03.11.11 14:27 Uhr
 8.972
 

Hells Angels-Mitglied erschoss Polizisten und wurde freigesprochen

Der Rocker Karl-Heinz B., welcher der Organisation "Hells Angels" angehört, wurde nun nach der ersten Verurteilung freigesprochen. Achteinhalb Jahre Haft lautete das erste Urteil im März 2010.

Der Angeklagte habe durch eine vergläserte Tür einen Polizisten erschossen. Am Tattag versuchte das SEK der Polizei das Hells Angels-Mitglied zu verhaften. Dieser war in der Annahme, dass es sich um die konkurrierende Gruppe "Bandidos" handelt, welche ihn und seine Verlobte töten wollte.

Als auf "Verpisst euch!" keine Reaktion erfolgte, schoss das Hells Angels-Mitglied durch seine Haustür. Der Rocker wurde nun vom BGH wegen irrtümlicher Notwehr freigesprochen. Der BGH argumentiere, dass der Rocker nicht seine Position verraten wollte und deshalb keinen Warnschuss abgeben konnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: s4ger
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Polizist, Mitglied, BGH, Freispruch, Hells Angels
Quelle: www.stern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erkrath: Libanesische Großfamilien und Hells Angels prügeln sich um Parkplatz
Hat Volks-Rock’n’Roller Andreas Gabalier Hells Angels als Security?
Aachen/Hells Angels: Freispruch trotz Kopfschuss

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

33 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.11.2011 14:31 Uhr von StefanPommel
 
+43 | -14
 
ANZEIGEN
Seltenheitswert! Selten, dass Richter noch Menschen ein Recht auf Notwehr einräumen!
Im Normalfall muss man ja erst mal hinüberströmt in der Ecke liegen, bevor man vielleicht ein Schimpfwort äußern darf.
Kommentar ansehen
03.11.2011 14:31 Uhr von StefanPommel
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
Ahgr: Doppler ;)

[ nachträglich editiert von StefanPommel ]
Kommentar ansehen
03.11.2011 14:36 Uhr von erw
 
+30 | -7
 
ANZEIGEN
ziemlich verfahrene sache ich möchte nicht der richter sein für sowas.
Kommentar ansehen
03.11.2011 14:49 Uhr von Nerdi
 
+16 | -11
 
ANZEIGEN
hells angels: brauchen keinen waffenschein?
Kommentar ansehen
03.11.2011 14:57 Uhr von das kleine krokodil
 
+46 | -4
 
ANZEIGEN
@Nerdi: die Waffe war legal sagt zumindest die Gewerkschaft der Polizei: "Für die Gewerkschaft der Polizei sei es ein Skandal, dass ein führendes Mitglied einer als hochkriminell bekannten Rockerbande in den Besitz legaler Waffen kommen konnte."
http://www.gdp.de/...

Wobei man natürlich schon fragen darf warum zur Hölle haben die Polizisten nicht auf den Satz "Verpiss Dich" reagiert und ganz klar gesagt, dass sie Polizisten sind, dann währe vermutlich nichts passiert. Und ob es überhaupt nötig war zu versuchen mitten in der Nacht die Tür aufzubrechen, anstatt zu klingeln ist sicherlich auch eine Berechtigte Frage.
Kommentar ansehen
03.11.2011 15:11 Uhr von Alh
 
+7 | -44
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.11.2011 15:18 Uhr von vandeelen
 
+31 | -5
 
ANZEIGEN
juristisch einwandfrei: Da sich der Täter offenbar in einem Erlaubnistatbestandsirrtum befand, ist ja wohl nur logische Schlussfolgerung ihm vom Vorwurf eines VORSATZ-Deliktes freizusprechen. Viele scheinen hier aber wohl zu verkennen, dass er natürlich aufgrund dieser Umstände wegen fahrlässiger Tötung bestraft wird. Das Wort Freispruch ist in dieser "news" ein wenig irreführend.
Kommentar ansehen
03.11.2011 15:22 Uhr von kingoftf
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Ich würde: wahrscheinlich, wenn ich begründeten Schiss vor den Bandidos hätte, mich auch wundern, wenn mitten in der Nacht jemand mit einem Rammbock an meiner Tür klopft und dann auch zu Mitteln greifen, um mich zu wehren. In dem Fall ist es natürlich tragisch, dass es dabei zu einem Todesfall kam.
Mich wundert weiterhin, warum ein Mitglied der SEK keine Schusssichere Weste anhat, wenn er bei den HE klingelt.....


Wir hatten hier vor ein paar Tagen einen ähnlichen Fall, 2 Jugendliche, wahrscheinlich hackedicht, klingeln morgens um 04:30 (!!!) mitten in der Pampa bei dem Besitzer einer Finca, wo denn in der Gegend eine Party wäre.

Der wähnte wahrscheinlich das Ende der Welt und hat dem Auto der Jugendlichen eine Ladung Schrot verpasst.
Nix passiert, außer ein paar Löcher im Blech, aber das hätte ähnlich wie bei diesem Fall ausgehen können
Kommentar ansehen
03.11.2011 15:30 Uhr von Perisecor
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
Mich würde interessieren, welche juristischen Kenntnisse User wie StefanPommel oder Alh haben.

Irgendwie muss man ja zu solch bescheuerten Schlüssen kommen.


Aber hey, wen interessieren schon §§ 32 ff. StGB wenn man blöde herumnölen kann.


@ vandeelen

Man darf in Deutschland niemanden wegen eines Verbrechens zweimal anklagen. Ob eine Anklage auf fahrlässige Tötung erfolgreich wäre, wage ich persönlich zu bezweifeln - die seltene Anwendung des § 222 StGB im Zusammenhang mit ähnlichen Fällen dient dazu als Anhaltspunkt, genau so, wie die Fahrlässigkeit nach dem vielzitierten § 276 II BGB nicht unbedingt zutreffend ist.

[ nachträglich editiert von Perisecor ]
Kommentar ansehen
03.11.2011 15:43 Uhr von Dracultepes
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Ein gutes Urteil.
Kommentar ansehen
03.11.2011 15:54 Uhr von sundiego
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
kingoftf: "Mich wundert weiterhin, warum ein Mitglied der SEK keine Schusssichere Weste anhat, wenn er bei den HE klingelt....."

Natürlich hatte er eine schusssichere Weste, aber die hilft auch nichts wenn man grad seitlich zur Tür steht. Glaube jedenfalls, dass es so war. Ziemlich unglückliche Situation jedenfalls.


@das kleine krokodil

"Wobei man natürlich schon fragen darf warum zur Hölle haben die Polizisten nicht auf den Satz "Verpiss Dich" reagiert und ganz klar gesagt, dass sie Polizisten sind, dann währe vermutlich nichts passiert. Und ob es überhaupt nötig war zu versuchen mitten in der Nacht die Tür aufzubrechen, anstatt zu klingeln ist sicherlich auch eine Berechtigte Frage. "

Es war das SEK!! Hast schonmal gesehen, dass das SEK klingelt und freundlich fragt ob sie die Person festnehmen dürfen? Wenn er Nein sagt, gehen sie wieder?
......
Die werden sich schon was dabei gedacht haben, die machen das nunmal tagtäglich.
Kommentar ansehen
03.11.2011 15:59 Uhr von Johnny Cache
 
+4 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.11.2011 16:09 Uhr von Perisecor
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
@ Johnny Cache: Du hast halt völlig außer Acht gelassen, dass er zurecht einen Angriff einer feindlichen Gang vermutet hat.

Schämen muss man sich daher für fachfremde Leute wie dich, die sich anmaßen über solche Dinge zu urteilen, ohne auch nur den Fall verstanden zu haben - von der Begründung der Entscheidung ganz zu schweigen.
Kommentar ansehen
03.11.2011 16:22 Uhr von Dracultepes
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
"Hierauf sowie auf das Einschalten des Lichts reagierten die SEK-Beamten nicht; sie gaben sich nicht zu erkennen und fuhren fort, die Türverriegelungen aufzubrechen."

"Das Geschoss durchschlug die Verglasung der Tür, drang durch den Armausschnitt der Panzerweste des an der Tür arbeitenden Polizeibeamten ein und tötete diesen."

http://www.lawblog.de/...
Kommentar ansehen
03.11.2011 16:23 Uhr von iarutruk
 
+3 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.11.2011 16:26 Uhr von Dracultepes
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
@iarutruk: "ok, dieser mann hatte berechtigt eine waffe (waffenschein) dann berechtigt ihn niemals eine gelegenheit auf einen menschen zu schießen. "

Doch wenn er sein Leben bedroht sieht berechtigt ihn das. Nennt sich Notwehr. Und die Polizei hat nun nicht gerade wenig zu dieser Gegebenheit beigetragen.
Kommentar ansehen
03.11.2011 16:29 Uhr von Perisecor
 
+13 | -6
 
ANZEIGEN
@ iartruk: Und mal wieder ein extrem geistreicher Kommentar von dir.

"von manchen usern ein gedanklicher schrott verbreitet"

Sagt der Typ, der von deutschen Gesetzen und juristischen Prüfungen keinerlei Ahnung hat. Nein, im Gegenteil, sogar noch massiv unterstreicht, wie blind und unwissend er eigentlich unterwegs ist.


"dann berechtigt ihn niemals eine gelegenheit auf einen menschen zu schießen"

Das sieht der BGH offensichtlich anders. Und der BGH > du.


"die hell angels stehen in der öffentlichkeit in einem schlechten licht"

Und deswegen müssen sie sich von den Bandidos abknallen lassen bzw. dürfen sich generell nicht zur Wehr setzen? Du forderst also, diesen Leuten ihre Menschenrechte abzuerkennen, weil ihre Organisation deiner Meinung nach einen schlechten Ruf hat? Ernsthaft?


"den richter, der diesen mörder freigesprochen hat, sollte mit ihm 15 jahre zusammen in einer zelle sitzen. "

Was wäre die Anspruchsgrundlage dafür?

Und warum bezeichnest du diesen Mann als "Mörder"?
http://dejure.org/...
Welche(s) Mordmerkmal(e) hat er denn deiner Meinung nach so erfüllt?


"hätte ich heute etwas gegessen alles ieder hochkommen würde"

So geht´s mir lustigerweise bei jedem deiner Kommentare. Immer, wenn ich denke, es geht nicht blöder, tauchst du auf und versetzt mich in absolutes Staunen.
Kommentar ansehen
03.11.2011 17:08 Uhr von gofisch
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
full ack: mit dem vorposter.

man kann von den hells angels halten was man will, aber angesichts der umstände war die gerichtsentscheidung richtig.
Kommentar ansehen
03.11.2011 17:10 Uhr von iarutruk
 
+3 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.11.2011 17:18 Uhr von ChRiSsTyLeR
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
"Der Rocker Karl-Heinz..."

ohne Worte xD
Kommentar ansehen
03.11.2011 18:06 Uhr von Dracultepes
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@iarutruk: "... leute, wie komme ich denn überhaupt in eine notlage, dass ich mich mit einer waffe schützen muss. doch nur wenn ich mich selbst am rande der legalität bewege."

Hat der Rentner nahe Bremen sich auch am Rande der illegalität bewegt? Ich meine er wurde überfallen und hat sich mit einer Waffe geschützt.

Deine Aussage lässt darauf schließen das er ziemlich am rande der legalität war.
Kommentar ansehen
03.11.2011 18:07 Uhr von obelixv8
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Tatsache ist Er hat(te) einen Waffenschein und die Polizei wusste das vorher, und das jemand der Waffen hat ( und sie auch benutzen darf ) dies auch tut wenn jemand wie wild die tür einzutreten versucht OHNE zu schreien POLIZEI oder einfach zu klingeln und darauf hinzu weisen wer man ist ist doch eigentlich klar,
in meinen Augen Notwehr
Kommentar ansehen
03.11.2011 18:16 Uhr von Boon
 
+1 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.11.2011 19:00 Uhr von savage70
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
test test test

[ nachträglich editiert von savage70 ]
Kommentar ansehen
03.11.2011 19:32 Uhr von lotta_
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
**"Als auf "Verpisst euch!" keine Reaktion erfolgte....*

Hätte man sich da als Polizei erkennbar gemacht, wäre das ganze nicht passiert.

Naja, schlimme sache, aber korrektes Urteil

Refresh |<-- <-   1-25/33   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erkrath: Libanesische Großfamilien und Hells Angels prügeln sich um Parkplatz
Hat Volks-Rock’n’Roller Andreas Gabalier Hells Angels als Security?
Aachen/Hells Angels: Freispruch trotz Kopfschuss


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?