30.10.11 10:15 Uhr
 339
 

Nisterberg: Polnische Böller verletzen einen Mann lebensgefährlich

Auf einem Truppenübungsplatz im Landkreis Altenkirchen kam es am Samstag zu einem schweren Unfall mit in Deutschland nicht zugelassenen Böllern aus Polen.

Vier junge Männer hatten auf dem Truppenübungsplatz bei Nisterberg bereits ungefähr 30 Böller abgefeuert, als das Unglück passierte. Ein Böller zündete zu früh und explodierte in der unmittelbaren Nähe eines 24-Jährigen.

Zunächst wurde der schwer verletzte Mann in das Krankenhaus in Hachenburg gebracht. Doch die Verletzungen waren so schwer, dass er mit einem Helikopter in eine Spezialklinik nach Köln geflogen werden musste.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Polen, Verletzter, Böller
Quelle: www.open-report.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Teenie sticht Mann nieder - "Ist mir doch egal, ich bin erst 14"
Beamter erhält Entschädigung: Unschuldig wegen sexuellem Missbrauchs in Haft
USA: Ehemaliger nordkoreanischer Häftling auf mysteriöse Weise gestorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.10.2011 13:51 Uhr von MBGucky
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Selbst schuld. Treffer, versenkt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bio-Hersteller Alnatura muss Kartoffelchips wegen Holzsplitter zurückrufen
Digitaler Assistent: Sprachbefehl "100 Prozent" lässt Siri Notruf wählen
Massiver Stellenabbau: SPD-Chef Martin Schulz bezeichnet Siemens als "asozial"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?