30.10.11 09:36 Uhr
 372
 

Was sagt "Twilight" über Sex aus?

Vampire wurden in der alten Literatur oft als grässliche Wesen beschrieben, heutzutage jedoch hat sich das Bild komplett gewandelt. Die Popkultur-Vampire unserer Zeit sind wunderschön, unwiderstehlich und haben etwas magisch-sexuelles an sich. Vampire sind "heiß", lautet der Konsens der Konsumenten.

Mit einer Zielgruppe, die vor allem Frauen umfasst, haben Filme wie "Twilight" vor allem genaue Aussagen über "gute" und "schlechte" Sexualität. Passend in unsere heutige Kultur, die sich nicht entscheiden kann, ob man nun eher verführerisch oder doch eher unberührt sein soll.

In "Twilight" ist die Aussage zur Sexualität klar: Sex ist mit "Blutdurst" gleichzusetzen. Der Protagonist wehrt sich, nach dem ersten Kuss schlägt er sich selbst gegen die Wand, um den Drang zu stoppen. Das Verlangen ist existent, doch muss unterbunden werden. Und das ist ein Zeichen von Liebe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FrankaFra
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Sex, Twilight, Vampir, Jungfräulichkeit
Quelle: www.huffingtonpost.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.10.2011 09:36 Uhr von FrankaFra
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Ich habe absolut nichts mit Twilight zu tun. Vampire, und auch den Hype, finde ich uncool.

Die Quelle ist aber super!
Kommentar ansehen
30.10.2011 09:52 Uhr von ToH
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
bescheuert "Das Verlangen ist existent, doch muss unterbunden werden. Und das ist ein Zeichen von Liebe. "

also ist echte Liebe rein platonisch? Wenn das die Aussage des Films an tausende pubertierende Mädels is, dann gute Nacht.

zur News: Jedem, der sich schonmal kurz nen Ausschnitt aus Twilight angesehen hat, z.B. 10 Minuten Monolog darüber, ob er sie nun "beißen" soll, oder nich, sollte klar sein, dass es im ganzen Film doch eigentlich nur ums f***en geht
Kommentar ansehen
30.10.2011 13:40 Uhr von Enny
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
nix: Twilight sagt überhaupt gar nix aus. Das sind nur Teeniefilme ohne irgendeine Message.
Ansehen und wieder vergessen. Es gibt wesentlich interessantere Filmsagas.
Kommentar ansehen
30.10.2011 17:26 Uhr von Jlaebbischer
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Enny: Oder noch besser, gar nicht erst ansehen und vergessen. Das dürfte die intelligenteste Lösung darstellen.
Kommentar ansehen
01.11.2011 12:55 Uhr von Ich_bins_wieder
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
schließe mich der: Meinung der Vorschreiber an, dieser Film lässt keinen Raum für tiefschürfende Interpretationen; es ist ein klassischer "Ich unterhalte mich 90+ Minuten" Film. Mag zwar sein, dass Mädchen darin eine Sehnsucht erkennen, diese ist aber so flach gehalten wie eine Regenpfütze im Hochsommer.
Natürlich hätte auch sicher der Autor nix dagegen, wenn man seine Werke wie Goethes Faust bändeweise interpretiert; dafür müsste man dann aber auch auf dem gleichen Level schreiben...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?