30.10.11 16:13 Uhr
 827
 

Elektronikriese Panasonic rutscht immer tiefer in die roten Zahlen

Der Elektronikriese Panasonic rechnet auch in diesem Jahr mit starken Gewinneinbußen. So wird bis März nächsten Jahres mit rund 2,8 Milliarden Euro Verlust gerechnet.

Als Hauptgründe werden die große Billigkonkurrenz sowie das schwache Geschäft mit Fernsehgeräten genannt.

Obwohl sie erst im Jahr 2009 fertiggestellt wurde, steht die Fabrik Nummer 3 in Amagasaki wohl schon wieder vor der Schließung. Hier werden momentan jeden Monat rund 330.000 Bildschirme hergestellt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Wirtschaft, Verlust, Konkurrenz, Elektronik, Panasonic
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro
Bundestag: Sozialhilfe für EU-Ausländer eingeschränkt
Einigung über Kaiser`s Tengelmann - Verbraucher sind die Verlierer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.10.2011 16:33 Uhr von ITler84
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Billigkonkurrenz? Das die Konkurrenz einfach bessere Produkte herstellt könnte kein Faktor sein oder?
Kommentar ansehen
30.10.2011 19:26 Uhr von no_trespassing
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Panasonic baut gute Sachen: Mich wundert das stark.

Hab beispielsweise auf der IFA den 103´´ Plasma TV von Panasonic gesehen - das Bild ist das beste, was ich in meinem Leben bisher gesehen hab.

Auch die Full HD Camcorder haben was. Ok, Sony ist noch besser, aber trotzdem.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?