31.10.11 17:57 Uhr
 368
 

Griechenland: Angehörige toter Rentner kassierten acht Milliarden Euro

Griechenlands größter Rentenfond IKA sorgte jahrelang für einen beträchtlichen Geldsegen zugunsten Angehöriger verstorbener Rentner. In den letzten zehn Jahren sollen rund acht Milliarden Euro an Geisterrentner überwiesen worden sein.

Diese Summe räumte IKA-Direktor Rovertos Spyropulos am Montag ein und kündigte an, der Fonds werde versuchen, die Gelder wieder einzutreiben. Die IKA ist in Griechenland kein Einzelfall, Sozialbetrug in Griechenland rückte bereits des öfteren in den Fokus des Medieninteresses.

Bereits im August wurde bekannt, dass der Pensionsfond 1.473 Geisterrentner in seinen Reihen hatte. Später wurde bei der Rentenkasse entdeckt, dass 9.000 Rentner nach wie vor Rente beziehen, obwohl eine griechische Statistik aus 2001 lediglich 1.700 Menschen dieses Alters auswies.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Baron-Muenchhausen
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Griechenland, Rentner, Fonds, Angehörige
Quelle: www.ftd.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ab Dezember: Deutsche Bahn erhöht Ticketpreise um 0,9 Prozent
Trend zu alternativen Beerdigungen: Immer mehr Friedhöfe sterben
Bus- und Bahnfahren wird zum Jahreswechsel teurer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.10.2011 18:23 Uhr von Katerle
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
in deutschland zahlen ja tote kranken - und rentenbeiträge
heisst diese sätze werden von der witwenrente abgezogen
da bescheisst der staat den bürger

in griechenland ist es nur umgekehrt
der grieche sagt sich: was kann ich für mein unwissen ? mir hat keiner gesagt das man das nicht mehr beziehen darf und kassiert fleißig weiter

die moral von der geschicht: wir kassieren immer weiter, wenns keiner merkt macht uns das heiter :)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?
Ex-"Pussycat Dolls"-Sängerin Kaya Jones sagt, Band war ein "Prostitutionsring"
Bayer aus Schwaben gewinnt 3,2 Mio. Euro Lotto-Jackpot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?