31.10.11 13:01 Uhr
 136
 

Militante Palästinenser bei israelischem Luftangriff getötet

Bei einem Gegenschlag der Israelis auf die andauernden Raketenangriffe der Palästinenser wurden in der Nacht zum heutigen Montag zwei Mitglieder der El-Ansar Brigaden getötet.

Damit stieg die Zahl der Toten auf mindestens zwölf. Seit letzter Woche kommt es immer wieder zu Angriffen mit Mörsern und Raketen auf Israel.

Ministerpräsident Netanjahu drohte den militanten Palästinensern mit weiteren Luftangriffen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ziczac007
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Israel, Palästinenser, Luftangriff
Quelle: www.morgenpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen
Donald Trump lässt sich von Leonardo DiCaprio den Klimawandel erklären

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.10.2011 13:48 Uhr von maki
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Die können doch nicht: die eigenen Kasernen sprengen.

:-DDDDDDDD
Kommentar ansehen
31.10.2011 14:59 Uhr von Guidoo
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Komisch Immer wenn die Israelis die Palästinenser angreifen, heißt es das Terroristen getötet wurden.Unschuldige sind natürlich nie unter den Opfern.Die gibt es immer nur auf israelischer Seite.
Die Israelis sind eine verlogene Bande!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?