04.11.11 06:30 Uhr
 170
 

Erneute Selbstverbrennung einer Nonne aus dem Tibet wegen China

Die jahrelange Unterdrückung der Tibetaner durch die Chinesen hat schon wieder zu einer Selbstverbrennung aus Protest geführt.

Eine 35-jährige Nonne hat sich auf einer Brücke mit Kraftstoff übergossen und dann angezündet. Nach Angaben der Nachrichtenagentur Xinhua verstarb die Frau an den enormen Brandverletzungen.

Bei ihrer Tat soll die Geistliche "Lang lebe der Dalai Lama" und "Lasst den Dalai Lama nach Tibet zurückkehren" gerufen. Bereits elf Personen haben sich in diesem Jahr schon aus Protest gegen China verbrannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: China, Tibet, Nonne, Selbstverbrennung
Quelle: www.allgemeine-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: ADAC darf seinen Vereinsstatus behalten
Giftgas: Terroristen können tödliche Chemikalien gegen Bevölkerung einsetzen
Dresden: Ermittlungen gegen Richter nach AfD-Rede wegen Volksverhetzung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Ronaldo könnte bald heiraten