31.10.11 16:33 Uhr
 348
 

Regierung würdigt die Leistungen türkischer Zuwanderer für Deutschland

Nach der Dankesrede von Kanzlerin Angela Merkel (ShortNews berichtete), würdigt nun auch Außenminister Guido Westerwelle (FDP) den Beitrag der türkischen Bevölkerung zum Wohlstand Deutschlands.

Gegenüber der Zeitung "Hürriyet" sagte Westerwelle, "Erst halfen sie bei unserem Wirtschaftswunder. Dann kamen auch ihre Familien und Kinder. Heute gibt es zahlreiche, erfolgreiche türkisch-stämmige Unternehmer, Politiker und Fernsehstars."

Laut Außenminister Guido Westerwelle waren sich Türken und Deutsche nie so nah wie jetzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Konstantin.G
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Türkei, Guido Westerwelle, Außenminister, Wohlstand
Quelle: www.mz-web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.10.2011 16:38 Uhr von Ned_Flanders
 
+13 | -12
 
ANZEIGEN
ach nöö: bitte nicht der Westerwelle !!!
Dachte eigentlich, der Wulff macht seinen Mund zu diesem Thema auf und bedankt sich bei den Türken.
Aber muss es denn wirklich der Guido sein ?

Hätten die Türken damals schon gewusst, dass der Westerwelle sich bei ihnen bedanken wird, wären sie bestimmt alle in ihrer Heimat geblieben.
Kommentar ansehen
31.10.2011 16:43 Uhr von Katerle
 
+21 | -10
 
ANZEIGEN
bei soviel geschwafel und arschkriecherei kann einem ja nur schlecht werden

kann sein das nen paar türken beim aufbau geholfen haben (haben ja auch damals schon davon profitiert)
aber in den letzten jahren wars dann wohl eher ein nehmen dererseits

und die paar erfolgreichen türkisch-stämmige Unternehmer, Politiker und Fernsehstars". machen vielleicht gerade mal einen einstelligen prozentsatz vom ganzen aus
Kommentar ansehen
31.10.2011 16:44 Uhr von BusinessClass
 
+9 | -7
 
ANZEIGEN
Ned: lol

du bist echt witzig. Danke für den Lacher. xD
Kommentar ansehen
31.10.2011 17:01 Uhr von radical_west
 
+16 | -11
 
ANZEIGEN
Was sollen die denn uns für Wohlstand gebracht: haben?

Die einzigen, die von 50 Jahren Türken in Deutschland profitiert haben, sind Sozialarbeiter und Rechtsanwälte!
Wahrscheinlich meint er die. Westerwelle ist ja selber Rechtsverdreher.

Die Jobs, bei denen die damals die Löhne drücken sollten, existieren heute doch gar nicht mehr. Kohle importiert man inzwischen aus Osteuropa und Russland und am Fließband ist ein Kukaroboter schneller, genauer und profitabler als 10 Anatolier zusammen.

50 Jahre - eine schöne Zahl! Das Jubiläum sollte man zum Anlass nehmen und die Gäste endlich nach Hause schicken!

[ nachträglich editiert von radical_west ]
Kommentar ansehen
31.10.2011 17:03 Uhr von Konstantin.G
 
+12 | -19
 
ANZEIGEN
Wankel: falsch !

Es geht um die 50. Jährige Jubiläum der Unterzeihnung des Anwerbeakommens mit der Türkei. Es steckt nichts anderes dahinter. Weil das manchen hier aber bitter aufstößt kommen sie dann mit solchen sinnlosen Argumenten daher.
Traurig das manche nicht fähig sind derlei einfache logische Gedankengänge zusammen zu fassen aber Hauptsache gegen Türken sein.
Mit solchen einfachen sinnlosen Beiträgen machen sich manche hier extrem lächerlich. Das mal so am Rande.

[ nachträglich editiert von Konstantin.G ]
Kommentar ansehen
31.10.2011 17:09 Uhr von Konstantin.G
 
+9 | -16
 
ANZEIGEN
Zukerstange ^^: Ich bin dir auch unvorstellbar nahe, wenn du verstehst was ich meine ;)
Kommentar ansehen
31.10.2011 17:16 Uhr von Konstantin.G
 
+8 | -16
 
ANZEIGEN
Drachenmagier: http://de.wikipedia.org/...

In der Kunstgeschichte bedeutet Unterzeichnung eine unter einem Gemälde liegende Entwurfszeichnung, die die kompositorische Grundlage der darüber befindlichen Malerei darstellt.

Man verwendet diesen Begriff aber auch, wenn man einen Vertrag abschließt und darunter unterschreibt.

Hoffe ich konnte dich belehren.
Kommentar ansehen
31.10.2011 17:17 Uhr von Ned_Flanders
 
+10 | -17
 
ANZEIGEN
@radical_west: haben dir die Ossis etwa irgendetwas gebracht ?
oder die Polen, die Russen ?
fasel hier nicht rum !

sag doch einfach, dass du die Türken nicht magst...
Die Türken waren vor den Ossis hier und die Ostdeutschen bekommen immer noch deinen Soli-Zuschlag.
Macht dich das nicht stutzig ? Da zahlst du gerne, oder was ?


[ nachträglich editiert von Ned_Flanders ]
Kommentar ansehen
31.10.2011 17:36 Uhr von cheetah181
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
Drachenmagier: "Merke: werfe nie mit Steinen, wenn man selber im Glashaus sitzt."

Komisch, das dachte ich auch gerade bei deiner Rechtschreibung und Kommasetzung in Verbindung mit den Vorwürfen an Konstantin.G.
Kommentar ansehen
31.10.2011 17:41 Uhr von Rechthaberei
 
+11 | -9
 
ANZEIGEN
Der Betrag den Deutschland Brutto jährlich für: den Unterhalt von Immigranten aufbringt beträgt mindestens 32 Milliarden Euro. Nicht mitgerechnet sind Kriminalitäskosten und anderes.
Laut Bundesanstalt für Arbeit kostet ein Hartz IV Empfänger mit allen anfallenden Versicherungen, Miete, Heizung und Hilfe zum Lebensunterhalt 1.003 Euro
(Stand 2007) monatlich. (statistischer Durchschnitt)
2010 gab die Migrationsbeauftragte des Bundes zusammen mit der Bundesanstalt für Arbeit bekannt, das 40% der 6,7 Millionen Hartz IV Empfänger Menschen mit Migrationshintergrund sind. Das sind 2,68 Millionen. 12 Monate hat das Jahr.
Ergebnis: 2.680.000 x 1003 x 12 = 32.256.480.000 Euro beziehungsweise 32,2 Milliarden Euro.
Kommentar ansehen
31.10.2011 17:46 Uhr von cheetah181
 
+7 | -9
 
ANZEIGEN
Drachenmagier: Zu dir fallen mir noch ganz andere Sachen ein, wenn das Aufdecken deiner Doppelmoral (kann nicht schreiben, aber bei anderen meckern) solche Einschätzungen auslöst. :)
Kommentar ansehen
31.10.2011 18:51 Uhr von I2COOKIE
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
@Lewis Montray Alton: "Glatte Lüge" man sollte sagen reiner Schrott!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Kommentar ansehen
31.10.2011 19:07 Uhr von I2COOKIE
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@Lewis Montray Alton: Ne aber es sticht ins Auge :-)
Kommentar ansehen
31.10.2011 23:43 Uhr von mercedes300ce
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
Türken und Deutsche nie so nah wie jetzt: Wie soll ich das verstehen??
Hat Schwesterwelle jetzt nen Türken als Stecher??
Kommentar ansehen
01.11.2011 10:56 Uhr von BusinessClass
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
Drachenmagier: "Zu dir fällt mir ganz genau eins ein: Gutmensch. "
Das ist ein Begriff aus der Nazizeit und wurde oft von Goebbels benutzt ;)
Kommentar ansehen
01.11.2011 10:59 Uhr von BusinessClass
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
Lewis: "Des weiteren kann ich mir Deutschland durchaus auch ganz ohne türkische Elemente sehr gut vorstellen."

Ist diese Meinung nicht etwas rassistisch ? Sind türkische Menschen jetzt schon "Elemente" ?

"Mal ehrlich, manche mögen Döner ja echt gerne, aber braucht man das wirklich um glücklich zu sein?"

LOL - Was ist das denn für eine doofe Frage ? Natürlich ^^.. Dir sind sicher noch keine Döner-Süchtigen begegnet.^^

Was hast du für ein Problem mit Döner ? ^^
Jetzt komm, lästere mal ab.. lass es raus..
Kommentar ansehen
02.11.2011 22:36 Uhr von ElChefo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Glaskugel sagt, das uns das Zitat:

"Die Grünen-Vorsitzenden Claudia Roth und Cem Özdemir erklärten in Berlin, die türkischstämmigen Menschen hätten Deutschland «bunter, multikultureller und lebenswerter» gemacht."

...noch lange verfolgen wird.


@BusinessClass

Goebbels hat auch häufig Wasser getrunken und bestimmt auch Brot gegessen.

[ nachträglich editiert von ElChefo ]
Kommentar ansehen
02.11.2011 22:43 Uhr von ElChefo
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
PS@BusinessClass: "Ist diese Meinung nicht etwas rassistisch ? Sind türkische Menschen jetzt schon "Elemente" ?"

Nein.
Teilmengen einer Gesamtmengen sind immer "Elemente". Genau das gleiche gilt auch für Teile einer Gesellschaft, Gruppe, Ethnie, etc.
Unterlass bitte diese billigen Versuche der Diffamierung. Mach dich nicht noch lächerlicher als unbedingt nötig.
Kommentar ansehen
03.11.2011 10:17 Uhr von Kurioso
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@j.wankelbrecher: Zitat: "und bedanken sie sich für 50 jahre kostenlose sozialleistungen?"

Wenn du Vollschwachmat nur wüsstest, wieviel Kohle die Türken in die Staatskasse eingezahlt haben, und noch immer einzahlen, damit arbeitslose Deutsche, und Nazis die ihre Mietkosten und ihre täglichen Raviolidosen aus dem Aldi, quasi mit ihrem Geld bezahlen können, dann würdest du nicht so große und unterbelichtete Töne spucken. Ach ja und wenn du mal arbeitslos werden solltest, dann leb lieber unter einer Brücke, und komm garnicht erst auf die Idee Sozialleistungen zu beziehen. Denn das Geld das du dann nämlich ausgeben würdest, könnte mit Sicherheit von einem hart arbeitenden Türken stammen. Oder du kannst Sozialleistungen beziehen, unter der Voraussetzung du hast einen siebten Geruchssinn, der dir bei dem Auszug des Geldes am Geldautomaten, feinste Geruchsreste von Knoblauch oder Tsatziki preisgibt, sodass du dann weisst: "Aha! Die Note stammt von nem Kanacken!." Aber da das eher unwahrscheinlich ist, müsstest du dann doch unter der Brücke leben.

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?