03.11.11 14:00 Uhr
 4.149
 

Nach massiver Kritik: KiK-Gründer zieht sich aus Geschäftsleitung zurück

Stefan Heinig gründete den Textildiscounter Kik, der inzwischen als Marktführer bei den "Billig-Läden" gilt.

Doch die Spitzenposition ist durch Dumpinglöhne und Billigarbeit in Bangladesch erreicht worden und Heinig trat nun wegen der massiven Kritik an seiner Geschäftsführung zurück.

Kik erreicht einen Jahresumsatz von "weit mehr als einer Milliarde Euro" und hat in Europa über 3.100 Zweigstellen. Nachfolger ist ein Freund Heinigs, Heinz Speet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Kritik, Rücktritt, Gründer, Discounter, KiK, Stefan Heinig
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dakota-Pipeline: Donald Trump wird Baustopp wohl aufheben - Er hat Anteile
Sparmaßnahmen: Air Berlin streicht Flüge nach Mallorca
Umfrage: Personalchefs kritisieren Uni-Absolventen als unselbstständig

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.11.2011 14:05 Uhr von no_trespassing
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Heinig residiert im Palast während der Nachfolger jetzt an diesen Zahlen gemessen wird, aber gleichsam gezwungen ist, diese Missstände zu beseitigen.

Aus Sicht von Heinig der logische Schritt. Jetzt braucht er sich um die Probleme nicht mehr kümmern.
Kommentar ansehen
03.11.2011 14:24 Uhr von Really.Me
 
+13 | -11
 
ANZEIGEN
Sind nicht eigentlich die Leute die dort einkaufen die Schuldigen?

Es wird sich darüber aufgeregt wie schlimm Hermes, Kik usw. sind aber trotzdem wird munter im Netz bestellt und darauf gewartet das der Hermes Bote bald vor der Tür steht, neue Socken kauft man im Kik, warum sollte man für ein paar Socken auch mehr als 1€ bezahlen.

[ nachträglich editiert von Really.Me ]
Kommentar ansehen
03.11.2011 14:28 Uhr von artefaktum
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
@Really.Me: "Sind nicht eigentlich die Leute die dort einkaufen die Schuldigen?"

Sind Diebe unschuldig weil es Menschen gibt, die (vielleicht auch unbewusst) Hehlerware kaufen?
Kommentar ansehen
03.11.2011 14:31 Uhr von Flutlicht
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Besser als wie man denkt. *kreisch*
Kommentar ansehen
03.11.2011 17:15 Uhr von Nickman_83
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@artefaktum: was für ein sinnloses argument.
natürlich ist der kunde schuld.
ein angebot ohne nachfrage kann nicht bestehen. ganz einfach. --> marktgesetz.
ergo gibts doch genug leute, die sich die sachen so billig erstehen wollen und diesen missständen damit eine rechtfertigung geben, da aus sicht der GF das Modell ja aufgeht.

Ergo hat der Konsument schuld.
Ein besserer vergleich ist: Haben Drogendealer schuld, dass es so viele probleme mit drogen gibt. nö, die vielen konsumenten machen ein problem daraus.

ich meide kik, einfach weil ich schon sehe, dass bei uns in den läden eine angestellte für alles verantwortlich ist. kasse, ware überwachen und sortieren und wenns noch geht beraten. gehts noch ?
Kommentar ansehen
03.11.2011 18:14 Uhr von TheBearezV.8.3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Nickman_83: "Ergo hat der Konsument schuld.
Ein besserer vergleich ist: Haben Drogendealer schuld, dass es so viele probleme mit drogen gibt. nö, die vielen konsumenten machen ein problem daraus."


FALSCH!

Sie tragen eine Teilschuld, doch die Hauptschuld trägt die Firma, denn nicht jeder informiert sich aufs Genaueste, wo und wie die Produkte hergestellt wurden.

Und dieser Drogenvergleich ist auch mal ziemlich krass!

Sind also die Kinder schuldig, wenn Drogendealer an sie den Stoff verkaufen?!?

Wie borniert kann man sein?

Dealern, die Drogen an Kinder verkaufen, würde ich das Leben zur Hölle machen!



Die Firma oder eben der Dealer tragen die Hauptschuld!

Das ist nur eine billge Masche die Verantwortung weiterzuschieben!



[ nachträglich editiert von TheBearezV.8.3 ]
Kommentar ansehen
03.11.2011 18:18 Uhr von AdiSimpson
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ich eröffne demnächst: ein KiK Outlet in Metzingen
Kommentar ansehen
03.11.2011 18:43 Uhr von Really.Me
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@TheBearezV.8.3: Ahja...als ob über Kik nicht schon oft genug in den Medien berichtet wurde.

Zudem sollte jeder mit etwas Hirn wissen wie die Preise bei Kik so gehalten werden können.

Hauptschuld haben ganz klar die Käufer, sonst ist der Bürger doch auch top informiert und weis genau warum die EU scheiße ist, was unsere Politiker wieder falsch machen...aber warum das Shirt bei Kik nur 2€ kostet, das weis er natürlich nicht.
Kommentar ansehen
03.11.2011 18:46 Uhr von artefaktum
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Nickman_83: "Ein besserer vergleich ist: Haben Drogendealer schuld, dass es so viele probleme mit drogen gibt. nö, die vielen konsumenten machen ein problem daraus."

Stimmt. Deshalb ist Drogenhandel in Deutschland ja auch bekanntlich legal. Bei Razzien werden immer nur die Kunden gejagt, nie die Dealer!
Kommentar ansehen
04.11.2011 07:26 Uhr von Suzaru
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie geil dieser schlechte Vergleich mit den Drogendealern ist :P

Es gäb doch garkeine Drogenkonsumenten, wenn es nicht vorher jemanden gegeben hätte der dieses Zeug verkauft!

Viele Leute die bei KIK einkaufen können sich ,wie schon erwähnt, nichts besseres Leisten.
Es gibt aber auch viele die es könnten, aber denken das Sie ein "Schnäppchen" machen. Dieser Geizwahn der zur Zeit bei vielen herrscht ist echt schlimm. Diese Leute verstehen aber nicht das wenn man Müll kauft kein Schnäppchen macht ^^
Billig ist etwas anderes als preiswert!
Kommentar ansehen
04.11.2011 08:54 Uhr von Nickman_83
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@sazaru: du verstehst das angebrachte markgesetz nicht, nicht wahr.
Es heißt nämlich, niemand würde drogen verkaufen, wenn sie keiner abkaufen würde.
wo keine nachfrage, da kein angebot. dieses gesetz habe ich mir nicht ausgedacht.
also ist der vergleich zutreffend.

und diese naive frage, warum bei razzien die dealer festgenommen werden. also erhlich mal. seid ihr wirklich so naiv ?
die zahlen keine steuern drauf.
mit gleicher härte werden razzien auf schwarzarbeiter gemacht. merkter was ?
Kommentar ansehen
04.11.2011 09:01 Uhr von suschu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
REAllyme: Ahja...als ob über Kik nicht schon oft genug in den Medien berichtet wurde.

Zudem sollte jeder mit etwas Hirn wissen wie die Preise bei Kik so gehalten werden können.

Hauptschuld haben ganz klar die Käufer, sonst ist der Bürger doch auch top informiert und weis genau warum die EU scheiße ist, was unsere Politiker wieder falsch machen...aber warum das Shirt bei Kik nur 2€ kostet, das weis er natürlich nicht.
---------

Klar die Alleinerziehende Mutter mit 300€ im Monat sollte sich was schämen nicht sachen für 20-30€ aufwärts zu kaufen. Würden die Menschen einen standard haben der es ihnen genehmigt nicht dort einkaufen zu MÜSSEN dann könnte man dein Argument gelten lassen. Aber eine Welt in der alle was haben wirds nie geben.
Kommentar ansehen
04.11.2011 16:54 Uhr von Really.Me
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@suschu: Dann könnten wir jetzt darüber diskutieren warum die gute Frau nur 300€ im Monat hat. Kindergeld nicht beantragt, mit dem letzten Trottel ein Kind gezeugt der kein Unterhalt zahlen will...!?!?

Zu fein als Putze nebenher zu arbeiten?

Muss der Flachbildschirm der bei Otto auf Raten bestellt wurde etwa noch abgestottert werden!?!?

Handyrechnung zu hoch da es unbedingt die Internetfalt all inklusiv sein musste?


Handyrechnung zu hoch da es umbedingt die Internetfalt all. inklusiv sein musste?
Kommentar ansehen
04.11.2011 20:44 Uhr von AdiSimpson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nehmen wir mal an: wir könnten die kinderarbeit sofort verbieten.
die familien hätte nicht genug geld um sich nahrung zu kaufen, wäre ihnen somit erstmal geholfen ?

das problem liegt doch ganz woanders.

ich will hier nicht kinderarbeit gutheissen, damit das klar ist.
Kommentar ansehen
06.11.2011 10:05 Uhr von schaefchen11
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was glaubt: ihr eigentlich wo andere teure markenklamotten her kommen?
alle wissen das kik in 3.welt ländern produziert.
und wenn ihr bei h&m oder c&a oder teure markenläden einkauft habt ihr natürlich ein besseres gewissen.
klar die sachen kommen ja größtenteils aus china und da wissen wir ja alle das die leute da ein richtig rosiges arbeiterdasein führen.
wir deutschen nennen sowas zwar soziale marktwirtschaft aber die kurzform davon ist "KAPITALISMUS" und wer von euch in der schule aufgepasst hat weiß was das bedeutet.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Arzt von Astronautenlegende Buzz Aldrin heißt David Bowie
Bochum: Uni-Vergewaltiger geschnappt - Er ist ein Flüchtling
Sexualmord in Freiburg: Innenausschuss-Vorsitzender kritisiert Verhalten der ARD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?