02.11.11 15:12 Uhr
 290
 

Deutsche planen dieses Jahr weniger Geschenke unterm Weihnachtsbaum

Diese Nachricht dürfte vor allem die Einzelhändler schwer treffen. Nach einer aktuellen Umfrage planen die Deutschen dieses Jahr, weniger Geld für Weihnachtsgeschenke auszugeben als in den Jahren zuvor.

Dazu befragt wurden 2.000 Bundesbürger. Dabei stellte sich heraus, dass die Durchschnittsausgaben von 233 Euro in den zurückliegenden Jahren auf 213 Euro in diesem Jahr schrumpfen werden.

Auch kam dabei heraus, dass die Leute vor allem weniger Geld in Fachgeschäften lassen wollen. Rosige Aussichten dagegen bei großen Kaufhäusern. Diese können der Umfrage nach mit einem großen Ansturm rechnen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Deutsche, Ausgabe, Einzelhandel, Weihnachtsbaum, Kaufhaus, Ansturm, Weihnachtsgeschenk
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Zehntausende ringen fast nackt bei Fest um hölzerne Glücksbringer
Europapark Rust: Miss Germany 2017 kommt aus Sachsen
Berlin: Erste Kinderwunschmesse mit Fruchtbarkeitskliniken aus dem Ausland

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.11.2011 15:24 Uhr von Stellungsfestiger
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@lexi-van-gogh: Hast du hierzu auch ein paar anleitungen parat? Die Idee ist gar nicht so schlecht??

Naja, alle haben Angst, dass die Finanzkrise zurückkommt (eine Neue kommt) und sparen deshalb lieber das Geld...

[ nachträglich editiert von Stellungsfestiger ]
Kommentar ansehen
02.11.2011 16:18 Uhr von brainbug1983
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Passt aber irgendwie nicht zu dem was uns immer alle klar machen wollen, von wegen uns geht es so gut wie noch nie, alles geht aufwärts usw...
Kommentar ansehen
02.11.2011 16:23 Uhr von Borey
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Im Endeffekt kann/muss man das ganze rumgeschenke kritisch sehen.

Ist halt viel zu viel zu ´nem Wettlauf geworden - der ständige vergleich mit dem, was die Klassenkameraden bekommen haben.

Wenn ich jemandem was schenke, (meist aus diesem Anlass, bietet sich halt an) dann nur, wenn ich die für mich "perfekte Idee" habe. Das geht dann aber auch über "Kaufen, einpacken(lassen), hinklatschen" hinaus und erfordert persönlichen Einsatz. Zugegeben kann das dann mal teurer werden, wenn man sich was in den Kopf gesetzt hat - man hat aber auch immer die besten Geschenke.

Von diesem "Schenken, weil man muss" halte ich nichts.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sänger David Cassidy gesteht Demenzerkrankung nach irritierendem Live-Auftritt
Sonya Kraus über ihren Körper: "Ich habe mich vor mir selbst geschämt"
Experten kritisieren Reformvorschläge von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?