29.10.11 18:09 Uhr
 179
 

Thailand: Behörden bitten US-Militär um Hilfe

Regierungschefin Yingluck Shinawatra zeigt sich optimistisch das die Innenstadt von Bangkok von den Fluten weitestgehend verschont bleibt. In nördlichen Gebieten gehe das Wasser schon zurück, erklärte sie.

Wie der Nachrichtensender CNN berichtete, haben die thailändischen Behörden das US-Militär um Unterstützung gebeten. Der Lenkwaffenzerstörers "USS Mustin" liegt südlich von Bangkok vor Anker und von hier könnten Hubschrauber starten und das überflutete Gebiet überwachen.

Eine sofortige Hilfe hat das Pentagon schon bestätigt. Seit mehr als zwei Monaten regnet es ununterbrochen in Thailand und somit ist dies die schlimmste Flutkatastrophe seit Jahrzehnten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hilfe, Militär, Thailand, Hochwasser, US-Militär, Flutkatastrophe
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wegen Sturmtief "Paul" mussten 2.400 Menschen in Berliner Flughäfen übernachten
Acht arabische Prinzessinnen wegen moderner Sklaverei schuldig gesprochen
Verheerender Hochhausbrand in London wurde durch defekten Kühlschrank ausgelöst

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gesetz verabschiedet: Führerscheinentzug bei Straftaten
Wegen Sturmtief "Paul" mussten 2.400 Menschen in Berliner Flughäfen übernachten
Acht arabische Prinzessinnen wegen moderner Sklaverei schuldig gesprochen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?