30.10.11 09:56 Uhr
 11.504
 

Die "Zwölf-Minuten-Lücke" stört den gemeinsamen Orgasmus

Den gemeinsamen Orgasmus zu erleben ist für Paare ein schönes Erlebnis, doch nur drei Prozent haben dieses Glück. Sexologin Yvonne K. Fulbright meint, nicht zusammen den Höhepunkt zu erreichen sei kein Zeichen eines gestörten Sex-Lebens. Vielmehr seien Synchronisierungsschwierigkeiten ein Faktor.

Aufgrund der verschiedenen Anatomien, benötigen Männer zwei Minuten, um zum Höhepunkt zu gelangen, Frauen hingegen mindestens 14 Minuten. Wissenschaftler benannten diese Diskrepanz "Zwölf-Minuten-Lücke". Außerdem erlebt das Empfindungszentrum der Frau nur leichte Stimulanz beim Akt.

Der Münchener Sozialpädagoge Sebastian Kempf bestätigte ebenfalls, dass ein gemeinsamer Höhepunkt zwar schön, jedoch kein Muss sein sollte. Je mehr sich angestrengt würde, dieses zu erreichen, desto mehr wäre es aufgrund von Verkrampfung zum Scheitern verurteilt. Hauptsache sollte der Spaß sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FrankaFra
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Mann, Frau, Orgasmus, Zeitspanne
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baden-Württemberg: Teenie-Party gerät mit ungebetenen Gästen außer Kontrolle
Schüler geben gefundene 30.000 Euro ab und bekommen Schokolade als Finderlohn
Diese Vornamen finden Männer bei Frauen am attraktivsten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.10.2011 09:56 Uhr von FrankaFra
 
+12 | -13
 
ANZEIGEN
"Komm, wann du willst! Sex sollte Spaß machen, kein zielorientierter Hochleistungssport sein."

Ich habe dazu keine Meinung, fand es aber interessant.
Kommentar ansehen
30.10.2011 10:03 Uhr von Lustikus
 
+10 | -46
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.10.2011 10:10 Uhr von CoffeMaker
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
Ich denke die Unsterblichkeit zu verlieren ist nur eine von mehreren Schikanen Gottes , als wir damals aus dem Paradies flogen. :)
Kommentar ansehen
30.10.2011 10:41 Uhr von Cataclysm
 
+48 | -2
 
ANZEIGEN
°°benötigen Männer zwei Minuten, um zum Höhepunkt zu gelangen, Frauen hingegen mindestens 14 Minuten. °°

so ein schwachsinn .
ich bin ne frau,und je nach situation und mann reichen 2 minuten vollkommen aus.
der "fehler" liegt ganz wo anders,meiner meinung nach:
frauen erregt man nicht körperlich,sondern geistig.eine emotional erregte frau braucht auch nur wenige minuten..männer sind körperlich erregbarer.die brauchen weniger geistlich stimulation,da reicht ein schöner anblick oft schon aus.
Kommentar ansehen
30.10.2011 11:41 Uhr von Baran
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Was sind das für frauen: und männer? 2 minuten? 14 minuten? LOL unrealistisch!
Kommentar ansehen
30.10.2011 11:50 Uhr von Ich_bins_wieder
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@Baran: Brauchst du denn noch kürzer?

@Topic: Ich finde auch, dass das alles etwas überbewertet wird, beide sollten ihren Spaß haben und das erleben was sie für eine geistige und körperliche Befriedigung benötigen.

Da der Mensch keine Maschine ist, muss ja im Leben nicht alles synchron ablaufen.
Kommentar ansehen
30.10.2011 11:52 Uhr von norge
 
+24 | -1
 
ANZEIGEN
Deshalb: schicke ich meine frau mit den worten:" fang mal schon immer allein an", zwölf minuten eher ins bett ;o)
Kommentar ansehen
30.10.2011 11:53 Uhr von NetCrack
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
News ist auch sehr pauschal das kommt stark auf die Frau an. Meine aktuelle Lady kommt sogar normalerweise eher als ich. Meine Ex ist wenn überhaupt dann noch nach sehr intensiver Zuwendung gekommen =).
Bei Frauen spielt sich wirklich am meisten im Kopf ab. Wenn sie schon etwas erfahrener sind, wissen was sie wollen und auch aktiv am Spiel teilnehmen anstatt zu sagen "ja na dann sieh mal zu" klappt das für gewöhnlich recht gut :).
Kommentar ansehen
30.10.2011 13:41 Uhr von miyu
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@Lustikus: und du bist dir sicher das deine freundin ganz ehrlich zu dir ist? statistiken belegen, das kleine notlügen sehr häufig gebraucht werden wenn sie der aufrechterhaltung der harmonie dienen
Kommentar ansehen
30.10.2011 15:18 Uhr von Pumba86
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
erforscht doch mal was sinnvolles gut das wir das nun wissen...

[ nachträglich editiert von Pumba86 ]
Kommentar ansehen
30.10.2011 19:06 Uhr von korushe
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@cataclysm: ich weis jetzt nicht welche art von maennern du kennengelernt hast aber 2 minuten das ist ja nicht mal ein quicky, ich kenne die statistiken, aber kann sie nicht aus meiner erfahrung oder die meiner familie bestaetigen. aber synchronisation scheint da wirklich der schluessel zu sein. wenn menschen nicht auf der gleichen wellenlaenge sind wirds mit dem sex vermtulich nichts.
Kommentar ansehen
30.10.2011 19:09 Uhr von trainer123
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Orgassmus: vllt sollte man vorhe etwas Petting machen, ein Vorspiel kann alles viel unkomplizierter machen
Kommentar ansehen
30.10.2011 19:13 Uhr von ThomasHambrecht
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Da gibts einen einfachen Trick man stellt sich einen Wecker neben das Bett, verabredet sich auf 23:00 Uhr und die Frau fängt schonmal ohne den Mann an. Wenn dann der Wecker klingelt fangen alle mit dem Orgasmus an.
Oder die Frau schickt eine SMS wenn sie Lust hat, dann kann der Mann noch 12 Minuten sein Bierchen austrinken und kommt dann später hinzu. So klappt das bei uns seit vielen Jahren wunderbar.
Kommentar ansehen
30.10.2011 19:50 Uhr von 1234321
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Meine Frau spielt ihn mir immer gleichzeitig vor, wie ich ihr Meinen.
Kommentar ansehen
31.10.2011 07:02 Uhr von obelixv8
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich mein: SIE könnte ja auch schon mal 12 Minuten vorher anfangen oder ?!
Kommentar ansehen
31.10.2011 07:15 Uhr von Silenius
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ihr seid 97% ! ^^
Kommentar ansehen
31.10.2011 09:02 Uhr von FrankaFra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Silenius: HAHA!

Da musste ich sehr lachen. Also denk nicht, das war das Witzigste, was du je geschrieben hast und keiner hat es verstanden. Ich habs, und es war sehr witzig!

FraFra

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige
Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Syrien: Islamischer Staat (IS) nimmt wichtige Gasfelder ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?