31.10.11 12:15 Uhr
 1.282
 

Trennung zwischen Sony und Samsung

Die beiden Technikkonzerne Samsung und Sony beenden ihre gemeinsame Zusammenarbeit.

Sony will offenbar Kosten sparen und die 50 Prozent Anteil an dem Gemeinschaftsunternehmen verkaufen.

Möglicherweise will Sony damit nun endlich Ericsson ausbezahlen. Somit würde es demnächst keine Sony Ericsson, sondern nurnoch Sony-Handys geben. Sony spielt schon länger mit dem Gedanken, diesen Buyout durchzuführen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: crzg
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Sony, Samsung, Trennung, Joint, Ericsson, Joint-Venture
Quelle: www.itespresso.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Nicht testosterongesteuerter Ansatz": Deutsche Bank freut sich über Merkel-Sieg
"Man hört nur noch Deutsch": Demonstrationen gegen Touristen auf Mallorca
USA: Donald Trump kündigt "größte Steuersenkung der Geschichte" an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.10.2011 12:36 Uhr von nemesis128
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: Ich glaube auch nicht, dass man "Trennung zwischen" sagen kann.
Kommentar ansehen
31.10.2011 13:34 Uhr von Guschdel123
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Vorschreiber: Das ist´n 50:50 Joint-Venture-Unternehmen, d.h. Sony hält 50% der Anteile und Ericsson ebenfalls. Will Sony nun eigene Handys unter eigenem Markennamen verkaufen, müssen sie schlicht die anderen 50% Anteile von Ericsson aufkaufen, daher ´´ausbezahlen´´.

Ericsson war übrigens im Jahr 2001 gezwungen, eine Kooperation mit Sony einzugehen, da Ericsson 2000 nach einem verheerenden Brand bei einem Zulieferer zu langsam reagierte und sich nicht auf alternative Zulieferer einlassen konnte. Die Folge war vorerst die Aufgabe der Mobiltelefon-Branche, welche 2001 erst wieder zusammen mit Sony langsam aufgerollt werden konnte.
Kommentar ansehen
31.10.2011 14:40 Uhr von P4H
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Die NEws ergibt keinen Sinn Hätte man wenigstens noch hinzugefügt : "keine gemeinsame LCD-Entwicklung" siehe Quelle

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Landtagsfraktion der AfD in Mecklenburg-Vorpommern spaltet sich auf
Prag: Schauspieler Jan Triska stürzt von Karlsbrücke in den Tod
Wahl 2017: In Basdorf bekamen NPD, AfD und Linke je ein Drittel aller Stimmen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?