03.11.11 23:38 Uhr
 647
 

Po-Jubel: Iranischen Fußballspielern drohen jetzt sogar Peitschenhiebe

Zwei iranische Profifußballer wurden vorläufig aus der Nationalmannschaft des Irans ausgeschlossen, weil einer beim Torjubel einem anderen an den Po gefasst hatte (ShortNews berichtete). Doch nun könnte die Aktion auch noch ein juristisches Nachspiel haben.

Im Iran könnte das als Verbrechen angesehen werden: "Verletzung der öffentlichen Keuschheit". Auf dieses Vergehen stehen nach den Worten eines iranischen Richters bis zu zwei Monate Gefängnis und 74 Peitschenhiebe.

Bei einem ehemaligen iranischen Trainer stößt diese Ansicht allerdings auf Unverständnis. Mit sarkastischen Worten kritisiert er die konservativen Kräfte des Landes: "Aber wenn es euch danach besser geht, solltet ihr die beiden gleich hinrichten."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Iran, Po, Jubel, Peitschenhiebe
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2. Bundesliga: Darmstadt gewinnt gegen den FC St. Pauli
Fußball: Werder Bremen und Trikotsponsor Wiesenhof verlängern den Vertrag
Fußball: Gonzalo Castro wirft Ousmane Dembélé vor, dem BVB-Team zu schaden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.11.2011 00:04 Uhr von Boron2011
 
+5 | -10
 
ANZEIGEN
Israel lechzt nach Krieg mit dem Iran, Amerika wetzt die Säbel und die Springer Medien trommeln schon mal die Buschtrommeln, um hier für Rechtfertigung eines Krieges zu trommeln ...

sorry, aber anders kann ich derartige News in der aktuellen Zeit leider nicht einordnen. Hetze, egal wohin man blickt ...
Kommentar ansehen
04.11.2011 00:29 Uhr von Bastelpeter
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Iran in der Steinzeit: Israel, UK etc. wollen Iran mit einem Nuklearkrieg in die Steinzeit versetzen... Ist das eigentlich noch noetig? Dieses Land ist dort bis heute stehengeblieben.
Kommentar ansehen
04.11.2011 00:49 Uhr von Perisecor
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
@ Boron2011: Und du versuchst hier, solche iranischen Auswüchse zu rechtfertigen.

Ganz großes Kino - da ist mir sogar die Bild lieber als du.
Kommentar ansehen
04.11.2011 01:21 Uhr von ITler84
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Unverständnis: 74 Peitschenhiebe + 2 Monate iranisches Gefängnis ist doch eine Hinrichtung.

Ich kann mir zumindest nicht vorstellen wie man das überleben soll als "normaler" Mensch.
In meiner Vorstellung werden diese Iraner bereits als Kind daran gewöhnt Schläge zu kassieren, Gewalt gehört einfach zum Iran wie Wasserstoff zu H2O.
Kommentar ansehen
04.11.2011 08:52 Uhr von Boron2011
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@Perisecor: "Und du versuchst hier, solche iranischen Auswüchse zu rechtfertigen."

... sagt der richtige. Deine Kommentare unter entsprechenden News sprechen für dich. Dann weiter viel Spass mit den Springer Medien, da bist du in bester Gesellschaft.

[ nachträglich editiert von Boron2011 ]
Kommentar ansehen
04.11.2011 09:19 Uhr von machi
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Boron2011: So nicht ganz richtig,
Israel will den Schlag gegen die Nukleareinrichtungen
Obama will keinen neuen Krieg, der Wahlkampf steht bevor und das kann er dem Volk so nicht verkaufen ...
Kommentar ansehen
04.11.2011 09:28 Uhr von Urrn
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@machi: Ich bin der Ansicht, dass niemand, nicht einmal Israel jetzt oder später, einen Krieg mit dem Iran wirklich will.
Dabei gehts nicht nur um "es dem Volk verkaufen" zu können, sondern um die wirtschaftlichen Auswirkungen.
Die Ölexport-Ausfälle, die aus einem Angriff unweigerlich resultieren würden, hätten anders als der Libyen-Konflikt weitreichende Folgen für die globale Wirtschaft und ein schneller Krieg gegen den Iran ist nicht zu machen.

Aufgrund der wirtsch. Folgen hätte das rohstoffhungrige China ein gehöriges Wörtchen mitzureden, mit dem roten Riesen wird man es nicht derart verscherzen wollen.

Summa sumarum, ich halte den Iran für derartige Scharmützel für eine Nummer zu groß, daher glaube ich nicht dass ein Krieg in den nächsten Jahren eintreffen wird.

Ach, und auch mal aufs Thema zurückzukommen: Mittelalter. Mittelalter mit Baukränen. Und jeder sollte mittlerweile wissen, was das bedeutet.
Kommentar ansehen
04.11.2011 10:49 Uhr von Boron2011
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@machi: Dann lies dir zu dem Thema mal meinen Beitrag hier durch:

http://www.shortnews.de/...

Mir ists wurst, ob Israel im Iran eine Bedrohung sieht. Die Frage die sich eher stellt, ist wer hier eher eine Bedrohung für die Völker der Welt darstellt.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Social Media: Sängerin Taylor Swift entfernt alle Fotos
Thüringen: Ramelows Rot-Rot-Grüne Mehrheit hängt an Ex-AfD-Abgeordneten
Der A a a a a Very Good-Song erobert die iTunes-Charts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?