02.11.11 14:07 Uhr
 160
 

Finanzminister Wolfgang Schäuble lehnt Soli-Senkung Kategorisch ab

Der Steuerkrach in der Union geht in eine neue Runde. Jetzt hat sich Finanzminister Wolfgang Schäuble zu Wort gemeldet. Er stellt sich in der Frage der Soli-Senkung komplett gegen Kanzlerin Merkel.

So machte er deutlich, dass es eine Senkung des Solidaritätszuschlags mit ihm unter keinen Umständen geben werde. Gerade wenn Klein- und Geringverdiener nicht belastet werden sollen, dürfe am Soli nicht gerüttelt werden, so Schäuble.

Als Alternative erneuerte er seinen Vorschlag, die kalte Progression im Einkommensteuertarif Stück für Stück abzubauen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Nachrichten, Wolfgang Schäuble, Finanzminister, Senkung, Soli
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

U2-Sänger Bono lobt Wolfgang Schäuble für "Marshallplan mit Afrika"
Finanzminister Wolfgang Schäuble wirft Martin Schulz "Dampfplauderei" vor
Finanzminister Wolfgang Schäuble möchte Solidaritätszuschlag abschaffen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.11.2011 21:57 Uhr von korem72
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Begründung: Die nötige Diätenerhöhung unserer Volksverarscher...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

U2-Sänger Bono lobt Wolfgang Schäuble für "Marshallplan mit Afrika"
Finanzminister Wolfgang Schäuble wirft Martin Schulz "Dampfplauderei" vor
Finanzminister Wolfgang Schäuble möchte Solidaritätszuschlag abschaffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?