02.11.11 18:59 Uhr
 101
 

Audi möchte BMW langfristig überholen

Die für die ersten drei Quartale des Jahres 2011 genannten Zahlen sprechen für sich: Die Steigerung des Umsatzes gegenüber dem Vorjahr beläuft sich auf 24,6 Prozent. Audi setzte damit 32,4 Milliarden Euro um.

Bis zum Ende des Jahres wünscht sich Audi-Chef Rupert Stadler 1,3 Millionen PKW-Verkäufe. Weiter bekräftigte er das Vorhaben, dass Audi - langfristig gesehen - seinen bayrischen Konkurrenten BMW überholen werde.

Als Tochter der Volkswagen-Gruppe steuert Audi einen beträchtlichen Teil des Konzerngewinns bei und gilt derzeit als Goldgrube für den größten Autobauer Deutschlands.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Chef, BMW, Umsatz, Audi, Konkurrenz
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ADAC: 2016 gab es eine Rekordzahl von Staus
Oslo: Private Dieselautos wegen Smog ab sofort verboten
Donald Trump will 35-Prozent-Strafzollsteuer für deutsche Autobauer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches Start-Up stellt neues Produkt vor
Wien: Muslima (14) erfindet rassistischen Angriff auf sie in U-Bahn Station
Bruce Springsteen gibt Geheimkonzert im Weißen Haus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?