04.11.11 12:57 Uhr
 400
 

Bauer-Verlag reicht Klage gegen "Spiesser"-Jugendmagazin ein

Das Jugendmagazin "Spiesser" wurde vom Heinrich-Bauer-Verlag verklagt. Es gehe laut Angaben der "Süddeutschen Zeitung" um einen Wettbewerbsverstoß.

Aufgrund der gleichen Zielgruppe konkurrieren das Bauer-Produkt "Bravo" und das kostenlose Schülermagazin um Anzeigenkunden. Deren Buchung richtet sich nach der Auflagenzahl und der Bauer-Verlag zweifelt die hohen Auflagenzahlen von "Spiesser" an.

Die Bravo muss kostenpflichtig im Handel erworben werden, "Spiesser" wird dagegen kostenlos an Schulen verteilt. Daher zweifelt die "Bravo", dass das Schülermagazin nicht direkt im Altpapier landet sondern auch gelesen wird.


WebReporter: micluvsds
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Klage, Bauer, Verlag, Spießer
Quelle: www.spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.11.2011 12:57 Uhr von micluvsds
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Interessante Meldung. Ich persönlich kenne beide Zeitschriften und finde "Spiesser" wesentlich besser und zweifel daher nicht an den angegebenen Leserzahlen.
Kommentar ansehen
04.11.2011 13:03 Uhr von Rechthaberei
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Bei dem Magazin sitzen wohl kapitalistische: Spießer, Bravo.

[ nachträglich editiert von Rechthaberei ]
Kommentar ansehen
05.11.2011 16:59 Uhr von Der_Norweger123
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
gibt es nicht in D: gesetze gegen Werbung, komerzialismus o.ä in den Schulen?

Weil sonst währe doch die Gänge und Klassenzimmer idelle Werbeflächen. xD

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?