02.11.11 19:48 Uhr
 557
 

Tim Cook ist kein zweiter Steve Jobs - Neuer Führungsstil bei Apple

Der neue CEO Tim Cook hatte angekündigt, Apple würde Apple bleiben, auch ohne seinen inzwischen verstorbenen Vorgänger Steve Jobs. Nun zieht das Wall Street Journal Bilanz zu Cooks neuer Rolle, die er zuvor bereits stellvertretend für den damals krankheitsbedingt pausierenden Jobs ausgefüllt hatte.

Wenig überraschend heißt es in dem Artikel unter Berufung auf Apple nahestehende Quellen, dass sich der Führungsstil des langjährigen Apple-COOs durchaus von dem des kürzlich verstorbenen Steve Jobs unterscheide. Geprägt durch seine vorige Tätigkeit, gehe er seinen Job administrativer an als Visionär Jobs.

So soll Cook einen Mitarbeiter nach dessen Präsentation eines neuen iPhone-Features gefragt haben, ob er ihm noch einmal zeigen könne, wie es helfen könne, mehr iPhones zu verkaufen. Indes soll Cook sich mit anderen Bereichen beschäftigen, die Jobs in seiner Zeit als CEO nicht interessiert haben sollen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: JonnyKnock
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Apple, Führung, Steve Jobs, Tim Cook
Quelle: www.appleradar.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Calais: Banksy sprayt Steve Jobs, Sohn eines Syrers, an Flüchtlingsheim
Apple-Mitbegründer Steve Wozniak hätte Steve Jobs gerne ein "Arschloch" genannt
Kritik an Steve-Jobs-Film: "Masturbationsvorlage für Apple-Fans"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Calais: Banksy sprayt Steve Jobs, Sohn eines Syrers, an Flüchtlingsheim
Apple-Mitbegründer Steve Wozniak hätte Steve Jobs gerne ein "Arschloch" genannt
Kritik an Steve-Jobs-Film: "Masturbationsvorlage für Apple-Fans"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?