02.11.11 18:32 Uhr
 125
 

Stammzellenforschung: Wissenschaftler beklagen Mangel an Forschernachwuchs

Der Wissenschaftler Jürgen Hescheler aus Köln beschwerte sich auf dem Weltkongress für regenerative Medizin in Leipzig über den Mangel junger Stammzellenforscher.

"Fehlende Forschungsstellen und auf zwei Jahre begrenzte Förderprogramme schrecken qualifizierte junge Leute von der Stammzellforschung in Deutschland ab", so Hescheler. Ebenso sei daran schuld, dass viele Nachwuchsforscher im Ausland angeworben werden.

Nachdem die Verwendung embryonaler Stammzellen verboten wurde, passiere dies häufiger.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaftler, Nachwuchs, Mangel, Stammzellenforschung
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Trump drängt Nasa zu Mondmission
Donald Trump drängt auf früheren Start neuer NASA-Superrakete zum Mond
Deutschland ist fast das einzige Land, in dem man kostenlos studieren kann

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.11.2011 20:24 Uhr von Zitronenpresse
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Stammzellenforscher: können sich doch ihren Nachwuchs im Reagenzglas züchten ;)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Ich habe einen kleinen Penis": Hacker kapert Twitter-Account von John Legend
Germanwings-Amokflug: Eltern von Todespilot sprechen von einem Unfall
Fußball: Gegenspieler rettet tschechischem Torhüter Leben, der Zunge verschluckt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?