31.10.11 13:15 Uhr
 106
 

Österreich: 70-jähriger Radfahrer von Zug erfasst

Am heutigen Montag wurde ein 70-jähriger Burgenländer von einem Zug erfasst. Er starb noch an der Unfallstelle.

Der Mann und seine Frau wollten im Ortsgebiet einen Bahnübergang überqueren, dann geschah das Unglück. Das Rote Kreuz war mit einem Notarzt und einem Rettungswagen im Einsatz, doch leider kam jede Hilfe zu spät.

Laut der Polizei befindet sich eine Lichtsignalanlage beim Bahnübergang.


WebReporter: ChaosGnom
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Österreich, Zug, Radfahrer
Quelle: www.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einbrecher stehlen bei Berliner Polizei Orden und Anstecker
USA: Vater erschreckt Tochter mit Clownsmaske und Nachbar schießt auf ihn
Versuchter Angriff auf Kanzlerin: Staatsschutz-Ermittlungen gegen 63-Jährige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.10.2011 14:45 Uhr von Tattergreis
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Erste Regel als Radfahrer: Die erste Regel als Radfahrer lautet:
Für mich gibt es keine Verkehrsregeln, es sind immer andere Schuld!!!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?