03.11.11 11:55 Uhr
 416
 

Ärzte verteilen "Pillen wie Bonbons": Schmerzmittelmissbrauch in den USA nimmt zu

Das amerikanische Center for Disease Control and Prevention (CDC) ist sehr besorgt über die Zunahme des Schmerzmittelmissbrauchs in ihrem Land.

Behörden sprechen bereits von einer Epidemie, denn die Zahl der Menschen, die nach verschreibungspflichtigen Schmerzmitteln süchtig sind, hat sich in den letzten zehn Jahren verdreifacht.

Die Einnahme von Mitteln wie Vicodin, Methadon oder Oxycodon führen auch vermehrt zu Todesfällen. Die Behörden geben auch Ärzten eine Teilschuld, denn Antidepressiva werden vermehrt verschrieben und es sei verantwortungslos "Pillen wie Bonbons" zu verteilen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: USA, Wissenschaft, Epidemie, Schmerztablette
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Kenn´ deine Zitronen", so lautet das Motto der Initiative #knowyourlemons
Gründliches Einspeicheln von Nahrung stärkt unser Immunsystem