01.11.11 10:44 Uhr
 1.330
 

Kunstschatz mit Gold- und Silbermünzen in Libyen geraubt

Ein wertvoller Schatz antiker Kunst, der zum größten Teil aus Gold- und Silbermünzen bestand, wurde wie jetzt bekannt wurde, bereits Ende Mai in Libyen gestohlen. Der sogenannte "Schatz von Bengasi" lagerte in zwei Truhen verstaut seit fast 50 Jahren in einem Banktresor.

Der wertvolle Kunstschatz mit Tausenden von Münzen, war nach seiner Rückführung aus Italien schon fast in Vergessenheit geraten. In Bengasi lagerte dieser über Jahrzehnte in einer Bank und war eigentlich für ein Museum bestimmt, welches aber nie gebaut wurde.

Jetzt sind Teile des Schatzes von Bengasi in Ägypten aufgetaucht. Nach Aussagen von Interpol werden seit geraumer Zeit die entsprechenden Handelsplätze für antike Kunst überwacht. Ob mit Erfolg wird die Zukunft zeigen, denn die Dokumentation der Stücke wurde nur mangelhaft vollzogen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: yiggi
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Diebstahl, Libyen, Gold, Kunstschatz
Quelle: www.artinfo24.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Bildung - Weg von der Evolutionstheorie, dafür "Lebewesen und die Umwelt"
Zensur? Künstler darf keine Twitter-Werbung mit Donald-Trump-Karikatur machen
"Einstürzende Neubauten" gaben experimentelles Konzert in der Elbphilharmonie

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben