02.11.11 19:54 Uhr
 151
 

Kassel: Fahrerflucht trotz Verletzung

In Kassel hat sich ein Fall von Fahrerflucht ereignet. Dort wurde am heutigen Mittwoch ein Mann auf der Straße von einem PKW berührt.

Dabei kam er ins Straucheln und stürzte. Infolgedessen brach er sich den linken Arm. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht, wo man seinen Arm versorgte und ihn eingipste.

Der Autofahrer fuhr weiter, ohne sich um den verletzten Mann zu kümmern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Auto, Kassel, Fahrerflucht
Quelle: www.presseportal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Masturbieren in Zelle könnte O.J. Simpson frühzeitige Haftentlassung kosten
Berlin: Polizist wegen Tragens des Spaß-Party-Wappens entlassen
Urteil: Eltern erhalten keinen Bonus beim Rentenbeitrag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.11.2011 20:19 Uhr von Pikatchuu
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Was ist den bitte ein dreister Fall von Fahrerflucht ????

Fahrerflucht ist Fahrerflucht, was ist da dreist dran.

Total Sinnlos.
Kommentar ansehen
02.11.2011 20:30 Uhr von spencinator78
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Jap: wollte eben einmal so sein wie du... ;) Trotzdem nen schönen Abend :)
Kommentar ansehen
03.11.2011 15:13 Uhr von iarutruk
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@spencinator lese mal deinen 1. satz der news. da spricht mein 3 jähriger ein besseres deutsch, klar schreiben kann er noch nicht..

von einen auto berührt werden, muss nicht einen armbruch verursachen. ich berühre meine frau auch und sie bekommt wohlfühlgelüste.

kam er vielleicht ins straucheln weil er 2,3 promille hatte?

ok, ich habe nun die quelle gelesen. du machst aus einem bericht, der ca 4000 buchstaben umfasst eine nichtssagende news von knapp 400 buchstaben.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Masturbieren in Zelle könnte O.J. Simpson frühzeitige Haftentlassung kosten
Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten
Berlin: Polizist wegen Tragens des Spaß-Party-Wappens entlassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?