01.11.11 18:44 Uhr
 514
 

Strengere Auflagen für Trinkwasser sollen Legionelleninfektionen verhindern

Ab heute gibt es ein neues Trinkwassergesetz, dass künftig unter anderem die Anzahl der Legionelleninfektionen durch verkeimtes Wasser reduzieren soll. Das neue Trinkwassergesetz schreibt strengere Überprüfungen auf Legionellen im Trinkwasser vor.

Zusätzlich gibt es nun Grenzwerte für den Urangehalt im Trinkwasser. Großwassertanks ab 400 Litern Fassungsvermögen müssen nun dem Gesundheitsamt gemeldet werden. Solche Anlagen gibt es auch in Mietshäusern. Sonst waren von der Meldepflicht meist nur Bäder und größere Heime betroffen.

Eine Keimbelastung mit Legionellen steigt mit warmen Wasser an, bei dem die Fließgeschwindigkeit gering ist und kann unter anderem gefährliche Lungenentzündungen auslösen. Die Mehrkosten, die die neue Gesetzgebung mit sich bringt, können auf die Mieter umgelegt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Susi222
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Infektion, Mieter, Trinkwasser, Gesundheitsamt, Legionelle
Quelle: www.heilpraxisnet.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Mann spielt Gitarre während Hirn-OP
Schottland: Tampons werden an Frauen bald kostenlos verteilt
USA: Dank nicht aufgebenden Polizisten überlebt Mann 40 Minuten ohne Puls

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.11.2011 20:19 Uhr von shadow#
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"...können auf die Mieter umgelegt werden...": Die dann wahrscheinlich überhaupt zum ersten Mal erfahren dass ihr Trinkwasser dank seit Jahrzehnten überholter Technik eine potentielle Gesundheitsgefahr darstellt.
Kommentar ansehen
02.11.2011 09:23 Uhr von SXMPanther
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lüge! "Die Mehrkosten, die die neue Gesetzgebung mit sich bringt, können auf die Mieter umgelegt werden."

Das ist glatt gelogen. Diese Kosten können nicht auf die Mieter umgelegt werden weil davon absolut nichts in der Verordnung steht was auf die Mieter umgelegt werden darf. Das ist mal wieder Propaganda.
Wofür das neue Trinkwassergesetz sein soll kann einem auch keiner erklären. Jährlich gibt es in D etwa 30000 Infektionen mit Legionellen. Im Gesetz steht jetzt das Boiler mit 400l oder mehr jedes Jahr kontrolliert werden müssen. Damit fallen schon mal mindestens 30% der Häuser in Deutschland raus.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zum Kotzen: Feuerwehrhaus in Kotzen ist zum Kotzen
Digitalisierung in der Gastronomie
USA: Sprecher des Weißen Hauses tritt zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?