03.11.11 12:18 Uhr
 99
 

Rückruf: Fiat ruft mehr als 4.000 Doblo zurück in die Werkstätten

Der italienische Autobauer Fiat ruft jetzt mehr als 4.000 Doblo und Panorama zurück in die Werkstätten. Beim Panorama handelt es sich um die PKW-Variante des Transporters Doblo.

Grund für den außerplanmäßigen Werkstattstop sind Probleme mit der Software, die den Beifahrerairbag steuert. So könne es in manchen Fällen passieren, dass sich dieser nach seiner Deaktivierung ohne Einwirkung von außen selbsttätig wieder aktiviert.

Für das Aufspielen der neuen Software in der Werkstatt sollen laut Fiat rund 20 Minuten genügen.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Software, Rückruf, Fiat, Airbag
Quelle: www.autobild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Höhere Strafen für Handy am Steuer, Raser und Blockierer von Rettungsgassen
Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Kommune kommt mit Ladestationen nicht nach: Oslo ist mit E-Auto-Boom überfordert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

räumt Fehler bei Angela-Merkel-Kampagne ein: "Wir sind gescheitert"
Bayern: Polizei rückte wegen betrunkenem Waschbären aus
VW-Chef bezeichnet die AfD als "rechtsextrem" und Wahlerfolg als "schockierend"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?