31.10.11 11:37 Uhr
 346
 

Boeing 757 muss in Hamburg notlanden: Vogelschwarm schrottet Triebwerk

Eine Boeing 757 von Condor musste nun in Hamburg notlanden, nachdem die Maschine in einen Vogelschwarm geriet.

Bei dem Vogelkontakt sei das Triebwerk ausgefallen, heißt es. Daraufhin sahen sich die Piloten gezwungen, auf Nummer sicher zu gehen und notzulanden.

Den Passagieren haben die Notlandung gut überstanden. Flugziel war Ägypten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: crzg
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hamburg, Boeing, Triebwerk, Vogelschwarm
Quelle: www.tagesspiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Manchester: Islamischer Staat reklamiert den Anschlag für sich
Simbabwe: Elefant tötet südafrikanischen Großwildjäger
Manchester: Selbstmordattentäter kündigte Anschlag wohl auf Twitter an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.10.2011 12:37 Uhr von Bender-1729
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Es ist ein Anfang! Ich glaube, das ist die erste seriöse Nachricht die ich hier von dir lese, crzg.

Das Wort "schrottet" hätte zwar nicht unbedingt sein müssen ("beschädigt" wäre seriöser gewesen), aber als Motivation geb ich dir trotzdem mal ein Plus.
Kommentar ansehen
31.10.2011 15:07 Uhr von Faceried
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Triebwerke halten sowas normalerweise aus.
Mal wieder am falschen Ende gespart...

Laut Wiki handelt es sich um ein 12 Jahre alten Flieger.
Jetzt verstehe ich auch, warum ein all-inclusiv Urlaub bei 199 € / Woche losgeht.
Kommentar ansehen
31.10.2011 20:43 Uhr von Hawkeye1976
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Vogelschlag kann selbst dem neusten Flieger zum Verhängnis werden. Mit dem Alter der Maschine hat das nichts zu tun. Zudem dürfte an dem Flieger nach den ganzen D-Checks, die er im Laufe der 12 erfahren hat, kaum noch ein Teil sein, das wirklich 12 Jahre auf dem Buckel hat.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Manchester: Islamischer Staat reklamiert den Anschlag für sich
Simbabwe: Elefant tötet südafrikanischen Großwildjäger
Manchester: Selbstmordattentäter kündigte Anschlag wohl auf Twitter an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?