31.10.11 06:53 Uhr
 424
 

Duisburg: Linken-Bezirksvertreter von "Grauen Wölfen" ins Krankenhaus geprügelt

Der Bezirksvertreter Duisburg-Süd, Mirze Edis von der Linkspartei, wurde kürzlich von zwei Mitgliedern der als rechtsextrem eingestuften türkischen Organisation der "Grauen Wölfe" ins Krankenhaus geprügelt.

Dort musste er sogar noch in der Nacht auf Grund von großen Verletzungen am Kopf operiert werden. Mirze Edis konnte auch schon Angaben zum Tatablauf geben. So sollen die Täter mitten auf der Straße gestanden und gegen sein Auto geschlagen haben.

Nachdem Edis die beiden Täter daraufhin zur Rede stellte, konnte er die Situation deswegen vorerst deeskalieren, da er die beiden Täter kannte. Diese folgten Edis jedoch in eine Gaststätte, wo sie selbst noch auf seinen Kopf einschlugen als er längst am Boden lag.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: H311dr1v0r
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Politiker, Angriff, Krankenhaus, Duisburg, Die Linke, Graue Wölfe
Quelle: www.derwesten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Linke macht Wahlkampf mit 95-jähriger "Mietrebellin", die SPD wählt
Sigmar Gabriel: Anti-Rechts-Bündnis durch Linksschwenk der SPD
Die Linke ist Macht- und ratlos wegen Mitgliederschwund in Richtung AfD

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.10.2011 07:56 Uhr von lina-i
 
+18 | -9
 
ANZEIGEN
Jetzt bereichern sie sich: auch noch selbst kültürell....


Wie kann ein Türke auch einer linken Partei angehören... Ein Türke hat rechts zu sein. (nach easy82)
Kommentar ansehen
31.10.2011 10:36 Uhr von U.R.Wankers
 
+5 | -10
 
ANZEIGEN
und was sagt die faschistische Volksfornt dazu? der böse linke rechts-Deutsche verdient´doch sicher nichts, der Nazi...

//ironie off

Auf diese Weise ist man (hoffentlich) ziemlich schnell XENOPHOB geheilt!
Kommentar ansehen
31.10.2011 11:43 Uhr von Mike_Nielo
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Also so langsam: gehen mir diese ganzen Rechtsextremen auf den Sack, seien es die Neo-Faschisten oder dieses türkische "Wolfspack". Da beide Gruppierungen nicht im Sinne der gemeinschaftlichen Demokratie auftreten, stellen Sie für mich verfassungswidrige Organisationen dar, was mich als Bürger dazu berechtigt absoluten Widerstand gegen ihr öffentliches Auftreten, ja sogar überhaupt gegen ihre Existenz zu stellen. Ob man dies auch mit Gewalt tun darf sei mal zu prüfen nach GG Art. 20 Abs. 4. Wenn dem so ist wäre es ein "Freifahrtsschein" zum Mord an Nazis :)
Jawoll ich wäre mit der 1. der die "Nazifront" angreifen & beseitigen würde ...
Kommentar ansehen
31.10.2011 11:56 Uhr von custodios.vigilantes
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
die "grauen Wölfe" sind ein terroristischer Verein: der genau deswegen auch vom Verfassungsschutz überwacht wird.
Kommentar ansehen
31.10.2011 19:44 Uhr von U.R.Wankers
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
bestimmt jubelt Tüte Deutsch dir auch gehelft?
Angst essen Seele auf?
streikt die Gehirn bei viele viele Feindbild?

http://www.youtube.com/...

[ nachträglich editiert von U.R.Wankers ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Linke macht Wahlkampf mit 95-jähriger "Mietrebellin", die SPD wählt
Sigmar Gabriel: Anti-Rechts-Bündnis durch Linksschwenk der SPD
Die Linke ist Macht- und ratlos wegen Mitgliederschwund in Richtung AfD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?