03.11.11 18:34 Uhr
 457
 

Nigeria: Behörde entdeckt Geisterangestellten - Baby bezieht Staatsgehalt

Auf der Suche nach Korruption im Staat haben nigerianische Ermittler herausgefunden, dass ein Baby Gehalt vom Staat bezieht.

Das ein Monate alte Kind habe sogar ein Diplom, wie in seiner Akte zu lesen war.

Nigerianische Beamte tragen oft Ehefrauen und Kinder in die Gehaltslisten ein, so dass der Behördenapparat extrem aufgebläht ist und Zahlungen zu Unrecht geleistet werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Baby, Behörde, Nigeria, Lohn, Angestellter
Quelle: www.tt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leipzig: Mensch gegen Affe - Zoff zwischen Zoo-Direktor und Zotteltier
Texanerin unterzieht sich acht Schönheits-OPs, um wie Melania Trump auszusehen
UFC-Fighterin macht sich während Kampf vor laufenden Kameras in die Hose

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.11.2011 18:35 Uhr von Bayernpower71
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
falsches Land ausgesucht: in Griechenland hätten die das die nächsten 50 Jahre nicht bemerkt.

Achtung: Ironie
Kommentar ansehen
03.11.2011 18:47 Uhr von Klassenfeind
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Woher weist Du das !?? Beweise ?? @ über mir..

[ nachträglich editiert von Klassenfeind ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stiftung Warentest: Die günstigste Sonnencreme schneidet am besten ab
Fußballnationaltrainer Joachim Löw fordert harte Strafen für dopende Kicker
"Die Lochis" spielen in ARD-Seifenoper "Sturm der Liebe" mit


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?