30.10.11 10:15 Uhr
 333
 

Nisterberg: Polnische Böller verletzen einen Mann lebensgefährlich

Auf einem Truppenübungsplatz im Landkreis Altenkirchen kam es am Samstag zu einem schweren Unfall mit in Deutschland nicht zugelassenen Böllern aus Polen.

Vier junge Männer hatten auf dem Truppenübungsplatz bei Nisterberg bereits ungefähr 30 Böller abgefeuert, als das Unglück passierte. Ein Böller zündete zu früh und explodierte in der unmittelbaren Nähe eines 24-Jährigen.

Zunächst wurde der schwer verletzte Mann in das Krankenhaus in Hachenburg gebracht. Doch die Verletzungen waren so schwer, dass er mit einem Helikopter in eine Spezialklinik nach Köln geflogen werden musste.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Polen, Verletzter, Böller
Quelle: www.open-report.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.10.2011 13:51 Uhr von MBGucky
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Selbst schuld. Treffer, versenkt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?