03.11.11 06:18 Uhr
 284
 

Bielefeld: Rentner gesteht Mord an seiner Frau und erschießt sich anschließend

In Bielefeld hat sich ein blutiges Familiendrama ereignet, bei dem ein Ehepaar ums Leben kam.

Ein 77-jähriger Rentner hatte sich telefonisch bei der Polizei gemeldet und gestanden, seine 83-jährige Ehegattin erschossen zu haben.

Als die Polizei an dem Tatort im Teutoburger Wald eintraf, entdeckten sie zwei tote Hunde und das tote Ehepaar. Denn der Jäger hatte sich inzwischen auch das Leben genommen. Die Tatwaffe war ein Revolver. Private Gründe sollen der Auslöser für die Bluttat gewesen sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Mord, Rentner, Ehe, Bielefeld
Quelle: www.westline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Islamischer Staat (IS) nimmt wichtige Gasfelder ein
Justiz: Immer mehr islamistische Straftäter in deutschen Gefängnissen
Bulgarien: Zugunglück - Gastanks explodiert, mindestens vier Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.11.2011 09:45 Uhr von Starbird05
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Schade: Finde es Schade das der Mörder gestorben ist..... wäre schön gewesen wenn er seinen Selbstmord überlebt hätte.....

Am besten wäre es gewesen, wenn er sich am Hirn so verletzt hätte, das er alles überlebt aber im Rollstuhl leben muss.... So das er noch die volle Strafe mitbekommt.....
Auch wenn es hart klingt, aber ich denke solche Menschen haben so ein Leben verdient
Kommentar ansehen
04.11.2011 18:08 Uhr von Criseas
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Starbird05: Urteile nie über sachen wo du die Hintergründe nicht kennst.

Vielleicht wollte das die Frau so.. du weißt es nicht also laber keinen scheiß!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige
Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Syrien: Islamischer Staat (IS) nimmt wichtige Gasfelder ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?