02.11.11 12:09 Uhr
 526
 

Rituelles Schlachten ist Thema bei Konferenz der Europäischen Rabbiner

In Warschau findet derzeit die halbjährliche Tagung der Europäischen Rabbiner (CER) statt. Auf der Tagesordnung stehen auch die Pläne der niederländischen Regierung, rituelles Schlachten künftig zu verbieten.

Der polnische Rabbi Michael Schudrich beschreibt den Entwurf als "großes Missverständnis" und verteidigt die koschere Schlachtung, die seit 4.000 Jahren praktiziert wird. Die Schlachtweise sei "eine der humansten Methoden, ein Tier zu töten", es sterbe innerhalb von Sekunden.

Anfang des Jahres hatte die niederländische Animal Rights Party (PvdD) einen Gesetzentwurf eingereicht, wonach koscheres Schlachten (jüdisch) und die Halal-Schlachtung (islamisch) verboten werden sollen. Der Entwurf wurde im Unterhaus durchgewunken, allerdings im Senat noch nicht diskutiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Niederlande, Thema, Konferenz, Ritual, Schlachtung, Rabbiner, koscher
Quelle: www.rnw.nl

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst vergleicht Skandal-Medien mit Koprophilie, abnormes Interesse an Kot
Erste Frauenvereinigung im Vatikan gegründet
2016 verkaufte Wolfgang Amadeus Mozart die meisten CDs

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.11.2011 12:21 Uhr von lina-i
 
+11 | -7
 
ANZEIGEN
Human? "Die Schlachtweise sei "eine der humansten Methoden..."

Was für einen Menschen human ist mag für ein Tier noch grausam sein....

Ein Tier tötet (fast, ja auch im Tierreich gibt es Ausnahmen) nur, um seinen Hunger zu stillen. Der Mensch tötet, um Fleischberge zu errichten.

Die Schächtung ist ein Ritual aus der Zeit vor dem Mittelalter. Die Möglichkeit, dass dem Tier der Schmerz der tötlichen Verletzung genommen werden kann, gab es damals noch nicht.
Kommentar ansehen
02.11.2011 12:53 Uhr von Addi
 
+11 | -6
 
ANZEIGEN
Schächten und ähnliche Schlachtmethoden sind meiner Meinung nach ein archaisches Relikt aus vergangener Zeit. Ich denke, eine moderne Gesellschaft sollte so etwas nicht zulassen, da es im Endeffekt keinerlei Unterschied zu einer "humanen" Schlachtung einbringt. Sicher könnte ich meine Meinung hierzu ändern, wenn ein Jude oder Moslem auf einem Tisch mit 50 Stücken Fleisch unterscheiden könnte, welche wie geschlachtet wurden...
Kommentar ansehen
02.11.2011 13:38 Uhr von custodios.vigilantes
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
Die Schlachtfabriken schlachten human: und die Erde ist eine Scheibe
Kommentar ansehen
02.11.2011 17:48 Uhr von 1234321
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Die Niederländer sind uns 100 Jahre vorraus! Bei uns wurde es von Rot/Grün gerade erst legalisiert.

Diese Sauerei. Ich war mal zufällig anwesend, und hätte kotzen können....
Kommentar ansehen
02.11.2011 22:39 Uhr von custodios.vigilantes
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
TIERQUELLEREI! Jawollja! kommen Sie zu PantyPro. Hier werden Sie geholfen!!!
Kommentar ansehen
02.11.2011 23:47 Uhr von DarkBluesky
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Schächten: und Halal sollte einfach untersagt werden, weil sonst sollten wir mal schauen ob der, der es wehement verteidigt es nicht an sich ausprobieren würde???? dann weis er das es für das tier trotzdem Schmerzhaft ist. Erst wenn einer der Leute mir beweisen kann, das es Mikrobiologisch nahweisbar ist, das es ein anderes Fleisch ist, darf sowas gemacht werden. Ausserdem haben die im Döner auch Schweinfleisch gepanscht weils billiger ist.
Kommentar ansehen
03.11.2011 08:04 Uhr von quma
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ganz ehrlich ich bin zwar auch gegen das töten von Tieren aber objektiv betrachtet machen sich viele Deutsche / Europäer nur was vor.

In deutschen Schlachthöfen sterben die Tiere genau so durch ausbluten. Der Bolzenschuss schränkt die Bewegungsfähigkeit der Tiere ein und macht sie im besten Fall bewusstlos ... was aber nur in seltenen fällen auch wirklich eintritt.

Auch wenn die Tiere sich kaum bemerkbar machen können bekommen sie vieles mit.

[ nachträglich editiert von quma ]
Kommentar ansehen
03.11.2011 11:06 Uhr von >rno<
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie QUELLT man eigentlich so ein Tier? kwt
Kommentar ansehen
03.11.2011 12:48 Uhr von Sebtron001
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich bin fast atheist ich denke es muss was höheres geben als nur unser universum aber das muss nicht ein gott wie wir menschen ihn beschreiben aber mal zum thema

das fleisch aus einer solchen schlachtung ist in jedem falle hochwertiger da die tiere garnicht wie in schlachtbetrieben die möglichkeit haben stresshormone zu produzieren, das ist denke aber nebensächlich für meine meinung

die halsschlagader eines tieres/menschen aufschneiden (so wird es soweit ich erinnere gemacht) bereitet keinen bzw kaum schmerz und das tier ist in wenigen sekunden bewusstlos, 2 sekunden unterbrochener blutfluss zum gehirn reicht dafür aus

das ganze vorrausgesetzt das messer ist wirklich scharf und der schlachter weiss was er tut

nun zu den schmerzen, ich hab mich bereits mehrfach an skalpellen, teppichmessern und sogar stink normalen küchenmessern verletzt (musste vielmals genäht werden) und der schmerz kam erst einige minuten später

solange das messer scharf ist "zwickt" das kurz und im falle der schlachtung wenn es richtig gemacht wird kann es garnichtmehr zu schmerzen kommen


die bolzenschuss methode die heutzutage angewand wird in der industriellen schlachtung vorallem aufgrund maximaler profitsteigerung und mangel an zeit resultiert zu einem grossen teil darin das die tiere trotz allem noch bei bewusstsein sind

sollte ein tier nachdem es die halsschlagader aufgeschnitten hat noch zucken usw sind dies lediglich reflexe des nervensystems das tier ist aber wenn die ader durch ist schon bewusstlos


naja my 2 cents

aber glaubt ruhig der lobby



edit: und ich sags nochmal !! solange es richtig gemacht wird und das messer scharf ist !!

[ nachträglich editiert von Sebtron001 ]
Kommentar ansehen
04.11.2011 00:48 Uhr von Wurzelheini
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schmerzfreie Schlacht-/Tötungsmethode: Ausschnitt BBC-Doku:
http://www.youtube.com/...

[ nachträglich editiert von Wurzelheini ]

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?