04.11.11 09:49 Uhr
 246
 

Nepal: Schlechtes Wetter am Mount Everest - 1.200 Bergsteiger sitzen fest

Wegen des schlechten Wetters sitzen etwa 1.200 Bergsteiger am Fuße des Mount Everest fest. Seit etwa vier Tagen harren sie am Tenzing-Hillary-Flughafen aus. Einige der Gestrandeten konnten am Freitag mit Hubschraubern ausgeflogen werden.

Der Flughafen der nepalesischen Stadt Lukla ist der einzige Flughafen in der Nähe des Mount Everest, dem höchsten Berg der Welt. Auch Sherpas und Bergführer sitzen dort wegen dem schlechten Wetter fest.

Die Ortschaft Lukla liegt in einer Höhe von 2.800 Metern. Die gestrandeten Bergsteiger schlafen derzeit auf dem Flughafen, in Zelten oder in den Speisesälen der Hotels in Lukla.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Wetter, Nepal, Bergsteiger, Mount Everest
Quelle: www.washingtonpost.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.11.2011 10:28 Uhr von usambara
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.11.2011 10:50 Uhr von gugge01
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Da können die Temperaturen ruhig noch etwas fallen: 1200 neue Feinfrostpäcken als Tribut an die Mächte der Berge sollte allen Möchtegern-„Helden“ vielleicht etwas Demut vor der Natur lernen.
Kommentar ansehen
04.11.2011 13:26 Uhr von maki
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ich wills mal só ausdrücken: Na und?
Wen juckts?

:-D
Kommentar ansehen
06.11.2011 16:08 Uhr von Serverhorst32
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
haha noobs: kann mir nicht passieren weil ich nicht nach italien fahre. ist eh bald pleite und fliegt aus der eu

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?