03.11.11 16:05 Uhr
 198
 

Eurokrise macht TV Hersteller Loewe enorm zu schaffen

Dem fränkischen Traditionsunternehmen Loewe macht die momentane Eurokrise schwer zu schaffen. Die Kaufzurückhaltung der Menschen lässt die Verluste in die Höhe schnellen.

Der Verlust wuchs in den ersten neun Monaten des Jahres von 9,1 Millionen auf nun 11,7 Millionen Euro. Das teilte das Unternehmen heute im Firmensitz in Kronach mit.

Der Gesamtumsatz rutschte um 13 Prozent auf 186 Millionen Euro ab. Nun will man bei Loewe mit 3D-Geräten versuchen, der Krise zu entfliehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: TV, Hersteller, Eurokrise, Loewe
Quelle: www.derwesten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sechs Milliarden Dosen verkauft: Red Bull mit Rekordumsatz
Donald Trump stoppt den Import von Zitronen aus Argentinien
Kündigungswelle bei Microsoft: Auch ein Publikumsliebling von Events betroffen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

3D-TV: LG und Sony verabschieden sich von der 3D-Technik
Virus H5N5: Landwirtschaftsminister Habeck befürchtet neue Seuchenwelle
Bericht des Wehrbeauftragten: Reform der Bundeswehr viel zu langsam


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?