03.11.11 06:10 Uhr
 5.248
 

Bocholt: Sechs Männer überfallen aus Rache eine Kneipe und töten einen Gast

Am letzten Wochenende hat sich in Bocholt ein Überfall auf eine Billardkneipe ereignet, bei dem ein Gast erstochen wurde. Die Polizei hat fünf der sechs Täter inzwischen schon verhaftet.

Nach Angaben der Polizei wurde die Gastwirtschaft von den sechs Männern überfallen, weil einer von ihnen einen Tag zuvor Hausverbot in dem Lokal bekommen hatte. Er hatte In Vergangenheit immer wieder in der Gastwirtschaft Krawall gemacht.

Nachdem sich der 35-jährige Hauptverdächtige am Sonntag gestellt hatte, stellte sich am Mittwoch auch ein weiterer Tatverdächtiger. Daraufhin wurden noch drei Verwandte des 35-Jährigen verhaftet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mord, Gast, Rache, Kneipe, Bocholt
Quelle: www.westline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Alter falsch angegeben - Flüchtlinge kassieren 150.000 Euro
Bonn: Shitstorm für den Staatsanwalt
Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.11.2011 07:08 Uhr von bpd_oliver
 
+37 | -6
 
ANZEIGEN
Schon: wieder so ein Einzelfall?
http://www.bild.de/...
Kommentar ansehen
03.11.2011 07:44 Uhr von verni
 
+65 | -11
 
ANZEIGEN
Ich sag nur eines: 6 auf einen, Racheakt, Hausverbot, Messerstiche....

Man muss nicht lange überlegen um zu wissen um welche Pest es sich hier mal wieder handelt oder?

Ich habe keine Ahnung wie lange unser Staat da noch zusehen will abr wahrscheinlich kommt es wie mit dem Euro....man ignoriert alle Fakten, hört sich keine Probleme an und tut so als wäre alles toll und schön bis es am Schluss gewaltig und bitterböse kracht.
Kommentar ansehen
03.11.2011 07:51 Uhr von OlympiaHoffnung2014
 
+44 | -5
 
ANZEIGEN
mhhh Als ich "Verwandte" gelesen hatte konnte ich schon erraten um was für Täter es sich hier handelt. Zufall?
Kommentar ansehen
03.11.2011 08:34 Uhr von U.R.Wankers
 
+8 | -29
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.11.2011 08:54 Uhr von Neo303
 
+19 | -5
 
ANZEIGEN
@Meister Baum: sicher haben Deutsche auch Verwandte das ist klar.Nur komisch ist das sich solche Taten sehr oft Mitbürger mit Migrationshintergrund betrifft.Deutsche sind mit Sicherheit keine Kinder von Traurigkeit nur werden da nicht Messer gezückt und Probleme einen Tag später geklärt.Von 6 Tätern war nur einer Deutsch,komisch oder?Das Opfer war angeblich Iranischer abstammung was im ersten Polizeibericht stand der geändert wurde,die frage ist warum?Racheakte der Familie des Opfers?
Das ist ja auch erstmal egal!Ich denke ein Toter reicht!Das schlimme daran ist das die Politei wusste wo sie suchen muss und sich der Täter nicht mehr verstecken konnte.Was soll denn nun mit so einem Täter passieren?Der geht ein paar Jahre in den Bau ist,weil ja nur Anklage wegen Totschlag erhoben wurde.Kommt nach 5 Jahren wieder raus und hatte ja so eine schlechte Kindheit,weil er ja vom bösen Deutschen gemobbt wurde und sich ja immer durch sein ach so schweres Leben gekämpft hat.Das armseelige daran ist das der Steuerzahler also wir für so ein Blödes Ar....... zahlen dürfen.Die 5 Jahre Luxusknast in Deutschland kosten ein Heidengeld und dann hat er vielleicht noch einen Deutschen Pass.Warum werden Ausländische Straftäter nicht des Landes verwiesen und nie wieder zurückgelassen?Solch einen Abschaum wollen die Länder aus denen sie kommen ja auch nicht haben das ist das problem und der dumme Deutsche zahlt ja alles sogar den Griechen,aber das ist was anderes.Wenn in Deutschland nicht bald ein anderer Wind weht sehe Ich schwarz für uns und das heisst nicht das Spinner wie die NPD oder sonstige Rechtsparteien an die Macht kommen.
Kommentar ansehen
03.11.2011 09:01 Uhr von alter.mann
 
+18 | -6
 
ANZEIGEN
deutsche: >Deutsche haben ja keine Verwandten ..<

doch, doch - auch deutsche haben verwandte. aber der gepflegte deutsche tunichtgut kommt auch gern mal ohne verwandtschaft und mit nix messer. der kommt mit einem locker geschwungenem baseballschläger ...

;o)
Kommentar ansehen
03.11.2011 09:14 Uhr von _Illusion_
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@ Neo303: Ich würd mir ja alles durchlesen aber der eine oder andere Zeilenabstand wäre dafür durchaus förderlich *lach
Kommentar ansehen
03.11.2011 09:37 Uhr von Neo303
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
@Stefan0815: Die Kneipe wird von Ausländern betrieben.Ist schon komisch das selbst die solche Leute nicht in ihrem Laden wollen.

Und die meisten sind es selbst in Schuld das sie nirgendwo reingelassen werden wenn sie bekannt für Ärger und Probleme bekannt sind.Und das betrifft nicht nur Ausländische Mitbürger!

[ nachträglich editiert von Neo303 ]
Kommentar ansehen
03.11.2011 09:53 Uhr von Marvolo83
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
@meister-baum: klar, haben Deutsche (und Österreicher wie ich) Verwandte, aber wenn ich meine Verwandte fragen würde, ob wir nicht aus gekränkter Ehre ein Lokal aufmischen, würden sie mich dezent fragen, ob ich noch ganz richtig bin.
Kommentar ansehen
03.11.2011 09:54 Uhr von AnotherHater
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ein Anwohner: "[...] dass am frühen Samstagabend (29. Oktober 2011), etwa gegen 18:30 Uhr, eine mindestens 6 Personen große Gruppe von Männern den Schankraum einer Gaststätte an der Partymeile in der Bocholter Innenstadt gestürmt hatte."
In Bocholt gibt´s keine Partymeile.. der Scheiß steht sogar in der Pressemitteilung der Pozilei. >.<

@Neo303: Woher weißt du, dass die Kneipe von Ausländern betrieben wird? Ich hab auf die schnelle versucht welche "Billardkneipe" gemeint ist, vielleicht das Capitol Billard Center auf der Münsterstraße. Weißt du mehr?

[ nachträglich editiert von AnotherHater ]
Kommentar ansehen
03.11.2011 09:56 Uhr von stitch
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@alter.mann: Genau! Und zehn haararmen, besoffenen sozialschmarotzenden Kumpels.
Kommentar ansehen
03.11.2011 10:06 Uhr von Neo303
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
@another Hater: Ich komme aus Bocholt und war Jahrelang Kellner und kenne das Problem in der Stadt!

Partymeile wird in Bocholt die Ravardistraße genannt,auf der sich auch die Pool Hall befindet und das diese von Ausländern betrieben wird ist halt bekannt!

Und mehr würde ich hier auch nicht schreiben.
Kommentar ansehen
03.11.2011 11:00 Uhr von Alh
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Wie? Die Kneipe wird von Ausländern betrieben und die Täter waren auch Ausländer?
Dann ist doch alles easy. Weitermachen.
Solange keine Unschuldigen/Nichtbeteiligte angegriffen werden, können sie sich ruhig weiter dezimieren.
Multikulti ist tot. Kapiert das endlich!
Solange so jemand wie Erdi öffentlich in D seine Landsgenossen zur Nichtintegration aufrufen darf, solange werden sie sich benehmen wie die Axt im Wald.
Und solange wir uns nur verbal wehren sollen, solange wird sich auch nichts ändern.
Steinzeitmenschen verstehen nur die Sprache der Faust, siehe Artikel.
Kommentar ansehen
03.11.2011 11:25 Uhr von Chuzpe87
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Kneipenüberfall: Haltet bloß eure Kinder vom Internet fern, sonst kriegen die einfach zu schnell mit in was für einer kranken Welt wir doch leben.
Kommentar ansehen
03.11.2011 11:30 Uhr von One of three
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
@ Alh: "Die Kneipe wird von Ausländern betrieben und die Täter waren auch Ausländer? Dann ist doch alles easy. Weitermachen."

Idiot

Das 25jährige Opfer mag auch Deutschtürke gewesen sein, hat aber vielleicht überhaupt nichts mit dem Abschaum zu tun?

Möglicherweise fand er diesen Abschaum ebenso wie andere zum kotzen?
Kommentar ansehen
03.11.2011 11:45 Uhr von ZiemlichBelanglos
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Ich verstehe nicht wie Menschen sich wegen jeder Banalität an die Gurgel springen müssen. Ich kann es echt nicht nachvollziehen...vorallem wenn es um Geld geht. Kann man sich als Halter einer solchen Spelunke nicht eine Waffe unter den Tresen legen? Oder gilt das auch wieder als Grund für 5 Jahre in den Bau zu wandern, wenn man sich auf Leben und Tod verteidigt? Wenn ich schon jemanden Hausverbot erteilen müsste, würde ich mir als nächstes sofort ´ne Knarre zulegen, bzw. einen Waffenschein machen.

@verni
"6 auf einen, Racheakt, Hausverbot, Messerstiche....

Man muss nicht lange überlegen um zu wissen um welche Pest es sich hier mal wieder handelt oder?"

Lass doch mal endlich die Russen in Ruhe! Da sind auch ehrbare Leute darunter! Deine Russenphobie solltest du mal behandeln lassen :)
Kommentar ansehen
03.11.2011 11:45 Uhr von JesusSchmidt
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@Alh: dein gehirn ist tot. kapier das endlich! :D
Kommentar ansehen
03.11.2011 11:57 Uhr von Navel1337
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
hi und: willkommen in meiner heimatstadt bocholt...is echt ermunternd ! ....

[ nachträglich editiert von Navel1337 ]
Kommentar ansehen
03.11.2011 12:02 Uhr von AnotherHater
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Neo303: Ich hab für ein paar Jahre in der Nähe von Bocholt gewohnt, von daher kenn ich mich dort aus. Das die Ravardistraße als "Partymeile" bezeichnet wird, wusste ich noch nicht.. die ist doch nichtmal 300m lang. :D
Kommentar ansehen
03.11.2011 12:03 Uhr von dommen
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
wenn "drei Verwandte" beteiligt waren, kann ich mir schon denken, um welchen soziokulturellen Abfall es sich dabei handelt...
Kommentar ansehen
03.11.2011 12:04 Uhr von Chuzpe87
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Kneipenüberfall2: Einfach herrlich was hier in manchen Ecken des Internets noch an Rassismus herrscht. Setzen 6!

Lernt damit umzugehen, dass nicht jeder Bewohner dieser Erde auf ewig in seinem Land bleibt.
Kommentar ansehen
03.11.2011 13:35 Uhr von Carribli
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Kneipenüberfall: Es ist schon sehr merkwürdig (oder besser: sehr weit gekommen), dass Polizei und/oder Berichterstatter sich gewisser "Code-Wörter" bedienen müssen (mal sehen, wann diese von den "Beiräten" ebenfalls moniert werden) anstatt Ross und Reiter zu nennen. In den USA ist so etwas üblich. Bin zwar kein Freund dieser "Neu-Römer", aber zumindest hat das eine beschämende Wirkung auf die Angehörigen der gleichen Nationalität. Hierzulande wird sich hingegen mit solchen Taten dann noch gebrüstet.
Kommentar ansehen
03.11.2011 14:38 Uhr von PassyJe
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@anotherHater: Komme aus Bocholt.

Die Ravardistraße wird schon als Partymeile betitelt, bzw "PARTYMEYLE" weil dort am Anfang z.b. das Meyers etc zu finden ist.

Wohne nun nicht mehr in Bocholt, wurde zwei mal von Leuten dort mit Migrationshintergrund grundlos verprügelt. Ist vielleicht nur eine Momentaufnahme, aber solche News bestätigen irgendwie mein Bild und machen mir angst!

[ nachträglich editiert von PassyJe ]
Kommentar ansehen
03.11.2011 18:34 Uhr von AnotherHater
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@PassyJe: Ich hatte bisher kein schlechtes Bild von Bocholt, ist eigentlich eine ziemlich saubere Stadt und es laufen auch kaum Assis rum.. fahr mal nach Wesel! :D

Wie auch immer, es wird sicherlich auch eine andere Seite geben, die ich nicht kenne. Ich hätte bspw. nicht vermutet, das sich so etwas in Bocholt ereignet.
Kommentar ansehen
04.11.2011 08:17 Uhr von PassyJe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@anotherHater: - Ich bin in Bocholt zur Schule gegangen
- war bis ich ca. 23 ziemlich viele Wochenenden dort aus
- und in zwei Sportvereinen

Überall habe ich schlechte und aggressive Stimmung von der Gruppe erlebt.

Nur weil in Wesel, deiner Meinung nach mehr Assis rumlaufen, macht es die Situation in Bocholt auch nicht besser.

[ nachträglich editiert von PassyJe ]

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?