03.11.11 08:01 Uhr
 3.241
 

Großbritanniens Armee rüstet sich für Einsatz gegen den Iran

Großbritanniens Militär bereitet sich nach einem Bericht der Zeitung "The Guardian" für einen Militärschlag gegen den Iran vor. Das gehe aus Regierungsquellen hervor. Konkret suche die Armee nach Orten zur Stationierung von Schiffen und U-Booten mit "Tomahawk"-Marschflugkörpern.

In letzter Zeit werden die Sorgen größer, dass das iranische Regime Atomwaffen baut, obwohl es behauptet Atomkraft nur für zivile Zwecke zu benutzen. Angeblich sollen im neuen Bericht der Internationalen Atomenergiebehörde, der nächste Woche erscheint, neue Beweise für den Waffenbau stehen.

Sollte sich die USA für einen Militärschlag entscheiden und die Briten um Hilfe bitten, würde London diese in jedem Fall gewährleisten, heißt es. Und zwar noch vor den nächsten US-Präsidentschaftswahlen 2012. Denn der Iran will nukleares Material unter der Erde lagern. Ein Militärschlag müsste deshalb vorher passieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rgh23
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Iran, Einsatz, Zeitung, Armee, Atomprogramm
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Hitlercode auf Kinderkarussell
Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.11.2011 08:12 Uhr von nonotz
 
+49 | -6
 
ANZEIGEN
Gar nicht gewusst: dass der Iran so viel Öl hat, dass es sich lohnt denen die Demokratie zu bringen.
Kommentar ansehen
03.11.2011 08:49 Uhr von Artanis16
 
+24 | -2
 
ANZEIGEN
hmm: nach shortnews ist der iran schon seit 2006 dauernd im krieg, aber diesmal stimmts wirklich wirklich? ^^
Kommentar ansehen
03.11.2011 08:55 Uhr von Norman-86
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
Krieg hin und Krieg her.. die sind doch alle nicht banane..

Lassen andere den Treck machen und die Führer sitzen zu hause und Spielen 10 gegen einen.
Kommentar ansehen
03.11.2011 09:09 Uhr von _Illusion_
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
Jaja: der "Irre" von Teheran ... ich wunder mich schon wanns endlich losgeht. Vielleicht wird er doch langsam zu ungemütlich.

"Denn der Iran will nukleares Material unter der Erde lagern. Ein Militärschlag müsste deshalb vorher passieren. "

Ohje. Es wird sich nicht mal mehr die Mühe gemacht, irgendwas Kreatives zu erfinden als Grund/Anlass für Präventivschläge.
Kommentar ansehen
03.11.2011 09:24 Uhr von Nowaytopeace
 
+4 | -29
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.11.2011 09:27 Uhr von jens3001
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
oh weh: Deutschland... aufpassen..

"Denn der Iran will nukleares Material unter der Erde lagern. Ein Militärschlag müsste deshalb vorher passieren. "

Wir müssen da echt aufpassen... denn auch wir lagen nukleares Material unterirdisch. Natürlich nur zwecks der Endlagerung für ausrangierte Brennstäbe. Aber wer nimmts schon so genau?!


Wirklich traurig was da abgeht. Man sucht so lange einen Grund ein unbequemes Land anzugreifen bis man einen hat. Und da fragt man sich überhautp noch weshalb es Raum für Fanaktiker gibt die Terroranschläge durchführen?
Es wundert mich eher, dass es nicht noch viel mehr sind die "uns" westliche nicht abhaben können.


@Norman-86
Au Schande, du bist nicht Deutsch, oder?

1. krieg hin ODER her
2. die sind doch alle banane (das "nicht" ist das Gegenteil von dem was du meinst)
3. Dreck, nicht "Treck"
4. spielen 5 gegen Willi, für "10 gegen einen" brauchst du schon einen Baumstamm als Penis.
Kommentar ansehen
03.11.2011 09:52 Uhr von Dreamwalker
 
+22 | -3
 
ANZEIGEN
bleibt die militärische Reaktion auf die Geiselnahme der palästinensischen Frauen und Kinder ?

Diese Dreckskriege, dieser Scheisskapitalismus, diese elende Farce um Atomwaffen. Ich habs allmählich satt, ganz ehrlich.
Kommentar ansehen
03.11.2011 09:59 Uhr von Mike_Donovan
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Iran: ist bestimmt schuld an der Wirtschaftskrise...
Kommentar ansehen
03.11.2011 10:26 Uhr von Perisecor
 
+4 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.11.2011 11:48 Uhr von str8fromthaNebula
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
is der iran weg: wird sich das leben von allen ändern, alles worüber ihr jetz noch lacht wird wahr werden... es gibt dann keine grenzen mehr für gewisse leute, nichmal die grenze wie trocken oder ob sie sich überhaupt noch die mühe für ne lüge machen
Kommentar ansehen
03.11.2011 12:10 Uhr von verni
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
wieder mal: die USA und wieder mal UK.... ich weiss nicht wie lange das amerikanische Volk diese Zustände und das bunte Treiben seiner Regierung und der dahinter stehenden Schattenregierung noch duldet. Bewaffnet sind die Amis ja...wieso setzen sie diesem Regime des weltweiten Terrors nicht endlich ein ende?

Ich bin absolut kein Freud von islamischen Ländern und ebenso nicht vom Iran aber was die USA hier treiben ist so langsam alles andere als hinnehmbar. Hat das was mit ihrer längst überfälligen Pleite zu tun? Die sind ja ums tausendfache mehr pleite als die Griechen nur können die Obamas im wahrsten Sinne des Wortes mit der FED, Geld drucken bis sie "schwarz" werden....wurden :D
Kommentar ansehen
03.11.2011 12:14 Uhr von Perisecor
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
@ verni: Was genau machen "die Amis" denn hier?

Du hast offenbar übersehen, dass es in der News um Großbritannien geht - und der Inhalt der News seit über einem Jahrzehnt immer wieder aufgekocht wird, doch bisher ist nichts passiert.


Aber hauptsache, du konntest mal wieder hirnlos gegen die fiesen Amis hetzen, was?
Kommentar ansehen
03.11.2011 12:29 Uhr von d0ink
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@Perisecor: Jaja, wir wissens: "Ich bin Amerikaner und verteidige mein Land auf Teufel komm raus!!"
Brauchste nich immer wieder deutlich zu machen ;)

Aber sehr gut, dass sich scheinbar sogar der Großteil der Shortnews-Nutzer darüber im Klaren ist, dass hier wieder ein Krieg um Öl geführt werden soll.
Die Amis sind halt mehr als Pleite und brauchen die Kriege, um an Kohle zu kommen. Was für ein Armutszeugnis....

Dass die Engländer wieder mitziehen, ohne zu murren, glaube ich garnicht mal. Die Bevölkerung hat die sinnlosen Kriege in Afghanistan und Irak nicht sehr gut aufgenommen.

Die USA ist am Ende, genau wie es bald leider die EU sein wird.

[ nachträglich editiert von d0ink ]
Kommentar ansehen
03.11.2011 12:33 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@Nowaytopeace: Weisst aber schon, wer die einzigen Atompilze, die es in Städte geschafft haben, auf unsre Welt losgelassen hat !?
Kommentar ansehen
03.11.2011 12:36 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
OhWeh der Pakistan ^^: Mal sehn wie se den überfallen wollen, wundert mich eh, dass sie keinen Streit mit Pakistan anfangen.....Pakistan ist ne Atommacht und beherbergt viele Taliban, die müssen den Amis doch eigentlich viel gefährlicher erscheinen, als der Iran lol

Vermutlich auch ein Grund, weshalb man lieber den Iran angreifen will ^^
Kommentar ansehen
03.11.2011 12:36 Uhr von sicness66
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Ähhhh: Wo ist der Kriegsgrund ?

Naja Genfer Konventionen sind genauso viel Wert wie die Dollarnote...
Kommentar ansehen
03.11.2011 12:43 Uhr von Perisecor
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
@ d0ink: Auch du hast offensichtlich nicht begriffen, dass der Inhalt dieser News keine vorhandene Realität darstellt.

Wenn man sich ansieht, dass der absolute Großteil der Ölkonzessionen des Iraks nicht in die USA gingen, sondern nach China und Europa, dann wird auch das Argument "wieder ein Krieg um Öl" ad absurdum geführt.


"Die Amis sind halt mehr als Pleite und brauchen die Kriege, um an Kohle zu kommen"

Kriege bringen kein Geld, sie kosten nur welches.


"der Großteil der Shortnews-Nutzer"

Der Großteil der User hier hat genau so wenig Ahnung wie du. Siehe alleine deine von mir herausgestellten "Argumente" bzw. Aussagen, die so schlicht falsch sind.


@ sicness66

Was hat das mit den Genfer Konventionen zu tun?

[ nachträglich editiert von Perisecor ]
Kommentar ansehen
03.11.2011 13:32 Uhr von d0ink
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Perisecor Dann informier dich mal etwas mehr über die Geschichte deines Landes.... Die Amerikaner verdienen immer an den Kriegen, allein durch den Wiederaufbau.

Edit: Außerdem wäre es wohl deiner Aussage nach etwas sehr unlogisch, dass ein Land, dass komplett am Rande der Pleite steht, sich noch zusätzlich mit Kriegen belastet, wenn diese kein Geld bringen würden.
Aber natürlich, sie tun es natürlich nur, um den Rest der Welt vor dem "bösen Iran" zu schützen und der armen iranischen Bevölkerung die "Demokratie" zu bringen ;D Träum weiter, echt.

Der Großteil des Öls im Irak ging nach China und Europa? Quelle? Das kann ich mir höchstens vorstellen, falls die USA den Großteil des Öls eben dorthin verkauft hat.

Und natürlich stellt der Inhalt der News keine vorhandene Realität dar. Der Iran ist schon ne andere Hausnummer, als Irak und Afghanistan, das braucht Vorbereitung. Am liebsten würden sie doch sofort einmarschieren.
Nur muss vorher natürlich etwas Propaganda gegen den Iran betrieben werden, wie es die Amerikaner ja schon seit längerer Zeit versuchen.

[ nachträglich editiert von d0ink ]
Kommentar ansehen
03.11.2011 15:17 Uhr von Perisecor
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@ d0ink: "Die Amerikaner verdienen immer an den Kriegen, allein durch den Wiederaufbau."

Das sind, wenn überhaupt, einzelne Firmen. Und auch da gingen in der Vergangenheit viele Aufträge an andere Länder - darunter auch aus Europa oder Asien (VR China, VAE), welche nichts mit irgendwelchen Invasionen zu tun hatte.


"dass ein Land, dass komplett am Rande der Pleite steht"

Das höre ich interessanterweise öfter. Wo genau stehen denn die USA komplett am Rande der Pleite? Ja, die USA haben absolut mehr Schulden als jedes andere Land. Und? Nimmt man das GDP dazu, stehen sie weiterhin gut da. Von unbeachteten Dingen wie Forschung/Patente/Rohstoffe mal ganz zu schweigen, denn in den ersten beiden Bereichen sind die USA weltweit teilweise mit großem Abstand führend, beim Thema Rohstoffe sieht es ebenfalls sehr gut aus, auch wenn es nicht in allen Bereichen für eine dauerhafte Selbstversorgung reicht.


"sie tun es natürlich nur, um den Rest der Welt vor dem "bösen Iran" zu schützen"

Nochmal für dich: Die USA führen aktuell keinen heißen Krieg gegen den Iran und haben das auch in den letzten Jahren nicht getan, obwohl News wie diese ständig auftauchen.


"Der Großteil des Öls im Irak ging nach China und Europa? Quelle? Das kann ich mir höchstens vorstellen, falls die USA den Großteil des Öls eben dorthin verkauft hat."

Die Probleme deiner Schlussfolgerungen und Vorstellungen habe ich ja bereits an anderer Stelle deutlich gemacht. Hier ein extrem US-kritischer Link, ich hoffe, die Quelle ist dir genehm genug.

http://www.ag-friedensforschung.de/...


"Der Iran ist schon ne andere Hausnummer, als Irak und Afghanistan, das braucht Vorbereitung. "

Nein. Der Iran hat lediglich mehr Einwohner. Der Irak hatte z.B. eine deutlich größere Panzerarmee, und das schon 1991. Und die Entwicklungen in den USA gingen seitdem kontinuierlich weiter, während Iran kaum Kampfwertsteigerungen durchführen kann.

Die zahlenmäßig besser aufgestellte Luftflotte scheitert an fehlendem AWACS, da helfen auch - bisher nicht vorhandene - S400 nicht.

Das einzige Problem wäre ein stattfindender Guerillakrieg, allerdings wird es unter keinen Umständen eine großflächige Bodenoperation irgendeines Staates in Iran geben.


"Am liebsten würden sie doch sofort einmarschieren."

Da gab es in der Vergangenheit einige sehr gute Möglichkeiten, z.B. 2003/2004, als man einen Großteil der Tier1 Truppen direkt vor Ort hatte, inkl. der halben USN und alle voll auf Trab waren.


"Nur muss vorher natürlich etwas Propaganda gegen den Iran betrieben werden, wie es die Amerikaner ja schon seit längerer Zeit versuchen."

Ja, seit ~10 Jahren. :D Vielleicht geht´s dann ja schon 2099 los.
Kommentar ansehen
03.11.2011 18:13 Uhr von Reape®
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
wäre doch nun ein riesen zufall, wenn in den kriegslüsternden staaten am 11.9.11 bzw 9.11.11 (je nach land) was passieren würde, um es dem iran in die schuhe schieben zu können...

[ nachträglich editiert von Reape® ]
Kommentar ansehen
03.11.2011 21:14 Uhr von Artanis16
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich verstehs net :(: Es scheint ja ne einhellige meinung zu sein, dass die usa nur krieg führen, weil sie pleite sind / rohstoffe wollen. Kann mir aber dann jemand erklären, warum bis jetzt jeder krieg ein fettes minusgeschäft war und die usa zweistellige billiarden schulden hat?? Ich mein, anscheinend sitzen da leute die + und - nicht von einander unterscheiden können. Ich bin auf eure Wahrheiten gespannt....
Kommentar ansehen
03.11.2011 21:28 Uhr von Reape®
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@artanis: guck ma hier:
http://theeconomiccollapseblog.com/...

oder hier (an sich ziemlich lustig, -> link zum video suchen):
http://www.theamericandreamfilm.com/...

dann kombiniere das mit inflation und deren profiteuren, der rest ist transferleistung.

[ nachträglich editiert von Reape® ]

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?