03.11.11 12:48 Uhr
 574
 

England: Möglicher Verwandter von Jack the Ripper behauptet, Tatmesser zu besitzen

Der englische Autor Tony Williams ist ein Verwandter von Sir John Williams, den man unter anderem verdächtigt, der Serienkiller Jack the Ripper gewesen zu sein.

Williams präsentiert der Öffentlichkeit nun ein Messer, von dem er behauptet, dass Jack the Ripper damit fünf Prostituierte im Jahr 1888 umgebracht habe. Er fand das Messer in dem Nachlass seines mysteriösen Verwandten.

Sir John Williams war ein Chirurg und seine Verwandten nannten ihn bizarrerweise immer "Onkel Jack". Tony ist sein Groß-Groß-Groß-Groß-Neffe und hat ein Buch über seine Theorie veröffentlicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: England, Messer, Jack the Ripper, Verwandter
Quelle: www.thesun.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

China: Nach 28 Jahren wird "Jack the Ripper" des Landes gefasst
Sat.1 verfilmt für Event-Thriller Geschichte des Serienmörders "Jack the Ripper"
London: Proteste vor neuem "Jack the Ripper"-Museum geplant

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.11.2011 21:20 Uhr von shadow#
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das nenn ich seriösen Jounalismus: Allein im Sun Artikel gibt es Bilder von 2 verschiedenen Messern...
Kommentar ansehen
22.09.2012 05:07 Uhr von Registerbrowsen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@shadow#: das sieht auf den ersten Blick so aus. Schaut man genauer hin, steckt es vermutlich einmal in der Scheide - wobei die Klinge ein wenig herausschaut - und das andere mal nicht. Desweiteren ist es jeweils von der anderen Seite abgelichtet. Auch das Verhältnis Klinge/Scheide/Griff kommt soweit man das erkennen kann hin.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

China: Nach 28 Jahren wird "Jack the Ripper" des Landes gefasst
Sat.1 verfilmt für Event-Thriller Geschichte des Serienmörders "Jack the Ripper"
London: Proteste vor neuem "Jack the Ripper"-Museum geplant


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?