02.11.11 14:14 Uhr
 1.497
 

US-Abgeordnete wollen die Ein-Dollar-Banknote abschaffen

Ein Symbol des amerikanischen Kapitalismus soll nach dem Willen einer Gruppe Abgeordneter im US- Kongress abgeschafft werden. Die Ein-Dollar-Banknote.

Frühere Versuche, die Ein-Dollar-Note gegen eine Ein-Dollar-Münze in den Umlauf zu bringen, waren gescheitert. Daher liegen rund 1,2 Milliarden Dollar in Ein-Dollar-Münzen in den Tresoren der Banken. Dagegen werden jährlich rund drei Milliarden Dollarnoten vernichtet, was mehrere Millionen kostet.

Der Republikaner David Schweikert sagte: "Angesichts eines Rekord-Defizits von 1,3 Billionen US-Dollar müssen wir alles in Betracht ziehen, was Einsparungen bringt".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klopfholz
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Dollar, Abgeordnete, Abschaffung, Banknote
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump lädt umstrittenen philippinischen Staatschef ins Weiße Haus ein
Niederlande: Einwandererpartei "Denk" propagiert Integrationsverweigerung
Nordkorea: Kim Jong Un simuliert die Zerstörung von Südkoreas Hauptstadt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.11.2011 14:14 Uhr von Klopfholz
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ob da auch mit Protesten wie in Griechenland zu rechnen ist? Immerhin ist die Banknote das beliebteste Zahlungsmittel.
Kommentar ansehen
02.11.2011 14:18 Uhr von Allmightyrandom
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn: das Vernichten der 1-Dollar-scheine so teuer ist können Sie mir die alten, verranzten Scheine auch zukommen lassen. Ich übernehme auch die Transportkosten und gebe der Spedition mehrere Dollar Trinkgeld!
Kommentar ansehen
02.11.2011 14:19 Uhr von joseph1
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
lol: das liegt an den 99 cent läden ;);)
Kommentar ansehen
02.11.2011 14:39 Uhr von MrKlein
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
wieso: können die nicht beide verwenden?!
hat doch bei uns auch funktioniert: 5 DM Schein und 5 DM Stück
Kommentar ansehen
02.11.2011 15:16 Uhr von jupiter12
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
es werden beide benutzt, nur die Leute kennen die Muenze nicht.....
Kommentar ansehen
02.11.2011 15:26 Uhr von CrashThis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
will ja auch keiner einen gullideckel herumschleppen...
Kommentar ansehen
02.11.2011 15:39 Uhr von phal0r
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Münzen nerven doch nur. Scheine sind leicht und besser transportierbar, mal abgesehen von den 100 1-Cente, 2-Cent usw. Stücken, die das Portemonaise aufblähen und schwer wie ein Stein machen. Im Grunde könnte man Bargeld komplett abschaffen und nur noch mit EC bezahlen oder zumindest überall ermöglichen mit beiden Zahlungsmitteln zu bezahlen.
Kommentar ansehen
02.11.2011 17:12 Uhr von verni
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Egal was auf: den Dollar Scheinen steht, diese Trottel machen der gesamten Welt was vor und der Bürger frist es nach wie vor. Der Dollar ist keinen Pfifferling wert, wird aber weiter und weiter in Summen die unvorstellbar sind, gedruckt. Wenn es jemals einen PReis für die grösste Verarsche geben wird, dann hat ihn die FED verdient, denn diese Leute haben mit Hilfe der Politik die sie auch kontrollieren den kompletten Erdball bitterböse an der Nase herumgeführt. Enden wird dieser Schrecken im kompletten Finanzsystemcrash und zwar weltweit....ob ist nicht die Frage, sondern wann.
Kommentar ansehen
02.11.2011 18:32 Uhr von brainbug1983
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
phal0r: Machs wie ich, ich bezahl grundsätzlich nur mit scheinen, alles was an Münzen im Geldbeutel landet, und damit mein ich wirklich alle Münzen, kommen abends raus. Nach nem halben Jahr bin ich mit knapp 1000 Euro Münzgeld zur Bank gegangen und habs aufs Sparbuch gepackt.
Mich stören die Münzen also nicht sonderlich, selbst wenn man die 1 und 2-Euro Stücke weiter benutzt dürfte nach nem Jahr nen netter 3-stelliger Betrag zusammen kommen...
Kommentar ansehen
02.11.2011 20:41 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@phal0r: Wenn er am Ende des Tages voller Dollarnoten ist, tut das deinem Geldbeutel auch nicht gut.

Bargeldlos: Gerne, aber mit Kreditkarte da der Schutz des Kunden vor Missbrauch besser ist.
Was das angeht ist Deutschland aber noch absolutes Entwicklungsland.
Kommentar ansehen
11.11.2011 11:35 Uhr von tafkad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ok, die schaffen die 1 Dollar Note ab: und wir führen diese dann bitte als 1 Euro Schein ein. Ich hasse die Menge an Kleingeld die man bekommt, da wäre mir ein 1 Euro schein echt mehr als nur recht.

@shadow#
> Was das angeht ist Deutschland aber noch absolutes Entwicklungsland.

Was einfach daran liegt das viele deutsche Unternehmen keine Lust auf die Gebühren von den Kreditkarten Unternehmen haben. Ich würde KK auch sehr begrüßen, endlich weniger Münzen, die nicht in mein Portmonnaie passen

[ nachträglich editiert von tafkad ]

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?