02.11.11 14:30 Uhr
 40.141
 

Haarefärben ist bei unter 16-Jährigen verboten - Kaum jemand weiß es

Es klingt wie ein Aprilscherz, ist aber tatsächlich wahr: Friseuren ist es verboten, unter 16-Jährigen die Haare zu färben. Das besagt eine Kosmetikverordnung der EU. Bei Friseuren muss deshalb jetzt vor dem Färben der Ausweis gezeigt werden. Im Zweifel kann sich der Friseur strafbar machen.

"Seit dem 1. September sind Haarfärbungen mit Oxidationsfärbemitteln, aber auch anderen Haarfarben für Jugendliche aufgrund der Kosmetik-Verordnung untersagt", erinnerte der Zentralverband des deutschen Frisörhandwerks die Salons in einem Rundschreiben.

Grund für den Jugendschutz sind die in Haarfärbemitteln enthaltenen Phenylendiamine. Die chemischen Substanzen können allergische Schocks auslösen. Ein Mädchen in England starb an einem solchen Allergieschock. Es ist möglich, dass man Färbemittel auch erst ab 16 Jahren in Drogerien kaufen kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Verbot, Jugendlicher, Jugendschutz, weiß, Haarfarbe, Färbung, EU-Verordnung
Quelle: www.wdr2.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Hitlercode auf Kinderkarussell
Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

31 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.11.2011 14:30 Uhr von no_trespassing
 
+50 | -19
 
ANZEIGEN
Bald dürfen die Supermärkte gar nix mehr abgeben ohne Ausweis. ^^
Noch ein paar Jahre EU und die kleinen Kinder unter 16 dürfen nicht mal mehr Ü-Eier und Nutella kaufen, weil das irgendeiner Gesundheitsverordnung widerspricht.

Nur weil das Allergien auslösen kann, gleich europaweit das Färben verbieten ist ja echt ein Witz.
Kommentar ansehen
02.11.2011 14:38 Uhr von x_2_the_k
 
+62 | -15
 
ANZEIGEN
und ab 16 kanns wohl keine schocks mehr auslösen? só ein schwachsinn, das kann genauso gut ner 80 jahre alten oma passieren....
Kommentar ansehen
02.11.2011 14:42 Uhr von zkfjukr
 
+20 | -8
 
ANZEIGEN
wie geil :): dann bitte auch sogut wie alle Lebensmittel verbieten - da geht es auch!
Luft ist dreckig und macht krank - auch das bitte bitte für leute unter 16 verbieten!

Künftig dann den Eltern die Kinder sofort nach der Geburt wegnehmen: die braucht man dann sowieso nichtmehr weil alles über gesetze geregelt wird...

Kranke Welt
Kommentar ansehen
02.11.2011 14:44 Uhr von Stellungsfestiger
 
+18 | -9
 
ANZEIGEN
öffentliches Urinieren verboten? Bald ist es dann auch noch verboten auf öffentliche Klos zu gehen wenn man unter 16 ist, weil man sich Krankheiten holen könnte xD

Gut man sollte jetzt nich direkt einer 3 Jährigen die Haare färben, aber ich denke sobald das Kind seinen eigenen Willen hat und mal seine Haare anders gestalten will, sollte man das doch zulassen?

[ nachträglich editiert von Stellungsfestiger ]
Kommentar ansehen
02.11.2011 14:55 Uhr von Jaecko
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
@x_2_the_k: Genau das wollt ich auch grad schreiben.

V.a. man vergleiche mal das Vorgehen hier mit dem bei Lebensmitteln. Eine allergische Reaktion auf etwas bemerkt man meistens nur dann, wenn man mit dem Stoff in Kontakt gekommen ist.
Haare färben wird verboten, obwohl es etwas ist, dem man absolut problemlos aus dem Weg gehen kann, wenn die Allergie bekannt ist.

Wieso werden dann z.B. Erdnüsse nicht verboten, obwohl es hier viel schwieriger ist, sicherzugehen, ob ein Produkt diese enthält oder nicht. Da muss man sich auf die Herstellerangaben verlassen. Und eine anaphylaktische Reaktion auf Erdnüsse verläuft auch nicht immer zu 0% tödlich.

[ nachträglich editiert von Jaecko ]
Kommentar ansehen
02.11.2011 15:12 Uhr von spatenkind
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
@ Jaecko: Wenn wegen deiner Aussage Erdnüsse nun verboten werden kriegen wir Zwei richtig Stress mein Freund ;-)
Kommentar ansehen
02.11.2011 15:25 Uhr von Treibeis
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@Autorenkommentar: Ganz abwegig ist das nicht.
Wiki: "In Deutschland wies die Kinderkommission des Deutschen Bundestages im Juli 2008 auf das besondere Gefahrenpotential hin, das die Kombination aus Spielzeug und Nahrungsmitteln berge, da Kindern dadurch die Unterscheidung zwischen essbaren und nichtessbaren Teilen erschwert werde.[1] In den USA ist der Verkauf von Überraschungseiern verboten, weil Spielzeug in Kombination mit Schokolade dort als gefährlich für Kinder eingestuft wird. Der Import in die USA wird für Privatpersonen mit bis zu US$ 300 Strafe belegt."

[ nachträglich editiert von Treibeis ]
Kommentar ansehen
02.11.2011 15:28 Uhr von Jaecko
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@Spatenkind: Keine Angst, die EU hat andere Probleme.
Beschäftigen sich da lieber mit den Biegeradien von Bananen und Gurken... (als ob ungebogene giftig wären....)
Kommentar ansehen
02.11.2011 15:48 Uhr von Morbol
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
nichts ist kann man (Frau) auch nichts färben. :-)
Kommentar ansehen
02.11.2011 16:14 Uhr von Bierinfanterist
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Welch ein Pech für die ganzen Emos und Hipsterkinder.. sowas aber auch.. ;D
Kommentar ansehen
02.11.2011 17:01 Uhr von AOC
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Willkommen in der EU, wo jeder Politiker schwachsinnige Gesetzte raus bringen darf.....
Kommentar ansehen
02.11.2011 17:11 Uhr von lokoskillzZ
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
...witzig...oder traurig? Und wieder ein kleiner Schritt in die falsche Richtung...
Brauchen mehr Selbstverantwortung und weniger Kontrollen!
Bald muss ich melden, wann ich scheissen gehe damit die CO2 Werte nicht ins unermessliche rutschen.
Kommentar ansehen
02.11.2011 17:17 Uhr von httpkiller
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Lol die sieht man mal wieder wie bescheuert die Amis sind. Ahh moment mal..... *g*
Kommentar ansehen
02.11.2011 17:50 Uhr von 1234321
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Diese Selbstverstümmelung muss ein Ende haben! Nicht nur unter 16, es gehört komplett verboten.

Denn was briingt es, ausser unheil, fremdgehn und Allergien mit sich ??
Kommentar ansehen
02.11.2011 19:03 Uhr von Alice_undergrounD
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
aha und mit: 17 stirbt man nicht mehr an nem allergischen schock? gut zu wissen xD


DIE SIND JA ALLE SOOOOWAS VON HOOOHL
Kommentar ansehen
02.11.2011 19:04 Uhr von merjon
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Ich reagiere hochallergisch: auf Phenylendiamine. Und es ist 14 Tage lang alles andere als lustig. Cortison hochdosiert, Notaufnahme und das ganze volle Programm was dazugehört, nur wegen etwas was bis vor einiger Zeit an Inhaltsstoff verboten war und dank unserer EU wieder erlaubt ist :(
Die Allergie hat sich erst nach und nach entwickelt, sie kommt nicht von jetzt auf gleich.
Es ist nicht besonders witzig wenn einem die Atemwege zuschwellen und man keine Luft mehr bekommt. :(
Kommentar ansehen
02.11.2011 19:45 Uhr von Falap6
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Alice_Underground: Nein, das hat auch keiner behauptet oder angedeutet. Aber wie bei Alkohol und Zigaretten geht man davon aus, dass Erwachsene selber die gefahren für sich abschätzen können. Wieso soll das Schwachsinn sein???
Kommentar ansehen
02.11.2011 22:01 Uhr von shadow#
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Sinnvoll. Aber wahrscheinlich gebt ihr euren Kindern auch Zigaretten und Schnaps, ehe ihr sie ins Solarium schickt.

Seid ihr alle komplett hohl oder habt ihr sonst nur keine Probleme?
Kommentar ansehen
02.11.2011 22:17 Uhr von cheetah181
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
lol: Mensch stirbt an Allergie gegen Eiweiß in Grippeimpfung -> "Pharmaindustrie will uns alle umbringen!"

Haarefärben beim Friseur wird für Minderjährige aus Allergie-Gründen verboten -> "EU hat nichts Wichtigeres zu tun"
Kommentar ansehen
02.11.2011 22:48 Uhr von Alice_undergrounD
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
lol nach eurer logik müsste man dann auch allen unter-16-jährigen das milchtrinken verbieten, könnte ja sein, dass sie an ner laktoseintoleranz leiden...

ihr seid hier die, die hohl sind, damit das klar ist!
Kommentar ansehen
02.11.2011 23:11 Uhr von cheetah181
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alice_undergrounD: Ich versteh schon worauf du hinauswillst.
Ich nehme aber an, dass diese Verordnung darauf abzielt, dass nicht irgendwelche dummen Kinder, die selbst nichts von ihren Allergien wissen (oder noch nicht in Kontakt mit Phenylendiaminen kamen) Notfälle in jedem Friseursalon verursachen.

Womöglich ist eine Allergie dagegen auch häufiger als gewöhnliche Allergien, aber keine Ahnung.
Kommentar ansehen
03.11.2011 01:42 Uhr von BLUE-MATRIX
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
SCHEISS EU DIKTATUR!!!

EU = EUER UNTERGANG

wann geht die bevölkerung endlich auf die straße und demonstriert gegen diese diktatoren?

rauchverbot, selbsterlöschen der zigaretten, glühlampenverbot, E10, euro etc. - tolle leistung ihr affen in brüssel - WIR SIND KEINE KINDER, DENEN MAN ALLES VORSCHREIBEN KANN/MUSS!!!

als nächstes werden wir wohl entmündigt und alle müssen gleich sein, jeder darf nur noch ein kind haben, essen wird rationiert, damit es keine dicken mehr gibt, wasser nur noch 10 liter pro tag...

GUTE NACHT EUROPA
Kommentar ansehen
03.11.2011 01:42 Uhr von BLUE-MATRIX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
blöde doppelposts ... ...

[ nachträglich editiert von BLUE-MATRIX ]
Kommentar ansehen
03.11.2011 07:27 Uhr von SniperRS
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Alice_undergrounD: Bitte nicht Allergien gegen chemische Gifte (Phenylendiamine) mit Allergien gegen natürliche Substanzen (Laktose) gleichsetzen, welche nicht selten erst durch den Kontakt mit chemischen Giften hervorgerufen werden. Danke.

Phenylendiamine sind als umweltgefährlich und giftig klassifiziert - und das aus gutem Grund. Laktose ist selbstverständlich keines von beidem, aber Allergien können durch nahezu alle Substanzen hervorgerufen werden.
Kommentar ansehen
03.11.2011 08:19 Uhr von da_andy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
scheiss eu: scheiss eu

Refresh |<-- <-   1-25/31   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?