02.11.11 17:29 Uhr
 140
 

Deutschland: Die Zahl der Versuchstiere steigt weiter

Auch in diesem Jahr ist die Anzahl der Labortiere, wie bereits während der letzten sieben Jahre, angestiegen. Das Bundeslandwirtschaftsministerium teilte mit, dass im vergangenen Jahr 2,86 Millionen Tiere für diese Zwecke eingesetzt worden seien.

Ein Großteil der Tiere wurde für die Genforschung gebraucht. Für die Laborversuche wurden unter anderem Affen, Hunde, Katzen, Mäuse, Ratten, Kaninchen , Schweine Pferde, Maultiere und Fische eingesetzt.

Die Ministeriumssprecher nannten den Ausbau Deutschlands als Forschungsstandort als Grund für den rapiden Anstieg. Zwei Drittel der Labortiere wurden dazu benötigt, Krankheiten näher zu erforschen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Susi222
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Deutschland, Labor, Gentechnik, Tierversuch
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Atheisten sind intelligenter als religiöse Menschen
Bundesforschungsministerin: Das Deutsche Internetinstitut kommt nach Berlin
Teneriffa: Spuren eines 130-Meter-Tsunamis gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.11.2011 19:02 Uhr von GPSy
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Was für ein NEGATIV "Rekord", Pfuiii :-((

[ nachträglich editiert von GPSy ]
Kommentar ansehen
02.11.2011 20:17 Uhr von Criseas
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@ GPSy: Kannst dich ja Freiwillig für alle Tests melden und den Tieren ihr Leid ersparen...

Wenn nicht du wer dann?
Kommentar ansehen
02.11.2011 21:09 Uhr von Starbird05
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Mal ganz ehrlich So hart wie es klingt.... es geht ohne Tierversuche nicht....
Ich habe selber 2 Katzen, die ich abgeben möchte.... aber auf jeden Fall nicht für Versuche oder so..... also ich bin kein Tierhasser oder sonst was.....

Die ganze Medizin usw.... was wir jetzt haben, verdanken wir zum größten Teil den Tieren. Man muss halt realistisch denken.... auch wenn mir die Tiere doch Leid tun.

Ohne Tierversuche, muss es an Menschen gemacht werden.... und wer stellt sich freiwillig zur Verfügung? Möchte aber doch alles an Medikamenten haben..... immer alles im Zusammenhang sehen....

Und damit meine ich auch nicht, das Tiere nicht das Recht auf Leben haben..... jedes Tier, sogar das kleinste hat ein Recht zu Leben.....

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?