31.10.11 13:05 Uhr
 298
 

Chiemsee: Beschuss eines deutschen Zugs ein Jagdunfall?

Am Samstagabend wurde eine Euro-City-Zug auf dem Weg nach Salzburg mit einer Schrotflinte beschossen. Acht Einschlagstellen wurden gezählt. Drei Waggons und die Lok wurden durch die Schüsse beschädigt.

Da die Schüsse zwischen Prien und Traunstein gefallen sind, wo sich ein größeres Jagdgebiet befindet, wird vermutet, dass es sich um einen Jagdunfall handeln könnte. Doch die Polizei schließt keine mutwillige Handlung aus.

Die Passagiere mussten in Salzburg auf einen anderen Zug ausweichen.


WebReporter: ChaosGnom
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Zug, Beschuss, Chiemsee, Jagdunfall
Quelle: www.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dominica: Hurrikan "Maria" fordert sieben Todesopfer
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.10.2011 14:44 Uhr von Tattergreis
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Blinde Jäger: Ups, tschuldigung habe den Zug mit einer Wildsau verwechselt.
Kommentar ansehen
31.10.2011 14:58 Uhr von karmadzong
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
8 Einschüsse?? jagen die in Österreich mit Sturmgewehren??

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben
DFB: Sperre für Augsburgs Kapitän nach beleidigender Geste


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?