01.11.11 16:40 Uhr
 1.494
 

Euro-Krise: Griechische Regierung will Volksentscheid - Börsen stürzen wieder ab

Nachdem Griechenland auf einen Volksentscheid bezüglich des europäischen Rettungspaketes setzt, hat dieses, zu dramatischen Auswirkungen auf die Börsen geführt. Der Deutsche Aktienindex ist innerhalb von zwei Tagen um 4,4 Prozent auf 5.762 Zähler gefallen.

Besonders kräftig hat es dabei den Aktienindex EuroStoxx50 getroffen, in welchem bekannte Unternehmen aus Europa notiert sind. Der Börsenwert der dort gelisteten Unternehmen sank nach Bekanntwerden der Entscheidung Griechenlands für einen Volksentscheid, um 64 Milliarden Euro.

Dies entspricht ungefähr einem Viertel der Wirtschaftskraft von Griechenland bezogen auf ein Jahr. Zu den weiteren dazukommenden Verlierern gehören unter anderem die Deutsche Bank und die Commerzbank, deren Aktien auch deutlich nachgaben. Der Euro sank ebenfalls von 1,42 Dollar auf 1,37 Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Marius2007
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Krise, Griechenland, Börse, DAX, Kurs
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches Start-Up stellt neues Produkt vor
Wegen Nitrat-Verseuchung: Trinkwasser kann bis zu 62 Prozent teurer werden
Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen - Die Türen klemmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.11.2011 16:49 Uhr von maki
 
+28 | -4
 
ANZEIGEN
Geil :-D: Kaum besteht die "Gefahr", dass mal das Volk befragt wird und schon geht dem Geschmeiss der Arsch auf Grundeis. :-D
Kommentar ansehen
01.11.2011 16:50 Uhr von Allmightyrandom
 
+24 | -6
 
ANZEIGEN
Börse: und Zinssystem dienen doch eh nicht der breiten Masse, sondern einzig den Banken, Spekulanten und einer elitären Klasse an Superreichen...

Warum verbietet die EU nicht einfach Glücksspiele?
Kommentar ansehen
01.11.2011 16:50 Uhr von Trademark1
 
+23 | -2
 
ANZEIGEN
cortexiphan: Wow, ich bin mal Ausnahmsweise deiner Meinung.
Die Börse ist leider zu einem virtuellen Las Vegas verkommen. Früher waren langfristige Investitionen der Sinn der Börse. Mit dem ganzen Optionsgeschäften, Leerverkäufen und dem ganzen gedöns ist es nur noch ein überdimensionales Wettbüro. Menschenverachtende Scheisse, die sich da abspielt.
Kommentar ansehen
01.11.2011 17:02 Uhr von CoffeMaker
 
+25 | -1
 
ANZEIGEN
"Mit dem ganzen Optionsgeschäften, Leerverkäufen und dem ganzen gedöns ist es nur noch ein überdimensionales Wettbüro."

Wenn es mal nur ein Wettbüro wäre. Im Prinzip sind das Parasiten die sich, vor allem wenns um Güter geht, zwischen den Erzeuger und dem Endkunden klinken.
Durch Massenaufkäufe werden künstlich Warenmangel erzeugt, der Preis hoch getrieben und der Endkunde darf blechen. Das sind keine Wetten mehr, das ist gelenktes Schmarotzertum.
Kommentar ansehen
01.11.2011 18:31 Uhr von Mordo
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.11.2011 18:57 Uhr von no_trespassing
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Es hat noch gar keinen Volksentscheid gegeben.
Die Überschrift sagt dies aber aus!
Kommentar ansehen
01.11.2011 21:10 Uhr von ThomasHambrecht
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Hurrah - Absturz ich habe Frau Merkel von Anfang an gesagt, dass sie Griechenland aus der Eurozone nehmen soll - aber sie hat wieder nicht auf meinen Rat gehört.
Das ganze Zögern, Verhandeln, Rausschieben kostete sinnlos Geld - und wir stehen wieder am Anfang.
Ich sage Hurrah - weil es mir beweist, dass die ganzen Politiker wie kleine Kinder sind, die nichts, aber auch gar nichts zuwege bekommen.
Wegen mir können 500 Banken umfallen, vielleicht gibt es dann endlich einen sinnvollen Neuanfang mit einem ganz neuen Finansystem.
Kommentar ansehen
01.11.2011 21:46 Uhr von dumm78
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
das banken rettungs argument war ja "to big to fall", sprich würd uns mehr kosten sie pleite gehen zu lassen als sie zu retten.

die griechenland hilfe ist nichts andres als banken rettung der grieche auf der strasse sieht nix vom geld.

tja und nu giebts aus dem topf vieleicht kein geld mehr, oh je die armen banken wir müssen sie retten, was sollen wer auch sonst mit unsrem geld machen ?. verbrennen is ja strafbar ...

wer braucht schon schulen bildung soziales netz...., wenn die nächsten 3 ungeborenen generationen eh verschuldet sind.

danke märkel
Kommentar ansehen
02.11.2011 09:47 Uhr von SXMPanther
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Jetzt wirds spaßig. Die Griechische Regierung setzt jetzt mal die Demokratie in Kraft. Für alle die es bisher noch nicht wissen, Demokratie heißt Volksherrschaft. Also befragt man einfach mal das Volk was es denn will. Alleine schon die Ankündigung einer Volksabstimmung lässt die ReGIERungen der anderen EU Staaten zittern und eiligst einen Sondergipfel einberufen.

Falls die Griechen tatsächlich eine Volksabstimmung durchführen wird sich das "Alternativlos" der Ferkel in Luft auflösen und sie ist des Landesverrats überführt. Die gesamte Eurozone ist fast am Ende und wenn der Crash kommt werden hoffentlich die gesamten Volksverräter und Bankster an den Bäumen aufgeknüpft.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches Start-Up stellt neues Produkt vor
Wien: Muslima (14) erfindet rassistischen Angriff auf sie in U-Bahn Station
Bruce Springsteen gibt Geheimkonzert im Weißen Haus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?