03.11.11 09:20 Uhr
 811
 

Zahnfunde: Moderne Menschen gab es schon vor 45.000 Jahren in Europa

Wissenschaftler haben Knochen und Zähne, die 1964 in Apulien gefunden wurden, neu untersucht. Sie wurden in einer Höhle entdeckt, in der auch Steinwerkzeug und Muschelschmuck gefunden wurde.

Bisher schrieb man dies den Neandertalern zu, doch die neuen Berechnungen ergaben, dass hierfür auch der Homo Sapiens verantwortlich sein könnte.

Laut der neuen Datierung und dem Beweis, dass die Zähne von einem modernen Menschen abstammen, habe der moderne Mensch, der Homo Sapiens, mindestens 5.000 Jahre eher in Europa gelebt, also noch bevor der Neandertaler ausstarb. Mindestens 5.000 Jahre lebten beide zusammen auf dem europäischen Kontinent.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Europa, Beweis, Zahn, Neandertaler, Homo sapiens
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!