30.10.11 20:32 Uhr
 4.816
 

Kamp-Lintfort: Mann zerstört beim Tanken seinen Neuwagen

Ein 48-jähriger Mann hat am Freitag an einer Tankstelle in Kamp-Lintfort einen Sachschaden von rund 15.000 Euro verursacht. Der Autofahrer prallte gegen einen Passat, kollidierte mit einer Zapfsäule und raste anschließend gegen eine Mauer.

Der Wagen des Fahrers war erst sechs Stunden vorher zugelassen worden und ein Neuwagen.

Personen wurden bei der Unglücksfahrt nicht verletzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Unfall, Neuwagen, Tanken, Kamp-Lintfort
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.
Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.10.2011 20:49 Uhr von Freggle82
 
+20 | -4
 
ANZEIGEN
Weil die in den neuen Autos: auch immer die Pedale in einer anderen Reihenfolge anordnen müssen.

Wobei ich zuerst eher an E10 als einen Crash gedacht hatte ;)
Kommentar ansehen
30.10.2011 21:17 Uhr von chris8489
 
+20 | -2
 
ANZEIGEN
6 Stunden vorher Zugelassen ? Hat das Straßenverkehrsamt auch ne Nachtschicht ? ;)
Kommentar ansehen
30.10.2011 22:01 Uhr von Hebalo10
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor, warum hältst Du Dich nicht an die Tatsachen, laut Quelle hat der Mann am Freitag um 15 Uhr 30 sein Auto geschrottet, warum also verlegst Du dieses Ereignis auf Sonntag?
Kommentar ansehen
30.10.2011 22:06 Uhr von AdiSimpson
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
weil hier nur: brandaktuelle nachrichten kommen *lach*
Kommentar ansehen
30.10.2011 23:31 Uhr von Chuzpe87
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Tankstellen Auto: Quelle: Freitag Nachmittag
Shortnews: Sonntag

Hat da jemand die Uhren eventuell zu weit zurück gedreht?
Kommentar ansehen
30.10.2011 23:48 Uhr von leCauchemar
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
"Der Autofahrer prallte gegen einen Passat, kollidierte mit einer Zapfsäule und raste anschließend gegen eine Mauer. "
(1)Das war sicherlich nicht sehr gesund für die betreffende Person, aber was hat das mit seinem Wagen zu tun? *g*
(2)Und das alles, während er getankt hat? Respekt.

[ nachträglich editiert von leCauchemar ]
Kommentar ansehen
31.10.2011 01:54 Uhr von iarutruk
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
was ist passiert? er schrottet sein nagelneues auto, beschädigt einen passat und zerstört eine zapfsäule, da soll nur ein schaden von 15.000 € entstanden sein? ich lebe seit einigen jahren im ausland. sind die preise in deutschland so gefallen? die reparaturkosten so in den keller gesunken? wenn das so ist komme ich wieder zurück.
Kommentar ansehen
31.10.2011 02:18 Uhr von Floppy77
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
News:
"Der Autofahrer prallte gegen einen Passat, kollidierte mit einer Zapfsäule und raste anschließend gegen eine Mauer."

Quelle:
"Beim Rückwärtsfahren beachtete aber nicht die geöffnete Tür, die gegen eine Zapfsäule stieß. Die Tür schlug aus dem Scharnier und gegen den Kotflügel. Danach prallte er gegen einen hinter ihm stehenden Passat, der ebenfalls beschädigt wurde. Anschließend stieß das Neufahrzeug gegen eine Begrenzungsmauer blieb stehen."

Da wurde wohl was vertauscht. Das mit der Tür find ich dann noch am lustigsten und das hat Saftkopp einfach unterschlagen...
Kommentar ansehen
31.10.2011 02:59 Uhr von iarutruk
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
nachdem ich nun die quelle gelesen habe, habe ich mir sel´bstkritisdch die frage gestellt, ob ich noch normal bin.

so wie sich die news liest, ist meine frage berechtigt, ob 15.000 € ausreicht um den entstandenen schaden zu beheben. liest man die quelle, die in meinen augen ein azubi verfasst hat könnte man meinen, dass der angerichtete schaden gerade mal mit paar euros beglichen ist. hier zum beeis, dass der verfasser dder quelle ein azubi ist.

Die Tür schlug aus dem Scharnier und gegen den Kotflügel.
Kommentar ansehen
31.10.2011 08:47 Uhr von mrshumway
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@leCauchemar: Naja... vielleicht gerade eben weil er getankt hat, ist das alles passiert...
Kommentar ansehen
31.10.2011 13:25 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mies zusammengefasste News: Das was wirklich passiert ist, erfährt man erst, wenn man die Originalnews gelesen hat.

Ein Idiot hat beim schwungvollen Zurücksetzen die offene Fahrertür an der Zapfsäule um- und gegen seinen Kotflügel geklappt. Auf den Schreck wird er nicht rechtzeitig gebremst und den Passat noch touchiert haben. "Prallen" ist dabei wahrscheinlich schon am oberen Ende der Wortskala.
Dass er gegen die Mauer "raste", steht in der Originalnews auch nicht. Stattdessen kam er dort zum Stehen, was dann insgesamt zur Schadenssumme passen dürfte.
(Rund 9000 EUR an Kotflügel, Tür und Heck des Neuwagens, 3000 EUR am Passat und 3000 EUR an Zapfsäule und Mauer).

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.
Al Pacino ist weniger homophob, als der deutsche Hip Hop


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?