30.10.11 10:27 Uhr
 2.045
 

Gemeinsam mit den Nutzern will Apple die Akku-Probleme beim iPhone 4S lösen

Nachdem sich seit der Einführung des iPhone 4S die Probleme mit dem Akku in dem neuen Smartphone häuften, versucht der Hersteller Apple nun gemeinsam mit Besitzern eines solchen Gerätes diese Probleme zu lösen.

Die Probleme ergeben sich in der Laufzeit der Akkus, die nicht an die Laufzeit der Akkus in dem Vorgängermodell heranreicht (ShortNews berichtete). Die Entwickler von Apple nehmen zurzeit Kontakt zu den Besitzern eines iPhone 4S auf.

Da Apple bei der Lösung des Problems allein nicht weiter kommt, bietet man den Nutzern eine Software an, die sie auf ihrem Smartphone installieren sollen. Die Software schneidet die Aktivitäten des jeweiligen Nutzers mit und sendet die Ergebnisse an Apple. Dadurch will Apple dann den Fehler finden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Apple, iPhone, Problem, Akku
Quelle: www.gulli.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nintendo Switch: Abzocke mit PC-Emulator
Nintendo Switch: Mit Arbeitsspeicher nicht zufrieden
Zahl von Unglücken durch überhitzte Akkus wächst

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.10.2011 11:09 Uhr von Seyhanovic
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
eigentlich sollte: so ein teures (relativ teuer ! ) Handy, nicht so welche Probleme haben.

Erst recht sollte der Käufer kein Versuchsobjekt sein !
Kommentar ansehen
30.10.2011 11:29 Uhr von jschling
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
was nutzen denn die Appel-Mitarbeiter so ? offensichtlich zumindest keine ihhPhones 4Sche*sse, wenn man auf Käufer zurückgreifen muss um den Fehler zu finden
was ein Armutszeugnis :-((
Kommentar ansehen