03.11.11 15:29 Uhr
 370
 

Israel: Zwei irisch-kanadische Schiffe werden Freitag Gaza-Blockade brechen

Ein irisches und kanadisches Schiff mit Ladungen humanitärer Hilfe für Gaza-Bewohner werden am kommenden Freitag an der Küste der palästinensischen Enklave ankommen. Beide werden versuchen, Israels Blockade des Gazastreifens bei Amjad al-Shawa zu brechen.

Das kanadische Boot Tahrir (Befreiung) und das irische Boot Saoirse (Freiheit) nebst 27 ausländischen Aktivisten, verließen am gestrigen Mittwoch den Hafen von Fethiye in der südwestlichen Türkei.

Journalisten vom TV-Kanal Al Jazeera und Vertreter kanadischer und israelischer Medien sind unter den Passagieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Israel, Schiff, Gaza, Blockade, Gazastreifen
Quelle: en.rian.ru

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Rostock: Gleichstellungsbeauftragte findet Bikinis sexistisch und rassistisch
Donald Trump kippt Verbot von Plastifkflaschen in US-Nationalparks

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.11.2011 16:17 Uhr von kingoftf
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Nicht "werden ...brechen": Sondern "werden VERSUCHEN ....zu brechen"

Kleiner, aber feiner Unterschied
Kommentar ansehen
03.11.2011 16:31 Uhr von Konstantin.G
 
+7 | -9
 
ANZEIGEN
bei den wilden schießwütigen Cowboys: ein gefährliches Unterfangen. Hoffentlich haben die alle eine Lebensversicherung abgeschlossen.
Sollte es zu Gewalt kommen, wird Israel die ganzen Australier, Kanadier usw alle zu Terroristen erklären mit angeblichen Verbindungen zu irgendwelchen Organisationen.
Kommentar ansehen
03.11.2011 16:39 Uhr von Boron2011
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
ich werde gespannt verfolgen, wie Israel mit diesem Schiff verfahren wird.
Kommentar ansehen
03.11.2011 17:19 Uhr von Konstantin.G
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
benjamin: ^^

+
Kommentar ansehen
03.11.2011 18:21 Uhr von usambara
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
wenn sie denn überhaupt den Heimathafen auslaufen und vorher nicht vom Mossad versenkt oder sabotiert werden.
http://www.tagesanzeiger.ch/...
Kommentar ansehen
03.11.2011 19:56 Uhr von sabun
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Diesmal wird Israel: anz friedlich und fein reagieren. Den gegen Kanada und Irland wird man sich die Hände nicht verbrennen wollen

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Diese Uni bringt den Studenten Caipirinha bei
AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?