03.11.11 08:59 Uhr
 161
 

Auktion: Sagenhafte 40 Millionen Dollar für Gemälde von Gustav Klimt

Bei einer Auktion am gestrigen Mittwochabend wurde bei Sotheby´s für das "Gustav Klimt"-Bild "Litzlberg am Attersee" rund 40 Millionen Dollar geboten. Das kürzlich erst restituierte Bild war das teuerste Los der Auktion.

Das Bild wurde in den Kriegsjahren von den Nazis gestohlen und die rechtmäßige Besitzerin in ein Ghetto der polnischen Stadt Lodz deportiert. Dem Enkel wurde erst im Sommer diesen Jahres das Bild zurückerstattet. Wer der neue Besitzer oder Besitzerin nach der 40-Millionen Auktion ist, wurde nicht veröffentlicht.

Sotheby´s konnte mit einem Gesamtumsatz von rund 200 Millionen Dollar ein wesentlich besseres Ergebnis einfahren als der Konkurrent Christie´s am Tag zuvor. Insgesamt konnte das Auktionshaus 81 Prozent der angebotenen Werke auch verkaufen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: yiggi
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Dollar, Auktion, Gemälde, Sotheby´s, Gustav Klimt
Quelle: www.artinfo24.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.11.2011 08:59 Uhr von yiggi
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Mitten in der Finanzkrise solche Summen. Dann kann man wohl kaum von Krise sprechen - oder? Zwar war es auch ein außergewöhnliches Bild, aber 40 Millionen Dollar sind nicht wenig.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?