04.11.11 11:01 Uhr
 14.736
 

Rauschgift auf Bali: 14-jähriger Teenager fleht Richter an, er möchte nach Hause

Ein 14-jähriger Teenager aus Australien hat auf der Insel Bali den Richter angefleht, ihn mit seinen Eltern nach Hause gehen zu lassen. Er würde auch nie wieder im Leben ein Rauschgift anrühren.

Der Vater des Jungen sagte vor dem Gericht in Denpasar, sein Sohn wäre ein gutes Kind, das aber von Freunden irregeführt worden wäre. Er war im Besitz von 3,6 Gramm Marihuana.

Schließlich hätte sein Sohn schon die Schule wechseln müssen, wegen der falschen Freunde, die ihm Rauschgifte gaben. Sollte der Junge am kommenden Freitag verurteilt werden, könnte er für mehrere Jahre ins Gefängnis wandern. Allerdings könnte er auch frei kommen. Der Ausgang ist ungewiss.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Richter, Teenager, Bali, Rauschgift
Quelle: www.couriermail.com.au

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bochum: Uni-Vergewaltiger geschnappt - Er ist ein Flüchtling
Sexualmord in Freiburg: Innenausschuss-Vorsitzender kritisiert Verhalten der ARD
"The Green Hornet"-Star Van Williams im Alter von 82 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

27 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.11.2011 11:39 Uhr von CrazyWolf1981
 
+33 | -31
 
ANZEIGEN
Ich: hab mir als Freunde immer die ausgesucht, die mit sowas nichts zu tun haben. So bin ich immer gut gefahren. Mag man zwar weniger "Freunde" haben als andere, aber lieber richtige Freunde auf die man zählen kann. aber in Zeiten von Facebook und Co zählt halt Masse statt Klasse.
Kommentar ansehen
04.11.2011 11:44 Uhr von GroundHound
 
+33 | -6
 
ANZEIGEN
Vollkommen daneben: Der einzig richtige Weg, Jugendliche von Drogen abzubringen, ist Aufklärung.
Wenn man jemand einsperrt, weil er sich selbst geschädigt hat, ist das eine Gesinnungsrechtsprechung, mit der man nichts erreicht.

[ nachträglich editiert von GroundHound ]
Kommentar ansehen
04.11.2011 11:51 Uhr von Gierin
 
+45 | -4
 
ANZEIGEN
Hirn einschalten! Man weiss doch, dass in Ländern wie Indonesien, Malaysia, Singapur etc. bei drogendelikten hohe Strafen zu erwarten sind.

Also entweder verzichtet man eben die paar Tage auf seinen Stoff oder man macht wo anders Ferien!
Kommentar ansehen
04.11.2011 11:57 Uhr von Trueman80
 
+46 | -14
 
ANZEIGEN
Voll daneben: Ihr seid doch alle nicht ganz richtig. Der allgemeine Tenor hier, klingt danach als wäre der Junge völlig verloren und keiner kommt auf die Idee, mal zu hinterfragen, ob er so eine Strafe bei einem derartigen "Vergehen" verdient hätte.

Der hat kein Crack auf nem Schulhof verkauft und hängt auch nicht an der Nadel. Sondern hat ne Kifferphase wie hunderttausende Altersgenossen auch und damit geht die Welt noch nicht unter. Möchte nicht wissen wie viele von Euch, in einem ähnlichen Alter, schon mal sturzbesoffen gewesen sind. Fändet ihr es richtig dafür gleich auf Bali weggesperrt zu werden?!

Natürlich könnte aus der Kifferrei auch mehr werden, wie auch aus jedem Alkohol trinkenden Teen ein Alkoholiker werden kann. Passiert aber zum Glück doch eher selten.
Kommentar ansehen
04.11.2011 12:06 Uhr von gamer9991
 
+10 | -12
 
ANZEIGEN
Wegen 3,6 Gramm Gras kommt man als Jugendlicher in den Bau für mehrere Jahre? Was ist das für ein Land... Die Menge würde sogar in Deutschland unter "Eigengebrauch" definiert werden (und das heißt schon was). So ein Gerichtsverfahren samt Anhörung und Gefängnis kostet den Staat doch tausende und abertausende Euros...
Kommentar ansehen
04.11.2011 12:10 Uhr von MC_Kay
 
+7 | -8
 
ANZEIGEN
Teenager: "Ein 14-jähriger Teenager[...]"

Was ist man denn sonst, wenn man kein Teenager ist?
Kommentar ansehen
04.11.2011 12:17 Uhr von Marvolo83
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
@trueman80: Potenziell richtig, ABER WIR entscheiden nicht über das Schicksal des Jungen, sondern die Richter in Indonesien und die behelfen sich der dortigen Gesetze.
Wie auch schon geschrieben, weiß man, sicher auch als Australier, dass in den Tigerstaaten harte Drogengesetze gelten.

Außerdem, Tipp von mir, ist es KEINE gute Verteidigung zu sagen, dieser und jener machen etwas ähnliches und werden nicht bestraft.
Kommentar ansehen
04.11.2011 12:25 Uhr von heinzinger
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@MC_Kay: ein Jugendlicher vielleicht ;-)
Kommentar ansehen
04.11.2011 12:27 Uhr von cav3man
 
+13 | -10
 
ANZEIGEN
1. Für 3,6g Marihuana in den Bau ist total sinnlos und bestimmt nicht förderlich für einen 14 jährigen...

2. Marihuana ist kein RauschGIFT sondern ein RauschMITTEL
Kommentar ansehen
04.11.2011 12:27 Uhr von d0ink
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Idioten Dafür gibts dort scheinbar massenweise gepanschten Alkohol... wenn man Google Glauben schenken kann. Aber 3,6g Gras geht natürlich gaaaar nicht ist ja viel gefährlicher :D
Kommentar ansehen
04.11.2011 12:41 Uhr von dragon08
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn ich in einem Land Urlaub mache muß Ich die Gesetze dieser Länder achten , sonst geht es daneben.In einem Land gehst Du wegen 3,6g Hasch in den Knast , in einem anderen land für einen eingesteckten Stein.
So ist es nun mal !
Wir wollen ja auch , das Touristen die Gesetze von Deutschland einhalten.
Kommentar ansehen
04.11.2011 12:45 Uhr von hnxonline
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Einen 14 Jährigen wegen das bisschen Gras in den Bau zu stecken ist vollkommen über das Ziel hinausgeschossen. Ich bin zwar dafür das Cannabis legalisiert werden sollte, aber dies sollte dann nur Leuten über 18 Jahren erlaubt sein.

Ich fände es angebrachter wenn der Jugendliche eine Suchtklinik aufsuchen müsste. Nicht um sich behandeln zu lassen sondern als Abschreckung um sich das Ergebnis von Drogenmissbrauch anzusehen. Vielleicht sollte er dort auch einfach mal einen Tag lang dem Personal unter die Arme greifen.

Meiner Meinung nach würde diese Erfahrung Jugendliche viel mehr von Drogen (jeglicher Art) abschrecken als es ein Gefängnisaufenthalt tun würde.
Kommentar ansehen
04.11.2011 13:04 Uhr von muhschie
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
unglaublich: welche Kommentare ich hier leider in der Überzahl lesen muß.
Führt euch doch einfach mal ne Cannabisblüte anstatt eines Stockes in den Anus hinein.

Und NEIN, ich befürworte es nicht das ein 14-jähriger kifft.

[ nachträglich editiert von muhschie ]
Kommentar ansehen
04.11.2011 13:10 Uhr von JesusSchmidt
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@Trueman80: also eigentlich gehört es zum allgemeinwissen, dass es diverse länder mit harten gesetzen gegen drogen gibt. die dumpfbacke hat sich halt für schlau gehalten und nicht geglaubt, erwischt zu werden.

ich fühle mich hier schon nicht wirklich frei - da würde ich doch nicht in länder reisen, wo die allgemeine lag NOCH SCHLIMMER ist.

das unwort "teenager" sollte in ernstzunehmenden deutschen medien nicht verwendet werden. sn zählt ja zum glück nicht dazu. :)
Kommentar ansehen
04.11.2011 13:13 Uhr von muhschie
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@hnx: Du hast damit natürlich Recht aber die Rechtsfolgen sollten doch für mündige Menschen gelten.
Ich sehe das als kindliche Dummheit. Durch Festnahme etc. wird er sicherlich genug lernen.
Kommentar ansehen
04.11.2011 13:54 Uhr von RoB-D
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
da kann man nur sagen: Bali ist behindert!

Fürsn ne geringe menge im TV sagten sie 12 Jahre Haft

1. Nix schlimmes

2. geringe menge

3. ausländer

Man sollte endlich mal regeln das ausländer nicht nach landesregeln verurteilt werden dürfen .... so ein schwachsinn
Kommentar ansehen
04.11.2011 14:09 Uhr von Götterspötter
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
@cav3man ???? ähm .... zu deinem Punkt 2 *klugscheissmodus on

du drehst dir die Worte auch so wie du es brauchst :) gelle ?

Es gibt nur einen Unterschied zwischen "Gift" und "Mittel" ... das ist die Dosierung !!!

Ein KopfschmerzMittel ist nur so lange kein Gift solange du die rnicht 200 Tablettem Aspirin gleichzeitig reinhaust !!!
Aspirin würde dir die Leber vergiften und zu einem Herzstillstand durch die blutverdünnende Wirkung führen. Ganz zu schweigen was es in deinem Gehirn anrichten würde !

Genauso kannst du dich mit zu viel Marihuana vergiften !
THC ist zwar nicht toxisch und wird vom Körper gut angebaut - dennoch kann die positive Wirkung als Heilpflanze für das Nervensystem bei längerer Überdosierung genau das Gegenteil bewirken (Wie das mit allen Heilmitteln ist).

Und sag jetzt nicht "Quatsch" !
Wir haben hier ganz in der Nachbarschaft eine Klinik mit solchen THC-Zombies, die durch den Park laufen ... mit Bäumen reden und die Themperatur des Strassenbelags messen ..... :)

Also Vorsicht - mit der "Marihuana ist nicht gefährlich" Lüge !
Kommentar ansehen
04.11.2011 14:18 Uhr von Expat
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Nun ja: wer auf Bali Drogen anfasst ist selbst schuld. Noch dazu als Australier :-D die sollten es doch nun am besten wissen. Einmal durch die Jl. Legian gehen und jeder dritte quatscht einen an mit "Hasch , Mr. Hasch?" Das Problem: 2/3 der "Dealer" sind Polizisten und das andere drittel Informanten. Für jeden "gefangen" Drogen User gibts ja auch ein wenig Taschengeld von der Polizei, welche Ihrerseits den Verdächtigen dann auch erstmal nach seinen finanziellen Mitteln befragt. Hat er Geld ist fein, hat er keins --> ab ins Hotel Kerobokan (Knast) Wenn denn auch erstmal jemand gefasst wurde und/oder nicht zahlen will/kann wird er schön präsentiert in einer äußerst unfeinen Art und Weise.

Ich hab da 6 Jahre lang gelebt und einiges gesehen wie in solchen Fällen gehandelt wird.
Kommentar ansehen
04.11.2011 14:42 Uhr von cav3man
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Götterspotter: Ich gebe dir im Prinzip recht... wenn man auf die Terminologie beharrt.

Aber das war nicht unbedingt Sinn und Zweck meines Kommentars. Bei Cannabis ist es schwer es zu einem Gift zu machen. Natürlich gibt es Menschen die es damit übertreiben und das ist nicht gut. Aber wieviele sind das im Vergleich zu allen die Cannabis rauchen. Ich tippe auf weniger als 1 Promille. Zumal viele die in solchen Kliniken sind nicht alleine Probleme mit Cannabis haben sondern Polytox sind.

Gleicherweise sollte man dann in den Nachrichten Alkohol auch als Rauschgift bezeichnen genauso wie viele andere Substanzen auch, was ich aber noch nie gelesen habe und hier liegt die Quote imho deutlich höher. Zumal es bei Alkohol auch dramatisch einfacher ist eine Vergiftung zu erreichen.

"Also Vorsicht - mit der "Marihuana ist nicht gefährlich" Lüge !"
Das habe ich nie behauptet. Mir sind die Risiken und Gefahren von THC durchaus bekannt.
Das Gegenteil zu behaupten ist aber auch nicht sinnvoll also THC zu verteufeln und das tut meiner Meinung nach der Begriff Rauschgift.
Kommentar ansehen
04.11.2011 15:29 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ziemlich Rückständig daunten.
Kommentar ansehen
04.11.2011 18:08 Uhr von Luisaza
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Götterspötter: Die Dosis mag theoretisch das Gift machen, aber praktisch ist es pure Fantasie auch nur in die Nähe der lethalen Dosis von THC heranzukommen als Mensch.
Die Wirkliche Gefahr von Cannabis ist, dass es als Auslöser von bereits schlummernden geistigen Erkrankungen dienen kann, aber das ist auch schon alles. Der potentielle Kreis der Leute, die davon betroffen sind ist statistisch nicht relevant.
Was man von den (reversiblen!) Folgen von erhöhtem Cannabiskonsum hält (Faulheit, Unzuverlässigkeit) sei jedem selbst überlassen, Fakt ist aber, dass alle anderen Drogen (inklusive allem was legal erhältlich ist) in sachen Gefahrenpotential Cannabis so weit hinter sich zurücklässt, dass metaphorisch ein ganzes Universum dazwischen passen würde.
Kommentar ansehen
04.11.2011 18:18 Uhr von doil
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Rauschgift auf Bali? Bin ich der einzige, der bei diesen Worten gedacht hat, die hätten auf Bali ein Meth-Labor hochgenommen oder etwas in der Art? :P

Btw: Wenn Gras schon als "...gift" bezeichnet wird, was ist dann Alkohol? Ne Massenvernichtungswaffe? oO ;o)
Kommentar ansehen
04.11.2011 19:18 Uhr von hnxonline
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
trulla1980: "er wollte das ja so
die heut 14 jährigen kiffen huren rum schlagen pöbeln
rauben ältere menschen aus machen nur scheiss
nun da gibts halt ma ein wenig haft "

und alle Amerikaner sind schießwütige Fettsäcke,
die Deutschen alles Nazis und die Polen klauen alles was nicht auf drei auf den Bäumen ist...

Schön wenn man es sich so einfach machen kann.
Kommentar ansehen
04.11.2011 20:31 Uhr von Neapolitaner
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
jesus: wenn ich schon den Begriff Rauschgift höre, drehen sich bei mir die Zehennägel hoch. Diesen Begriff gibt es nicht... die einzigen Drogen die man so nennen könnte wäre unter anderem wohl Alkohol und Engelstrompete.

Abgesehen davon halte ich eine hohe Strafe als angemessen. Wie bereits erwähnt reagieren die Tigerländer äußerst extrem auf Königsbeleidigung und Drogenimport. Hätte er sich früher überlegen sollen, man kann es auch einfach übertreiben...
Kommentar ansehen
04.11.2011 23:18 Uhr von spoonyluv
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Witzig Die Meisten die hier Cannabis verteufeln, sind nicht mal wirklich der deutschen Rechtschreibung mächtig :)

Zum Thema: Klar muss (bzw. sollte) man immer die jeweiligen Gesetze des Landes achten. Dennoch finde ich, dass jemand für 3,6 Gramm Marijuana - dazu noch als Teenager - in den Knast soll mehr als nur lächerlich.

Nehmen wir mal an, anstatt Marijuana wäre es Alkohol. Wieviele Leute würden sagen, "Wie? Der soll für ne Flasche Wodka Jahrelang in den Knast?"? Da geht es auch um Verhältnismäßigkeit. Und die ist absolut nicht gegeben. Und im Endeffekt ist Alkohol nur das Rauschgift (ja auch Alkohol, wenn Cannabis es sein soll), was sich eben gesellschaftlich durchgesetzt hat. Ich selber und auch viele Wissenschaftler und Mediziner halten Alkohol für die weitaus gefährlichere Droge.

Und zum Abschluss: Meiner Meining nach sollte man Drogen zum größten Teil legalisieren und dadurch die Ausgabe verstaatlichen. Nicht mal wegen den Einnahmen, sondern weil man dadurch einen großen Teil der Drogenkriminalität eindämmen könnte (bye bye Einnahmen für die organisierte Kriminalität) und auch, um die Reinheit bzw. die Qualität der Rauschgifte kontrollieren zu können. Prohibition bringt imho mehr Probleme als Vorteile.

Refresh |<-- <-   1-25/27   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lady Gaga wurde vergewaltigt und leidet an PTSD
Arzt von Astronautenlegende Buzz Aldrin heißt David Bowie
Bochum: Uni-Vergewaltiger geschnappt - Er ist ein Flüchtling


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?