02.11.11 07:40 Uhr
 15.481
 

Russland: Exorzismuseltern reißen ihrer Tochter die Gedärme heraus

Ein Elternpaar steht nun in Russland vor Gericht. Ihnen wird vorgeworfen, ihre Tochter bestialisch getötet zu haben. Am Tag des russisch-orthodoxen Weihnachtsfests im vergangenen Januar verabreichten sie ihrer 26-jährigen Tochter, im Rahmen eines Exorzismus, ganze fünf Liter Weihwasser.

Bevor die Eltern brutal auf sie eintraten, riss ihr die Mutter die Gedärme heraus. Laut einem Ermittler waren die Eltern der Meinung ihr Schwiegersohn wäre Satan und so waren sie in dem Glauben ihrer Tochter zu helfen.

Nach ihrem Tod wickelten sie die junge Frau in eine Decke und erzählten Angehörigen, sie würde in drei Tagen wieder auferstehen. Nach eingehenden Untersuchungen wurde festgestellt, dass beide psychisch krank sind und wurden in eine Psychiatrie eingewiesen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Russland, Tochter, Eltern, Satan, Exorzismus, Psychatrie
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei
Ansbach: Während Mann Scheiben frei kratzt, fährt dreister Dieb mit Wagen davon

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

31 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.11.2011 07:56 Uhr von Peter323
 
+22 | -16
 
ANZEIGEN
einfach nur krank: Wenn die wirklich damit durchkommen, wird das ne Freikarte für alle anderen Mörder...

Einfach jeden Mord als Ritualmord oder religiösen-Mord darstellen und straffrei rauskommen
Kommentar ansehen
02.11.2011 08:00 Uhr von Phillsen
 
+28 | -4
 
ANZEIGEN
Alter Schwede. Wie krank ist das denn?
Kommentar ansehen
02.11.2011 08:52 Uhr von MsterFNbs
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
Echt unfassbar.
Kommentar ansehen
02.11.2011 08:55 Uhr von MsterFNbs
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@Juppe: Welche Kategorie würdest du denn als "passend" betrachten :) ? Gesundheit? Kultur?
Kommentar ansehen
02.11.2011 09:05 Uhr von lokoskillzZ
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
joaa: Hardcore^^ gute Scene für nen Thriller.
@Peter, seh ich auch so, in deutschland würden die 2-3 Jahre Psychatrische machen, und danach (wenn sie nicht dumm, oder wirklich total neben der Spur sind) wieder frei sein
Kommentar ansehen
02.11.2011 09:09 Uhr von sesh
 
+18 | -19
 
ANZEIGEN
@lina-i: Wieso? Es ist doch "eure" christliche Kultur. Das sage ich jedem, der noch Mitglied einer christlichen Vereinigung ist.

Barbarischer Exorzismus, Hexenverbrennungen[*], Verfolgung Andersgläubiger - das alles ist christliche Kultur.
Und dafür steht sie auch bis heute.



[*] Lacher am Rande: die CDU weigert sich, die ermordeten Frauen zu rehabilitieren.
"CDU Düsseldorf steht zur Hexenverbrennung"
http://www.heise.de/...
Kommentar ansehen
02.11.2011 09:11 Uhr von sesh
 
+13 | -8
 
ANZEIGEN
@cortexiphan. Frag mal eine geschiedene, alleinerziehende, arbeitslose Kindergärtnerin in Oberbayern, in welchem Jahrhundert die katholischen Christen in Bayern leben.
Kommentar ansehen
02.11.2011 09:22 Uhr von Phillsen
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
@sesh: Glaubst du das bringt was?
Hilft ja nichtmal bei nem Raucher wenn du Ihm sagst das er Krebs kriegt von dem Zeug und das kann man nachweisen.

Ich bin nicht der Ansicht, das die Leute ihre Religionen aufgeben müssen. Es würde absolut ausreichen, wenn Sie sie kritisch hinterfragen würden. Das würde viele religös motivierte Probleme beheben denke ich.
Kommentar ansehen
02.11.2011 09:28 Uhr von sesh
 
+9 | -8
 
ANZEIGEN
@Phillsen: Lies mal den Text von meinem Profil, stammt aus dem hochinteressanten Film "Religulous":

============================================
Die bittere Ironie von Religion ist, dass sie die Macht hat Menschen zu verwirren und auf einen destruktiven Weg zu schicken. Und so könnte die Welt tatsächlich untergehen. Aber wenn man glaubt dass die Welt enden wird, und dass das sehr bald geschieht, reduziert das nicht erheblich die Motivation das Leben auf der Welt zu verbessern solange wir hier sind?

Die simple Tatsache ist die: die Religion muss sterben, damit die Menschheit leben kann. Es ist bereits ziemlich spät um sich den Luxus zu leisten, zentrale Entscheidungen von religiösen Menschen fällen zu lassen, von Irrationalisten. Das sind Leute die keinen Kompass benutzen um das Schiff des Staates zu lenken. So wie die das machen könnten sie genauso gut aus Hühnereingeweiden lesen. George Bush hat in Sachen Irak viel gebetet. Aber er hat nicht viel über ihn gelernt.

Glaube bedeutet aus dem nicht nachdenken eine Tugend zu machen. Das ist nichts worauf man stolz sein sollte. Und diejenigen die den Glauben predigen, ihn ermöglichen und erhöhen sind intellektuelle Sklavenhalter. Sie halten die Menschheit in Unfreiheit, gefesselt von Hirngespinsten und Unfug, die soviel Irrsinn und Zerstörung hervorgebracht haben.

Religion ist gefährlich, weil sie es Menschen, die nicht alle Antworten haben, erlaubt zu denken, sie hätten sie. Die meisten denken offenbar es ist wunderbar wenn man sagen kann „Ich bin gewillt, Herr! Ich tue was immer du von mir verlangst!“. Nur: da es keine Götter gibt die wirklich zu uns sprechen, wird dieser himmlische Posten von Menschen ausgefüllt. Mit all ihrer Bestechlichkeit, ihren Schwächen und eigenen Zielen. Und jeder der ihnen sagt, er weiß es, er weiß ganz genau was nach dem Tod geschieht, ich versprechen Ihnen, der weiß es nicht. Wieso bin ich da so sicher? Weil ich es nicht weiß. Und wie kommen diese Leute darauf, dass ich irgendwie blöder sein sollte als sie. Die einzige angemessene Haltung, die der Mensch hinsichtlich der großen Fragen haben kann, ist nicht diese arrogante Sicherheit, durch die sich die Religion auszeichnet, sondern Zweifel. Zweifel ist bescheiden. Und genau das muss der Mensch werden (Wenn man bedenkt, dass die Geschichte der Menschheit eine lange Liste von Ereignissen ist die komplett in die Hose gegangen sind…).

Und deswegen müssen sich jetzt vernünftige Menschen, Antireligiöse, furchtlos der Öffentlichkeit stellen, sich outen und ihrer Meinung Geltung verschaffen. Und diejenigen die sich für nur gemäßigt religiös halten, sollten mal gründlich in sich gehen und erkennen, dass der Trost und die Ermutigung die Religion ihnen bietet, einen schrecklichen Preis hat.

Wenn sie einer politischen Partei oder einem Verein angehören, der mit soviel Bigoterie , Frauenfeindlichkeit, Homophobie, Gewalt und schierer Ignoranz behaftet wäre wie Religion, würden sie protestierend austreten. Wenn sie das nicht tun sind sie ein Komplize, eine Mafiabraut, für die wahren Teufel des Extremismus, die ihre Legitimität aus Milliarden von Mitläufern beziehen. Wenn die Welt tatsächlich ein Ende findet hier oder wo auch immer, oder wenn sie sich in eine Zukunft schleppt, geschwächt von einem religiös inspirierten, nuklearen Terrorismus, lassen Sie uns daran denken, was das eigentliche Problem war: das wir zuerst gelernt hatten wie wir ein Massensterben herbeiführen können, bevor wir eine Heilung fanden für die neurologische Störung, uns so etwas zu wünschen. Das wars: werdet erwachsen oder geht unter.
============================================
Kommentar ansehen
02.11.2011 09:41 Uhr von Amakusa
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
@sesh: Obgleich du nicht ganz Unrecht mit deinem Vorwurf hast, ist das was du scheinbar als "Christliche Kultur" kennen gelern hast, furchtbarer Unsinn den wir der römisch-katholischen Kirche zu verdanken habe. Kreuze, Maria, Exorzismen und vor allem der Papst als selbsternannter Stellvertreter Jesu Christi, sollten niemals Glaubensbestandteile eines guten Christen sein. Bevor du also deine Hetzjagd gegen Christen fortsetzst, nimm dir bitte die Zeit, dich mit dem Thema auseinander zu setzen. Ansonsten ist deine Kritik nicht einmal die Tastenanschläge wert, die du für deine Bemerkungen aufgebracht hast. Dein Spott für die vielen selbsternannten Christen ist nachvollziehbar, nur sind deren Handlungen so christlich wie Selbstmordattentate muslimisch. Nämlich gar nicht.
Kommentar ansehen
02.11.2011 09:43 Uhr von Seravan
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
satz klingt komisch: Nach eingehenden Untersuchungen wurde festgestellt, dass beide psychisch krank sind und wurden in eine Psychiatrie eingewiesen.
Kommentar ansehen
02.11.2011 09:48 Uhr von Stellungsfestiger
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Also das ist doch einfach nur krank.

Ich kenne mich zwar nicht aus, aber ist das Exorzismus???

Die eigene Tochter so brutal umzubringen?
Kommentar ansehen
02.11.2011 09:54 Uhr von Horndreher
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Hat noch wer: das Quelleraten verloren? Bei "EXORZISMUSELTERN" hatte ich glatt auf Bild getippt. Naja wenigstens das Verlagshaus stimmt ja. Oh und grad nach geschaut die sind ja auf dem Mist vom Newsautor hier gewachsen. Also was zum Henker sind Exorzismuseltern, solche springerresken Wortkreationen sind einfach mal so völlig daneben. Aber man merkt wieder das Springer funktioniert wenn Leute selbstständige mit solchem Mist ankommen. m(
Kommentar ansehen
02.11.2011 09:55 Uhr von Aggronaut
 
+3 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.11.2011 09:55 Uhr von sesh
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
@Amakusa: Da der Großteil der Christen römisch-katholische Christen sind, spielt der "furchtbare Unsinn" mit Kreuzen, Maria, Exorzismen, Kondomverbot, Hexenverbrennung, Homosexuellenverfolgung etc. eine gewaltige Rolle. Eigentlich spielt er sogar die größte, denn nur eine Minderheit der Christen sind nicht römisch-katholisch.

Es gibt 1,9 Milliarden Christen, 1,18 Milliarden gehören der Römisch-Katholischen Kirche an. Das sind fast zwei Drittel. Die restlichen 35+x% verteilen sich auf 6 traditionelle Christengruppen.

Der allergrößte Teil des Christentums besteht aus dieser extremen Römisch-Katholischen Vereinigung. Eine Tatsache, die in sämtlicher Christentumskritik mitschwingen kann ohne dass es unsachlich wird.
Kommentar ansehen
02.11.2011 09:57 Uhr von sesh
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
@Aggronaut: Die Kirchen haben sicher mehr Krieg als Frieden gestiftet. Sie sind in den Machtstrukturen unserer Gesellschaft fest verankert, ohne sie gibt es keine Kriege.
Kommentar ansehen
02.11.2011 10:02 Uhr von Horndreher
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@Aggronaut: Richtig ohne Kirchen würden wir uns noch gegensseitig die Köpfe einschlagen, mit Kirche schlagen wir jetzt organisiert den Anderen (tm) die Köpfe ein.
Kommentar ansehen
02.11.2011 10:11 Uhr von Aggronaut
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
sesh: völlig an den haaren herbei gezogen.
du solltest dir vor augen führen wo welche Religion steht und wie weit die in der Gegenwart angekommen sind und wie die Gewalt sich in den Ländern aufteilt.

deswegen hauen wir Christen uns auch tag täglich den Schädel ein und schauen mit wohlwollen dabei zu wie sich unsere moslemischen Mitmenschen sich gegenseitig abstechen!?
Kommentar ansehen
02.11.2011 10:21 Uhr von sesh
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@atze.friedrich: "Was soll dieser Kommentar ...Hexenverfolgung bis heute !
Das ist reine Hetze von dir bzw. sehr polemisch !"

Irrtum! Und ich hab das sogar belegt!
Eine der größten christlichen Vereinigungen des Landes bezeichnet die Hexenverfolgung als ein rechtsstaatliches Verfahren!

http://www.heise.de/...

========================================
Halloween-Enthusiasten und Freunden der Akupunktur sei empfohlen, sich in Düsseldorf heute in Mäßigung zu üben, denn das dortige Rathaus bekennt sich offenbar zur Hexenverbrennung und Wahrheitsfindung durch die sogenannte „Nadelprobe“. Während es andernorts üblich ist, Justizopfer auch der Hexenverbrennung posthum zu rehabilitierten, lehnt Kulturdezernent Hans-Georg Lohe (CDU) einen entsprechenden Antrag im Fall zweier 1738 exekutierter Frauen ab.
(...)
Die Düsseldorfer CDU hält es für unstrittig, dass die beiden verurteilten Frauen "in abergläubische Praktiken" verwickelt gewesen seien. Zudem bezweifelt man die Zuständigkeit des Rats für die Rehabilitation eines Justizmordes. Andernorts jedoch sieht man hierin kein Hindernis, es scheint wohl eher am politischen Willen zu liegen.
========================================

Keine Propaganda, keine Polemik, das passiert mitten in Deutschland!

http://www.rp-online.de/...
Kommentar ansehen
02.11.2011 10:50 Uhr von JesusSchmidt
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Aggronaut: lass mal deine scheiss kirchen-propaganda stecken. den unsinn glaubst du doch selbst nicht...
Kommentar ansehen
02.11.2011 10:51 Uhr von Aviator2005
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
STAUNE Über diese Kommentare hier...

in Deutschland sind inzwischen "Ehrenmorde" normales Tagesgeschehen....

Da wird in in Deutschland in Familinen mit" muslimisch geprägten Migrationshintergrund" kräftig geprügelt, gefoltert und gekillt.

Eine Freundin arbeitet bei einem Frauenarzt in einem "Problemviertel". Die kriegt jeden Tag verprügelte und aufs widerlichste verstümmelte Frauen in die Praxis.

Sie würde so manches mal gerne die Polizei rufen, aber die "Opfer" wollen das nicht. Sie haben angst um Ihr leben und um das Ihrer Kinder.

Ergänzung:
Selbstverständlich finden Mißbrauch, Prügel etc. auch bei urdeutschen Familien und in der kaholischen Kirche statt.

Diese Art der perversen Gewaltexesse gibt es bereits seit der Urzeit und wird es leider in Zukunft auch immer geben.
Kommentar ansehen
02.11.2011 11:01 Uhr von ThomasausWB
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
rieß ???? Habe extra im Duden geschaut, nicht dass es hier eine Sonderform gibt. Aber richtig konjugiert heißt es "riss", also:

Bevor die Eltern brutal auf sie eintraten, riss ihr die Mutter die Gedärme heraus.
Kommentar ansehen
02.11.2011 11:28 Uhr von zkfjukr
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Sesh: lerne lesen und verstehen! :)
Es gibt heute keine hexenverfolgung mehr (zumindest nicht in deutschland).

auch dein "beweis" sagt da nichts anderes...
geh doch bitte lernen was rehabilitieren bedeutet und dann ließ dir deinen "beweis" noch 5-6 mal durch damit du verstehst um was es da geht - danke :)

btw. dein fanatischer nichtglaube grenzt auch schonwieder an Glaube. Und erinnert serwohl an eine religion - deinen Text interpretiere ich als "Es gibt keine richtigen Relgionen" was wohl auch die christen von sich behaupten "Es gibt keine richtige Religion ..(neben unserer)"
Kommentar ansehen
02.11.2011 11:34 Uhr von Miem
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Mit Religion: hat sowas ebensowenig zu tun wie die sogenannten Ehrenmorde. Wer einen Grund sucht, der findet ihn auch.

In Brasilien hat mal einer seinen besten Freund erschlagen, weil der anzudeuten wagte, dass Pele nicht der einzige gute Fußballspieler auf der Welt sei. Sollen wir jetzt Fußball verbieten? Wer sich auf eine fixe Idee versteift, der kann dazu alles nehmen, was ihm einfällt - eben auch Religion. Das ist aber nicht der Grund für solche Taten, nur die Begründung.
Kommentar ansehen
02.11.2011 11:56 Uhr von Noseman
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Der Vatikan: bildet immer noich Exorzisten aus . Und zu meinen Lebzeiten (und ich bin kein Greis) gab es in Deutschland auch einen Exorzismus mit Toldesfolge - hier allerdings unter der Aufsicht katholischer Geistlicher, nicht durchgeknallter Laieneltern.

Refresh |<-- <-   1-25/31   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?