31.10.11 13:05 Uhr
 303
 

Chiemsee: Beschuss eines deutschen Zugs ein Jagdunfall?

Am Samstagabend wurde eine Euro-City-Zug auf dem Weg nach Salzburg mit einer Schrotflinte beschossen. Acht Einschlagstellen wurden gezählt. Drei Waggons und die Lok wurden durch die Schüsse beschädigt.

Da die Schüsse zwischen Prien und Traunstein gefallen sind, wo sich ein größeres Jagdgebiet befindet, wird vermutet, dass es sich um einen Jagdunfall handeln könnte. Doch die Polizei schließt keine mutwillige Handlung aus.

Die Passagiere mussten in Salzburg auf einen anderen Zug ausweichen.


WebReporter: ChaosGnom
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Zug, Beschuss, Chiemsee, Jagdunfall
Quelle: www.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Afghanistan: USA bombardieren Opiumfabriken im Süden des Landes
Essen: Gruppe junger Männer verwüstet Tschibo
"Bill Cosby Show"-Star Earle Hyman im Alter von 91 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.10.2011 14:44 Uhr von Tattergreis
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Blinde Jäger: Ups, tschuldigung habe den Zug mit einer Wildsau verwechselt.
Kommentar ansehen
31.10.2011 14:58 Uhr von karmadzong
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
8 Einschüsse?? jagen die in Österreich mit Sturmgewehren??

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?