31.10.11 19:22 Uhr
 7.208
 

Electronic Arts nimmt Stellung zur Kritik bezüglich der EULA von Origin

Electronic Arts "Battlefield 3" setzt die Installation von Origin voraus. Die Lizenzvereinbarung stößt allerdings bei vielen auf Unverständnis (ShortNews berichtete). Nun meldet sich EA zur überwiegend negativen Kritik mit einer überarbeiteten PDF-Version.

In dieser gibt EA an, niemals personenbezogene Daten zu verkaufen, Spyware zu verwenden oder auf dem Rechnern zu installieren. Keine Daten, die bei der Identifikation helfen, werden ohne Zustimmung weitergegeben. Ausgenommen hiervon sind gesetzliche Maßnahmen oder die Durchsetzung der Rechte von EA.

Der Abschnitt, dass personenbezogene Daten eines Spielers veröffentlicht werden, wurde ebenfalls gelöscht. Allerdings wird das Produkt Origin weiterhin automatisch Lizenzrechte für andere EA-Produkte prüfen und zusätzlich nicht-personenbezogene Informationen speichern, zum Beispiel IP, OS und Software.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Skyrim
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Kritik, Electronic Arts, Stellung, Battlefield 3, Origin
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Battlefield 1": Offene Beta-Phase und Early-Access-Zugänge bestätigt
Electronic Arts: Millarden-Umsätze mit digitalen Inhalten
Electronic Arts will bei PC-Spielern beliebter werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

28 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.10.2011 19:22 Uhr von Skyrim
 
+41 | -0
 
ANZEIGEN
Na ja, EA macht schon etwas, aber damit wird sich wohl keiner zufrieden geben. Erst wenn EA gänzlich auf Origin verzichtet und beispielsweise wieder auf Steam zurückgreift, werden die Verkaufszahlen wieder hoch geben. Denn mit der aktuellen EULA wird sich, meiner Meinung nach, auch keiner zufrieden geben, geschweige denn das Spiel jetzt doch noch kaufen.

Mal schauen, wie EA weiterhin reagiert. Bei Amazon hat BF3 ja momentan über 2000 1-Sterne-Bewertungen, aber gerade mal knapp über 100 5-Sterne
Kommentar ansehen
31.10.2011 19:53 Uhr von Jesus_From_Hell
 
+51 | -1
 
ANZEIGEN
Also Original -> Man zahlt für etwas was den PC durchsucht, einen bei mehrern Nutzern sogar ohne Besitz von Raubkopien das Risiko seinen Account zu verlieren einbrockt, die Server sind wie immer gnadenlos überlastet

Raubkopie -> Man zahlt nichts, hat keine Probleme mit Anmeldungen u.ä., Der PC wird nicht durchsucht; Online-MP wird es auch bald geben

Man könnte meinen die WOLLEN das es Raubkopien gibt...
Ich gehe jede Wette ein das es bei BF3 mit Origin deutlich mehr illegale Downloads gibt und geben wird als ohne. Denn das Kopierschutz sinnlos ist sollte jedem inzwischen klar sein.

[ nachträglich editiert von Jesus_From_Hell ]
Kommentar ansehen
31.10.2011 20:08 Uhr von Petaa
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
@Jesus_From_Hell: Du hast das DRM bezüglich Kopie und Weiterverkauf noch vergessen.

Selbst wenn der Origin Client keine Schnüffelsoftware wäre, wäre dieses Spiel für mich zumindest kein Vollpreistitel. Aufgrund der Einschränkungen würde ich so ab 10 Euro Interesse zeigen wenn ich sicher bin, dass meine persönlichen Daten nicht bei EA landen.
Kommentar ansehen
31.10.2011 20:18 Uhr von Skyrim
 
+23 | -1
 
ANZEIGEN
@Jesus: Jap,

bin auf einer DL-Seite, deren Name ich jetzt nicht nenenn mag. Und für gewöhnlich steht in den NFO-Dateien ja immer (If you like the game buy it and support the developer and publisher)

Bei BF3 steht jedoch ;)

Für alle die sich Battlefield ernsthaft kaufen wollen, ist dieser Artikel durchaus sehr interessant. Rechtswidrige AGB von EA/Origin.
Sowas sollte mit exzessiven Boykott bestraft werden. Wieder ein Tritt gegen den Datenschutz - aber wir sind ja alles Terroristen.
Kommentar ansehen
31.10.2011 20:46 Uhr von tobe2006
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
öhmm: stimmt doch garnich, für fifa12 was schon ne weile drausen ist brauch man doch ebenso orgin?

@jesus

du hast absolut recht!

sowas treibt doch selbst ehrliche käufer zu raub-mord-kopien..
Kommentar ansehen
31.10.2011 20:58 Uhr von Jonny0r
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
also von mir kriegen die geier alle kein geld mehr.. ich seh ich nicht ein das ich mein gekauftes spiel nicht mehr weiter verkaufen kann und mir dabei noch den pc durchsuchen lassen muss und nächste woche merke das ich in 5 neuen spam verteilern bin..

ich boykotiere schon seit jahren diese online aktivierungen, habe früher auch gerne PC gespielt, aber mittlerweile ist mir das alles viel zu dumm, weiss garnicht mehr wann ich das letzte PC spiel gekauft habe..

wenn ich wirklich irgendwas zocken will dann spiel ich es auf der xbox360, da kann ich das ding wenigstens danach wieder verkaufen wenn ich es nicht mehr mag
Kommentar ansehen
31.10.2011 21:08 Uhr von neinOMG
 
+6 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
31.10.2011 22:30 Uhr von PumaDAce
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@neinOMG: fb = Du gibst Ihnen deine Daten freiwillig.
Origin / EA = Nimmt sich deine Daten ohne das du es selbst aktiv tust. Zudem greift Origin direkt auf deine Festplatte/PC zu was fb nicht tut.

Selbst Steam greift von den Dateien her nur auf .dlls , den Steam Ordner und den Temp Ordner zu.
Kommentar ansehen
31.10.2011 22:49 Uhr von hnxonline
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Jonny0r: Du kannst zwar die Spiele für die XBox verkaufen, aber Ea ist dort ja auch dazu übergegangen einen "Online-Pass" einzuführen. Das heißt also das derjenige der sich dein gebrauchtes Spiel kauft kann damit nicht online spielen es sei denn er kauft sich einen "online-Pass".

Ich glaube der kostet 800 MS Points, sind also zwischen 6,00 und 8,00 Euro. Nicht die Welt, dennoch finde ich das eine Sauerei. .
Kommentar ansehen
31.10.2011 22:50 Uhr von Slingshot
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
@ neinOMG: Nein, ich hab keinen Facebook-Account. Hab auch sonst nirgends Accounts bei dieser Online-Pest mit dem schönen Namen "Social Networks".

ICH entscheide, wer wo wie meine Daten verwendet und wo sie auftauchen. Und mit Sicherheit nicht ein beschissener Konzern wie EA. Ich spiele um Spaß zu haben, um zu entspannen. Nicht um die Taschen von Publishern zu füllen oder mich mit verschiedenen Kopierschutztechniken auseinander setzen zu müssen.

In meinen Augen ist Origin hochgradig illegal und alle Spiele die es benötigen müssen aus dem Verkehr gezogen werden. EA braucht dringend mal jemand, der denen böse an den Karren fährt. Die halten sich nämlich auch für "unantastbar".
Kommentar ansehen
31.10.2011 22:54 Uhr von vuk
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Helldriver: Du hast den Islam in deinem Kommentar vergessen! SCHANDE!
Kommentar ansehen
31.10.2011 22:58 Uhr von BoscoBender
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Das es aber geht ruft alle anderen auf den Plan Das ist doch Hardcore man denk doch mal richtig nach.
Die Firmen die auf dem sektor Spionage arbeiten der muss ja nicht in Deutschland sein die sitzen mit ihren Firmen in Ländern deren namen du niemals gehört hast und bekommen aufträge.


Meiner wäre:

Liebes Unternehmen ich habe gehört das es möglich ist durch eine gegebene möglichkeit daten von Menschen zu durchleuchten die spiele spielen die mit dem Krieg zu tun haben im zusammenhang mit den Aktuellen geschehnissen auf der Welt...

Uns Liegt grosses intresse da dran diese Art von Bürgern zu durchleucten um genau wissen zu können was uns in den nächsten 5-10 Jahren erwarten könnte oder gar eine sofortige gefahr von Manschen die diese Spiele intensive nutzen ausgeht...

Man hat wirklich dieses machen müssen da wett ich mit dir. Die Unternehmen werden einfach damit erpresst sie zuzensieren oder gar kommplett zu verbieten.
Länder wie Amerika muss sich keinerlei sorgen machen und muss nicht mal ein ton von sich geben das erledigt alles Deutschland besser gesagt Franzschland für die...

Das wird alles noch viel schlimmere ausmasse haben mit dem Datensammeln.

Man versucht damit auch das Super Leben Produkt auf den Mart zu bringen.
Das besteht dann aus gewissen Firmen die dich dann dein ganzes Leben begleiten und du bist Sorglos.

Denkste sorglos nix mit Freier Marktwirtschaft oder gar FREIES DENKEN ja ernsthaft kaufst du z.b Snickers statt Mars macht es ALARM...
Woher die das wissen das sagt den der Einkaufswagen,PayPal und was es nicht alles gibt an Karten und bonus Programmen warum hat er das geändert...
Das wirft fragen auf und bedroht die Nationale Sicherheit wohin könnte dieser trend jetzt führen...


Scheisse da ist so viel ich könnte eine fuck triologie drehen oder ein Buch schreiben...
Kommentar ansehen
31.10.2011 23:43 Uhr von Kontomanager
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
lol: zitat: Keine Daten, die bei der Identifikation helfen, werden ohne Zustimmung weitergegeben.

der Datenklau ist versteckt und die Zustimmung wird einen aufgezwungen ihr sünder!!
ich habe meine Kopie wieder zurückgeschickt, kann sich Origin damit den arsch abwischen!!

[ nachträglich editiert von Kontomanager ]
Kommentar ansehen
01.11.2011 07:20 Uhr von John2k
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Petaa: Man kann das Spiel in der Tat jetzt schon ab 14-22€ in anderen Ländern erwerben.
Hab mir die Limited Edition gekauft. 22€ ist schon ein fairer Preis,wie ich finde. Das Spiel ist bei mir sowieso bloß auf einem Zock PC installiert. Wem Origin ganz und gar nicht passt kann es ja in einer Sandbox oder frischen Festplatte installieren(80gb reichen). Ich gebe zu, dass es keine Wunderlösung gegen das Grundproblem ist, aber das Spiel macht Spaß :-)
Kommentar ansehen
01.11.2011 07:42 Uhr von Jaegg
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
..wer es unbedingt spielen will: sollte evtl auf einen virtual pc zurückgreifen. ich weiß nicht wie das performancemäßig ausschaut, aber immerhin bekommen se dann nur ip und so .. weil dein virtueller pc ja selber keine daten besitzt :P
Kommentar ansehen
01.11.2011 09:01 Uhr von nachoben
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Doofe ist die Idee von EA eigentlich nicht... bisher waren doch alle versuche vergebens Software mit einem Kopierschutz zu versehen... selbst Assasins Creed lässt sich problemblos spielen, trotz eigentlich dauerhafter Internetverbindung.
Cracken für BF3 ist quatsch, da es wohl 99% um den öffentlichen Onlinemodus geht.. also braucht man Origins... wenn Origins jetzt nachguckt ob man andere ea-spiele gecrackt hat, ZACK alle daten von ihm (man muss sich aj bei Origins registrieren) und kann ihn anschei*en!
Ich werde mir wohl BF3 auch holen, aber dafür ein extra OS auf einer anderen HDD verwenden und nur diese laufen lassen wenn ich BF3 spielen will.
Kommentar ansehen
01.11.2011 09:16 Uhr von Tuvok_
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Jaegg: und genau DAS ist die Funktion die bis heute keine Virtual PC Lösung, sei es VMWARE oder MS Virtual PC kann. Keine
der derzeitigen am Markt befindlichen Virtual Lösungen beherscht 3D Beschleunigung ! Der Zugriff auf die Grafikkarte ist recht simpel und auf dem Level einer 3 Jahre alten Onboard Grafik.
Kommentar ansehen
01.11.2011 09:32 Uhr von Seravan
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
habe gestern meine kopie erhalten: hatte es bei Amazon vorbestellt, vor ewigen zeiten.
Gestern ging es auch direkt wieder zurück.

Amazon zeigt sich da großzügig.
Kommentar ansehen
01.11.2011 09:56 Uhr von TYLER-DURDEN
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Sicherlich ist die EULA von Origin nicht passend. Aber wieso wird so ein Aufstand nicht beim Bundestrojaner gemacht, wo wir vom Staat ausspioniert werden wie damals zu STASI-Zeiten?

Lieber ein paar persönliche Daten von Origin anstatt eine permanente Webcam Übertragung von mir bis zum nächsten Polizeirevier :D

Wer bei Google oder Facebook angemeldet ist braucht sich bei Origin nicht mehr sorgen :D
Kommentar ansehen
01.11.2011 10:05 Uhr von lokoskillzZ
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Bosco: Aber diese Gedanken machen sich die wenigsten, traurig aber ein großteil der Menschen llässt sich einfach lieber Blind führen als mal anzuzweifeln was die Mächtigen sagen.
Verblödete Gesellschaft
Kommentar ansehen
01.11.2011 10:20 Uhr von JesusSchmidt
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
hier schreiben wieder einige geistige tiefflieger: wenn ihr blitzmerker nicht mit drm einverstanden seid, dann heisst die lösung nicht "schwarzkopie". die lösung heisst "verzicht".
mache ich seit jahren so und bekomme trotzdem genug spielenachschub. dass man auf ein paar hype-titel verzichten muss, spielt gar keine rolle. außer man ist markenfetischist oder so...

falls irgendwann mal alle hersteller nur noch drm nutzen, habe ich genug andere hobbies. :-)
Kommentar ansehen
01.11.2011 10:22 Uhr von SunFunStayPlay
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
kwt: So, habe jetzt Gestern den ganzen Tag den Process Monitor über Origin laufen lassen.
Das Programm und alle dazugehörigrn Prozesse haben nicht einmal versucht, auf andere Verzeichnisse zuzugreifen. Das Programm selbst bewegt sich immer in den Origin-Ordnern.

Nichtsdestotrotz kann ich die Kritik an den EULA verstehen, da ist EA aber nichts der Einzige Übeltäter.

Was ich dann etwas lächerlich finde ist, das Spiel selbst bei Amazon und Co. so dermaßen schlecht zu bewerten...
Kommentar ansehen
01.11.2011 10:38 Uhr von JesusSchmidt
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@SunFunStayPlay: wahrscheinlich prüft origin einfach, ob der processmonitor läuft und macht in diesem fall dann nichts auffälliges. :-)
Kommentar ansehen
01.11.2011 10:53 Uhr von SunFunStayPlay
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@ JesusSchmidt: Man kanns auch übertreiben...

So langsam nimmt das hier Verschwörungstheorie-Ausmaße an ^^

Wer wirklich um seine Privatsphäre besorgt ist, sollte gar nicht erst ins Netz gehen :)
Kommentar ansehen
01.11.2011 12:42 Uhr von fuxxa
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Origin Screenshot: http://www.eprison.de/...

Wie gut, dass ich nur die Singleplayer Kampagne gezockt habe. Werd mir dann wohl doch besser COD kaufen

http://www.eprison.de/...

Frage mich, wass SMS und Steuerformulare mit dem Spiel zu tun haben

[ nachträglich editiert von fuxxa ]

Refresh |<-- <-   1-25/28   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Battlefield 1": Offene Beta-Phase und Early-Access-Zugänge bestätigt
Electronic Arts: Millarden-Umsätze mit digitalen Inhalten
Electronic Arts will bei PC-Spielern beliebter werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?