31.10.11 11:49 Uhr
 344
 

München: Archäologen finden Scherbe eines fast 1.000 Jahre alten Topfs

Archäologen haben in München einen Fund gemacht, der aus der Zeit stammt, in der München als Stadt noch gar nicht gegründet war.

In der Nähe des Münchner Marienhof fanden Archäologen die Scherbe eines Kochtopfs, die schon fast 1.000 Jahre alt ist. Sie stammt aus den ersten 50 Jahren des elften Jahrhunderts.

München bekam aber erst 1158 das Stadtrecht zugesprochen. Die Forscher hoffen jetzt mehr aus der Zeit vor der Stadtgründung zu erfahren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: München, Geschichte, Archäologie, Scherbe
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaft: Frühstück ist so gefährlich wie Rauchen
Fantasiewissenschaft: Wie lange würden wir eine Zombieepidemie überleben?
US-Justizministerium verklagt Oracle: Weiße Angestellte bekommen mehr Gehalt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Saturday Night Live" suspendiert Autorin wegen bösem Tweet über Trump-Sohn
Kippt Urteil Brexit? Britisches Parlament muss über EU-Austritt abstimmen
Fußball: BVB-Chef hat Bayern-Präsident "Uli Hoeneß nicht vermisst"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?