eindeutiges Ergebnis. Die ersten Siedler hatten deutlich mehr Kinder und heirateten früher als später zugezogene Siedler. 40 Prozent hatten mehr als fünf Kinder. Somit gibt es noch heute Nachfahren der ersten Siedler in und um Québec.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Kanada, Siedler, Stammbaum, Ahnenforschung
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN